eiken metall

lehrstellen

Gemeindenachrichten

06.10.2021

Aus dem Gemeinderat

Geschätzte Einwohnerinnen und Einwohner

Meine Zeit als Gemeinderat geht langsam zu Ende und ich schaue auf eine wertvolle Vergangenheit zurück. Ich habe die Arbeiten mit dem Gremium für die Gemeinde sehr gerne und gewissenhaft ausgeführt. Wenn auch manchmal etwas härter geredet wurde an den Sitzungen, haben wir uns immer respektiert. Wichtig war und soll es auch in Zukunft sein, dass man sich immer in die Augen schauen kann. Stolz dürfen wir auch für die nächste Legislaturperiode mit einem kompletten Gemeinderat rechnen. Es ist nicht selbstverständlich, dass sich in der heutigen, schwierigen Zeit, Personen zur Verfügung stellen und Verantwortung übernehmen. Ich bin dankbar, dass ich das Vertrauen der Bevölkerung erhalten habe und mich in dieser Zeit in das Gemeindewesen einbringen durfte und wünsche den neuen Mitgliedern alles Gute und hoffe auf erfolgreiche Geschäfte im Sinne der Gemeinde. Für die Zukunft wünsche ich allen nur das Beste und hoffe auf eine baldige Normalisierung des alltäglichen Lebens. Diese schon viel zu lange anhaltende Situation, hat bereits eine Kluft zwischen der Gesellschaft geschaffen, was nicht sein darf.

Freundliche Grüsse

Adrian Herzog, Gemeinderat


Gesamterneuerungswahlen der Amtsperiode 2022/2025; Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann

Gestützt auf dem §26 des Gesetzes über die politische Rechte (GPR) werden die Wahlergebnisse vom 26. September 2021 wie folgt bekannt gemacht:

Stimmberechtige laut Stimmregister: 1452
Gültig eingereichte Stimmrechtsausweise: 666 (davon briefliche Stimmabgaben: 657)
Eingelangte Wahlzettel: 476
Leere und ungültige Wahlzettel: 43
In Betracht fallende Wahlzettel: 433
Stimmbeteiligung: 32,8%

 

1. Gemeinderat (5 Mitglieder)

Absolutes Mehr: 184 Stimmen. Gewählt sind:

Adamek Sandra, 1975, von Heitenried FR und Suhr AG, Margritenweg 8, parteilos, bisher, 369 Stimmen
Anders Ingo, 1960, von Untervaz GR, Bergstrasse 13, parteilos, bisher, 314 Stimmen
Grunder Stefan, 1961, von Vechigen BE, Margritenweg 6, parteilos, bisher, 349 Stimmen
Poredos Jacqueline, 1967, von Basel BS, Bergstrasse 8, parteilos, neu, 232 Stimmen
Schärer Dieter, 1961, Busswil bei Melchnau BE, Blaienweg 5A, parteilos, neu, 272 Stimmen

Weiter haben Stimmen erhalten: Dinkel Peter 24; Jegge Marcel 29; John Remo 8; Vereinzelte 239

 

2. Gemeindeammann

Absolutes Mehr: 202 Stimmen. Gewählt ist:

Grunder Stefan, 1961, von Vechigen BE, Margritenweg 6, parteilos, bisher, 329 Stimmen

Weiter haben Stimmen erhalten: Adamek Sandra 15; Anders Ingo 8; Schärer Dieter 9; Vereinzelte 41

 

3. Vizeammann

Absolutes Mehr: 195 Stimmen. Gewählt ist:

Adamek Sandra, 1975, von Heitenried FR und Suhr AG, Margritenweg 8, parteilos, bisher, 325 Stimmen

Weiter haben Stimmen erhalten: Anders Ingo 16, Schärer Dieter 10, Vereinzelte 38

Wahlbeschwerden (§§ 66 ff. GPR) sind innert dreier Tage seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tag nach der Veröffentlichung des Ergebnisses, an den Regierungsrat, 5001 Aarau einzureichen (§§ 68 und 71 Abs. 2 GPR)

Dank an die Stimmbürger!
Am 26.09.2021 hat das Eiker Stimmvolk Adamek Sandra, Anders Ingo und Stefan Grunder erneut in den Gemeinderat gewählt bzw. im Amt bestätigt. Neu gewählt wurden Poredos Jacqueline und Schärer Dieter (Didi). Sie freuen sich über dieses starke Zeichen des Vertrauens und bedanken sich ganz herzlich bei allen Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Gemeinde Eiken. Die fünf Räte versichern den Gemeindebürgern, dass sie sich mit grossem Einsatz und nach bestem Wissen und Gewissen für die mit ihren Ämtern verbundenen Aufgaben sowie für das Wohl der Gemeinde Eiken einsetzen werden.


