lehrstellen

Abschied und Neubeginn im Steueramt, von links: Barbara Leimgruber, Katharina Dössegger, Jörg Lüscher und Daniela Moser.

Jörg Lüscher: «Die Kenntnisse der Begebenheiten und Leute im Dorf haben meine Arbeit sehr vereinfacht»

Text und Bild: Patrick Tepper

Nach 37 Jahren übergibt Jörg Lüscher das Steueramt auf den 1. Mai an seine Nachfolgerin Katharina Dössegger. Um rund 1000 Personen ist die Gemeinde in seiner Amtszeit gewachsen und Jörg Lüscher erlebte den Digitalisierungsprozess, ohne dabei den persönlichen Kontakt zur Bevölkerung zu vernachlässigen. Gerne blickt er auf die gute Zusammenarbeit mit Daniela Moser und Barbara Leimgruber zurück, freut sich aber auch auf die bevorstehende Sommerzeit.

Nach seiner Jugend in Leutwil hat Jörg Lüscher seine Lehre auf der Gemeindeverwaltung von Boniswil absolviert. «Damals bildeten der Gemeindeschreiber, seine Frau und der Lehrling das gesamte Gemeindehausteam», blickt er heute auf die längst vergangenen Zeiten zurück. In Boniswil hat er einen ersten Einblick ins Steueramt erfahren. Sein Flair für Zahlen kam Jörg Lüscher dann bei seinen ersten Stellen auf dem Steueramt in Oftringen und in der Stadt Lenzburg zugute.

Mit der Familiengründung entwickelte sich bei ihm der Wunsch, lieber auf einem überschaubaren Gemeindesteueramt tätig zu sein, in dem er alle Vorgänge überblicken und selber ausführen kann. In einer Zeit, in der die Steuererklärung nur jedes zweite Jahr ausgefüllt werden musste, fand er schliesslich seinen Wirkungsbereich in Beinwil am See. «Auf dem Steueramt muss man Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen sein, es gibt immer wieder Veränderungen», stellt der Böjuer Steuerfachmann fest. Während früher Schreibmaschine, Rechner, Tarif und ein Vierfach-Durchschlag seinen Arbeitsalltag prägten, sind heute im Zuge der Digitalisierung alle Steuererklärungen innert kürzester Zeit am Bildschirm verfügbar.

«Durch vermehrte Zu- und Wegzüge, das Bevölkerungswachstum und die Bautätigkeit sind die einzelnen Fälle heute komplexer als früher», spricht Jörg Lüscher aus Erfahrung. Während 20 Jahren hat er die Zusammenarbeit mit Daniela Moser sehr geschätzt. Durch ihre «Grossmami-Pflichten» geschuldeten Reduzierung des Arbeitspensums vervollständigt Barbara Leimgruber das aktuelle Steueramts-Team.

Die Zeit als Pensionär lässt Jörg Lüscher auf sich zukommen. «Ich habe noch kein Wohnmobil bestellt und plane auch keine Weltreise», blickt er scherzhaft in die Zukunft, «aber als dreifacher Opi freue ich mich auf spontane Aktivitäten, Velotouren oder freie Tage mit dem Boot auf dem See». Um die Sommermonate geniessen zu können, übergibt Jörg Lüscher das Steueramt bereits ein paar Monate vor seinem eigentlichen Geburtstag im Oktober an Katharina Dössegger.

Seine Nachfolgerin ist in Boniswil aufgewachsen und hat bereits in Beinwil am See unter Jörg Lüscher ihre Lehre gemacht. «Durch meinen ehemaligen Lehrmeister bin ich auch im Bereich der Steuern geblieben», freut sich Katharina Dössegger. 18 Jahre betreute sie im Teilzeitpensum die Steuern in Boniswil, arbeitete fünf Jahre als Leiterin Steuern in Zetzwil und hat zuletzt in Würenlingen für korrekte Abrechnungen gesorgt. Mehrere Mandate führten Katharina Dössegger in ihrer Karriere in grosse, kleine und reiche Gemeinden.

2022 05 luescher2

«Ich könnte mir nie vorstellen auf einem grossen Steueramt zu arbeiten, in dem man dann nur für einen Teilbereich der anfallenden Arbeiten zuständig ist», freut sich die heute in Teufenthal wohnhafte Steuerfachfrau auf ihre Vollzeitstelle in Beinwil am See. «Mir gefällt die Abwechslung in einem kleinen Steueramt und durch meinen früheren Wohnort in der Gemeinde, 20 Jahre Feuerwehrdienst und meine Verwurzelung liegt mir die Gemeinde Beinwil am See sehr am Herzen».


 

2022 05 luescher3

Liebe Böjuerinnen, liebe Böjuer

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken für die schönen Begegnungen und persönlichen Gespräche während meiner Tätigkeit zum Wohle der Gemeinde. Auch in den vergangenen Wochen durfte ich viele Glückwünsche zur bevorstehenden Pensionierung entgegennehmen, sei dies beim Überreichen der Steuererklärung am Schalter, mit Glückwunschkarten per Post oder per Mail. Diese Zeichen der Wertschätzung haben mich sehr gefreut. «Merci velmol.» Ich wünsche Ihnen und meiner Nachfolgerin Kathi Dössegger mit dem Team vom Steueramt für die Zukunft nur das Beste und bin überzeugt, «'s chonnt guet».

«E gueti Zyt» wünscht Ihnen

Jörg Lüscher

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.