Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

menziken

Hansuli Christen und Burgs Strassenmeister Roger Rogger platzieren und verankern die wunderschönen Bienenhotels.

Nistkasten und Bienenhotels sind für Bewohner bereit

Text und Bild: Thomas Moor

Flora und Fauna sind längst aus dem Winterschlaf erwacht. Gar nie im Winterschlaf ist der Natur- und Vogelschutzverein Menziken-Burg, welcher sich mit seinem Engagement und einem vielfältigen Jahresprogramm aktiv für die Pflanzen- und Tierwelt einsetzt.

Ob Drei-, Vier- oder Fünfstern-Hotel ist den Wildbienen völlig egal. Hauptsache, sie haben eine Behausung, wo sie leben und ihre Nistplätze einrichten können. Nun: Der Natur- und Vogelschutzverein Menziken-Burg (NVMB) hat ihnen zweifellos zwei Luxusvarianten zur Verfügung gestellt. Ihr Erbauer ist Vorstandsmitglied Hansuli Christen, der sein handwerkliches Geschick einmal mehr auf fantastische Art unter Beweis stellte und nichts dem Zufall überliess. So ist es weiter nicht verwunderlich, dass er den Hotels eine Konstruktion verpasste, welche das oft zitierte Dach über dem Kopf eindrücklich unterstreicht. Ende April wurden die zwei Bienenhotels in der Nähe der Schulanlagen aufgestellt und verankert. Mit der immer dichter werdenden Besiedelung und dem Verschwinden von Magerwiesen wird der Lebensraum der Wildbienen immer weniger. Deshalb sind diese Hotels für sie überlebenswichtig. Wichtig für diverse Vogelarten sind auch die Nistkasten, welche ebenfalls vom NVMB gebaut, ausgehängt und anschliessend immer wieder kontrolliert und gereinigt werden. Über 300 hängen auf dem Gemeindegebiet. Ende April wurden am Huus74 3 Alpensegler-und 32 Mauerseglerkasten sowie 23 Mauerseglerkasten an der Plattenstrasse montiert. Unterstützt wurden die NVMB-Mitglieder dabei von den Gemeindewerken Menziken und Burg sowie von der EWS LocalPower.