Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Zeit um Danke zu sagen

Text und Bild: Eing.

Heiri Gautschi ging am Freitag, 17. Mai, nach 33 Jahren Treue zu der Gemeinde Gontenschwil in die wohlverdiente Pension.

Mit einem wunderschönen Fest im lauschigen Park von Susi und Heiri Gautschi, durfte am Donnerstagabend mit einer grossen Gästeschar der gemütliche Übergang von Heiri Gautschi vom aktiven Berufsleben in die Pensionierung gefeiert werden.

«Es ist Zeit, für das, was war, DANKE zu sagen, damit das, was wird, unter einem guten Stern beginnt.»

Im April 1986, also vor 33 Jahren, hat sich Heiri Gautschi bei der Gemeinde Gontenschwil beworben. Er kam in die engste Auswahl und wurde damals noch für eine erste Amtsperiode von 4 Jahren gewählt und dann immer wieder. Die Gründe für seine Wahl – so im Personaldossier von 1986 vermerkt – waren: «Die Ortskenntnisse, die Kenntnisse der Namen und aller Übernamen und der tadellose Leumund». Ja, die Ortskenntnisse von Heiri Gautschi sind einzigartig, die Treue zu der Gemeinde, die Sorgfalt im Umgang mit der Kundschaft und der täglichen Arbeit zeichnen ihn aus.

In seiner Wahlbestätigung 1986 schrieb der Gemeinderat: «Wir freuen uns mit Ihnen einen Einheimischen, der mit den Verhältnissen im Dorf vertraut ist, als Angestellten begrüssen zu dürfen.» Der Gemeindeschreiber vermerkte damals auf einem Notizzettel: «Er könnte bleiben.» Und tatsächlich, so ist es gekommen, er ist geblieben. Heiri Gautschi hat 33 Jahre der Gemeinde Gontenschwil, der Bevölkerung, treu gedient. Seine Identifikation mit dem Unternehmen Gemeinde Gontenschwil war gross, vom ersten bis zum letzten Tag.

Im Namen aller Mitarbeitenden, der Bevölkerung und dem Gemeinderat danken wir Heiri Gautschi von ganzem Herzen für die 33 wertvollen, gemeinsamen Jahre. Ebenso herzlich wünschen wir ihm und seiner Familie viele schöne und gfreute Momente.