lehrstellen

Traditionen auf der Burg

Adventsfenster

Quelle: Website Gemeinde Burg

Unter der Leitung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins erstrahlt vom 1. bis 24. Dezember jeden Tag ein neues Adventsfenster.

Alle Bewohner und Bewohnerinnen sind herzlich eingeladen durch die Gemeinde zu spazieren und die beleuchteten Fenster und ihre Kunstschaffenden zu besuchen. Bei der Eröffnung eines Fensters werden die Besucher oft  mit einem Getränk und Gebäck empfangen.

Freuen Sie sich auf eine stimmungsvolle Adventszeit und auf zahlreiche und schöne Begegnungen.

Bildergalerien finden Sie auf der Website der Gemeinde Burg

Weiterlesen ...

Burgerabend

Bild: Website Männerchor Burg
Quelle: Website Gemeinde Burg

Burgerabend mit dem Männerchor Burg

Männer mag man eben und jene des Männerchors Burg ganz speziell. Keine Frage. Und kommt dann noch hochstehender Chorgesang dazu, ist das Verwöhnpaket für Ohren und auch Augen perfekt.

Den musikalischen Schwung nehmen die Sänger gerne auf die Bühne des Burger Gemeindesaals mit. Mit Ohrwürmern aus dem reichen Fundus des Schweizer Musikgutes bieten sie am traditionellen Burgerabend Rosinen am laufenden Band. Fröhlichkeit und Heiterkeit selbstverständlich inbegriffen. Am Burgerabend-Samstag kann man sich jeweils mit einem Nachtessen auf den unterhaltsamen Abend einstimmen.

Kostproben seines Gesangs gibt der Männerchor Burg unter der Leitung vom Lubomir Rachunek bei verschiedenen Auftritten immer wieder ab, so auch am 66. Aargauischen .Kantonalgesangfest 2014 in Frick. Mit den Liedern «Heimelig», «My Evaline» und «Männer mag man eben» sang sich der kleine und feine Chor in die Herzen der strengen Jury und wurde mit einem «vorzüglich» als einer der fünf «Best of»-Chören honoriert.

Weiterlesen ...

Fahnen

Quelle: Website Gemeinde Burg

Fahnen für Neugeborene

An sich ist eine Fahnenstange etwas ganz gewöhnliches. Nicht so beim Burger Schulhaus. Dort werden bei aussergewöhnlichen Anlässen die Schweizer- oder Aargauer-Fahne oder gar beide hochgezogen. Das hat seit Ende der 30er Jahre seinen ganz speziellen Grund.

Wird auf der Burg ein Knabe geboren, wird die Schweizerfahne gehisst, ist es ein Mädchen wird das mit der Aargauerfahne kundgetan. Bei Zwillingen werden beide Fahnen hochgezogen. Um diesen wohl einmaligen Brauch wird Burg weitherum beneidet.

Grosse Schweizerfahne an Fest- und Feiertagen

Auf Initiative des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Burg wurde 1909 erstmals auf der Zinne des Schulhauses die grosse Schweizerfahne aufgezogen, die nachts beleuchtet wird und weit im Tale sichtbar ist.

Weiterlesen ...

Maibaum

Quelle: Website Gemeinde Burg

s Maitannli

Hüt isch erste Maisamstig z Nacht,
Do wärde allerlei Lumpereie gmacht,
Sache verstellt und türe abghänkt
Und was nid agnaglet isch, imen andere gschänkt.
 

Aber no öppis passiert i dere feistere Nacht,
Wo eus am meiste Vergüege macht:
Do gö'mer im Dunkle und ganz verstohle
I Wald ue go ned Maitannli hole.
 

En Freiheitsbaum, gross und Stolz,
Gwachsen im schönste Tanneholz;
Es Zeiche für d Freiheit i eusem Land
Und d Einigkeit vo Härz und Hand.
 

Los! Si chöme glaubi scho!
Nei, lueg au — si sind jo scho do!
Si händ eis verwütscht — wie gsehts au us?
Das luegt gwüss übers ganz Dörfli us.
 

Chömet, mer wänd luegen und zünde derzue —
Das längt jo fast bis a Himmel ue!
Und dran obe no de schön Chranz!
Lueg au wie schön, es mag eim ganz!


Verse verfasst von Otto Basler im Jahr 1951

Weiterlesen ...

Der Burger Weihnachtsstern

Bild: Peter Siegrist,
Quelle: Website Gemeinde Burg

Auf dem Schulhaus Burg, dem wohl schönst gelegenen im ganzen Kanton, erstrahlt jeweils zum 1. Advent ein riesiger, rund 8 Meter hoher Weihnachtsstern. Jeden Sonntag wird er etwas heller, bis er am letzten Adventssonntag mit der vierten Lichterreihe seinen vollen Glanz erreicht hat.

Die Kommission «En gfreuti Burg» hat diese besondere Weihnachtsbeleuchtung mit grossem Engagement und viel Herzblut geplant und realisiert.

Der Burger Adventsstern strahlt Freude und Besinnlichkeit ins eigene Dorf und weit über die politischen Grenzen hinweg ins Oberwynental und den benachbarten Kanton Luzern.

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.