lehrstellen

V. l. n. r. : Eichenberger Hans Ruedi, Aktuar; Otten Karl Heinz, ehem. Kassier; Williner Hans, neuer Kassier; Furter Remo, Präsident; Gruner Heiko, Vize-Präsident; Wöhrle Hanspeter, techn. Leiter.

93. Generalversammlung der Männerriege

Text und Bild: Eing.

Nach dem Covid-bedingten Ausfall der GV 2020 konnte die 93. Generalversammlung der Männerriege im Hotel Hallwil wieder mit persönlicher Teilnahme der aktiven und nichtturnenden Mitglieder durchgeführt werden. Teilnahmebedingung war ein gültiges Covid-Zertifikat.

Der 2020 mit schriftlicher Abstimmung neu gewählte Präsident Remo Furter, als Nachfolger von Peter Graf, konnte 25 stimmberechtigte Teilnehmer begrüssen, darunter Manuela Hintermann und Lilian Wick als Vertreterinnen des Turnvereins.

Der Ablauf der GV wurde zum ersten Mal mit einer PPT Präsentation sehr unterhaltsam gestaltet. Zu jedem Programmpunkt wurden Bilder der Ereignisse des vergangenen Vereinsjahrs gezeigt, so konnte der Präsident zügig und überzeugend die GV durchführen. Mit einem Video des Turnbetriebs wurde der Bericht des technischen Leiters untermalt. Der Jahresbericht sowie das Jahresprogramm für 2022 wurden visualisiert und mit entsprechendem Kommentar vorgetragen. In Erinnerungen bleiben der gelungene Brätliabend bei der Jägerhütte, die Einladung der Jubilare und die eintägige Turnfahrt vom 30. August.

Zwei Neuaufnahmen kompensierten in der Männerriege zwei Abgänge. Mit einer Schweigeminute wurde dem Verstorbenen Ludwig Fellhauer gedacht. Im Vorstand gab Karl Heinz Otten seinen Rücktritt als Kassier, seine wertvolle Arbeit wurde herzlich verdankt. Mit Hans Williner, einstimmig gewählt, konnte dieses Amt neu besetzt werden. Der übrige Vorstand, einschliesslich Revisoren, Turnleiter und Chargierten wurden mit grosser Akklamation in ihren Aufgaben bestätigt.

Die Ehrung des ehemaligen Präsidenten konnte nachgeholt werden und sein grossartiger Einsatz der letzten 10 Jahre wurde mit grossem Applaus verdankt. Auch die langjährigen vereinstreuen Mitglieder der beiden letzten Jahre wurden geehrt und mit einer Flasche Wein belohnt. Manuela Hintermann berichtete über die Aktionen der TurnerInnen im Jahr 2021 und über die Pläne für 2022. Wichtig werde sicher die Beteiligung am Jugendfest. Die Sacksammlung erbrachte 300 Franken für den Dankensberg. Abschluss der GV 2021 bildete ein spezieller Dank an den Aktuar und an den Präsidenten für die gelungene GV. Danach konnte man sich dem gespendeten Dessert in lebhafter Diskussion widmen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.