lehrstellen

Brauchtum in Beinwil am See

(Foto: Dorfheftli)

Beinwiler Chilbi

Die Beinwiler Chilbi hat eine Tradition, welche bis ins 15. Jahrhundert zurück reicht. In vorreformatorischer Zeit war es aber eine Kirchenweihe und wurde, da es eine Art Erntedankfest war, im Herbst gefeiert. Aufgrund der nahen katholischen Grenze war Beinwil damals ein Grenz- und Sonderfall.

Beinwil wurde dann reformiert und die Berner verboten die Kirchenweihen. Als Grenzdorf mit katholischem Einfluss wurde die Chilbi aber trotzdem aufrecht erhalten. Sie durfte aber nicht mit katholischen Festen zusammenfallen. So entschied man sich für den ersten Sonntag im neuen Jahr und die Berner drückten ein Auge zu.

Die Chilbi blieb so erhalten, fiel aber schon damals oft für viele Jahre aus. Um die Wende des 19. Jahrhunderts wurde die Chilbi in der «Platte» durchgeführt. Dort war auch die erste richtige Metzgerei von Böju. Der Metzgerschopf und das Verkaufs-lädeli vis-à-vis bestehen noch heute.

An der damaligen Chilbi wurden, da ja nur mit Eigenprodukten gehandelt werden durfte, mit dem «Trüllirad» vor allem Würste gewonnen. So gab es dann als Höhepunkt den sogenannten Wurstkranz. Daher stammt auch der Spruch «Mer göhnd of Böju i d’Wurscht».

Ab dem 2. Weltkrieg verschwand dann die Chilbi wieder für einige Zeit und wurde später von den beiden Brauimetzgern, Hirt Ernst und Merz Gerold (Ölers), wieder eingeführt (zu diesem Zeitpunkt war eine gerichtliche Bewilligung nötig). So gab es dann wieder Chilbi bei «Hirt», «Braui» und «Ölerbeck» – ausschliesslich mit Waren aus Eigenproduktion. Die Chilbi wurde zu einem Böjuer Brauch mit Freinacht, denn mancher Arbeiter blieb am Montag – krankheitshalber – zuhause. Als gewisse Vorschriften gelockert wurden, gab es die Chilbi auch bei «Chrosi Gret» und «Beck Fehlmann». Die Anlässe wurden bis in die 70er Jahre durchgeführt. Danach fand keine Chilbi mehr statt.

2007 rief der Vorstand des Ortsbürgervereins die Chilbi wieder ins Leben und führt den Böjuer Brauch im 2-Jahres-Rhythmus weiterhin durch.

Quelle: Ortsbürgerverein Beinwil am See

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.