Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Paul Bopp (2.v.l.), der Mann der ersten Stunde, unterhält sich mit Besuchern, die von diversen Aktionen profitieren konnten.

Der claro Weltladen Seengen lud zum Weltladenfest

Text und Bild: Thomas Moor

Weltladenfest? Wo? Claro – in Seengen. Im Mai luden die Verantwortlichen des Fair-Trade-Ladens zu Aktivitäten und Aktionen an die Poststrasse 14 ein. Der Seenger claro Weltladen ist einer von über 100 claro-Läden, die es schweizweit gibt.

Reges Treiben herrschte vor dem Ladengeschäft. Es waren nicht nur die zwei Wettbewerbe, welche Alt und Jung anlockten. Auch der herrlich duftende Kaffee und die verschiedenen kulinarischen «Probiererli» liessen Passanten und Besucher inne halten. Natürlich nicht zuletzt auch wegen des vielfältigen und qualitativ hochstehenden Angebots, welches der Laden sonst noch bietet. Körperpflegeprodukte aus Soglio im schönen Bergell, feinste und neu preisgekrönte, dunkle Schokolade mit 70% Kakaoanteil aus Bolivien, Kaffee, Säfte, Dörrfrüchte, Reinigungsmittel, Naturkosmetik, Handwerksarbeiten, Kerzen, Geschirr und vieles andere mehr. Die Auswahl an Artikeln, die aus fairem Handel und von kleinen Genossenschaften stammen, ist in Seengen gross. Ziel ist es, faire Handelsbeziehungen zu unterstützen. Während die claro Weltläden in grösseren Städten erfreulichen Zulauf haben, geht es auf dem Lande immer noch darum, Schwellenängste abzubauen, wie Paul Bopp, Mann der ersten Stunde, weiss. Längst nicht alle konnten sich durchsetzen. Deshalb sei jede zusätzliche Öffentlichkeitsarbeit wichtig. Öffentlichkeitsarbeit zum Beispiel von Filmabenden, wie jenem vom Mittwoch, 19. Juni. Um 19.00 Uhr wird im Kirchgemeindehaus Seengen der Film «Fairtraders» gezeigt. Er thematisiert die Nachhaltigkeit und regt zum Nachdenken an.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.