Dienstjubiläum

Am 1. Oktober 1976 trat Peter John in den Dienst der Einwohnergemeinde Eiken. Zu Beginn besetzte er die damals neu geschaffene Forstwartstelle im Wald der Ortsbürgergemeinde Eiken an. Auf den 1. Januar 2002 wechselte er in den Bauamtsdienst der Einwohnergemeinde Eiken mit Schwerpunkt Hauswart für Gemeindehaus und Schulhaus.

Das ganze Verwaltungsteam und der Gemeinderat gratulieren Peter John zu diesem ausserordentlichen Jubiläum.


Mittagstisch

Ab sofort sind auch die Senioren und Seniorinnen wieder herzlichst zum Mittagstisch eingeladen, sofern diese über ein gültiges COVID-Zertifikat verfügen. Der Mittagstisch findet jeweils von Montag bis Freitag 11.45 bis 13.15 Uhr statt. Das wöchentliche Menü ist jeweils auf der Gemeindewebseite www.eiken.ch/aktuelles und unter www.chinderinsle.ch ersichtlich. Anmeldungen sind auch über die Webseite www.chinderinsle.ch möglich.


Seniorenkaffi

Vergangene Woche hat die Seniorenkaffieröffnung stattgefunden. Wir entschuldigen uns in aller Form bei allen Senioren, welche aufgrund eines Fehlers keine Einladung erhalten haben.

Das Seniorenkaffi findet am kommenden Montag, 27. September 2021 und danach jeden 2. Montag im Saal des Pfarreizentrums der kath. Kirche Eiken zwischen 14.00 und 17.00 Uhr statt. Das Angebot richtet sich an Senioren ab 65. Wir weisen darauf hin, dass auch das Seniorenkaffi gemäss den geltenden Vorgaben des BAG der Zertifikatspflicht unterliegt. Eine Anmeldung für die Teilnahme ist nicht erforderlich.

Senioren, welche einen Fahrdienst wünschen sind gebeten sich direkt mit Anton Hiltmann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / 076 391 36 33) in Verbindung zu setzen. Bei weiteren Fragen oder Wünschen steht Maria Grunder (062 871 87 72) zur Verfügung.


Überprüfung Gasleitungen durch IWB

Zwischen 12.10. und 21.10.2021 überprüft IWB das Gas-Hauptnetz. Fachleute machen von der Oberfläche aus Messungen. Der grösste Teil der Messungen erfolgt über Strassen. Dafür wird – falls notwendig – die Verkehrsführung kurzzeitig angepasst. Wenige Messungen müssen auf Privatparzellen gemacht werden. Dafür kontaktiert IWB die Eigentümer im Voraus. Infos zum Projekt: www.iwb.ch/gasleitungen.


Papier- und Kartonsammlung vom 3. November 2021

Die nächste Papier- und Kartonsammlung findet am Mittwoch, 3. November 2021 statt. Bitte verschnüren Sie das Altpapier und den Karton und stellen Sie die Bündel am Abfuhrtag bis spätestens 07.00 Uhr an den Strassenrand (analog Kehrichtabfuhr), ansonsten kann nicht gewährleistet werden, dass das Altpapier mitgenommen wird.


Allerheiligen / Büros geschlossen

Am Montag, 1. November 2021 (Allerheiligen) bleiben die Büros der Gemeindeverwaltung Eiken sowie das Betreibungsamt Eiken-Münchwilen den ganzen Tag geschlossen. Am Dienstag, 2. November 2021 erreichen Sie uns zu den gewohnten Schalteröffnungszeiten. Wir bitten Sie um Kenntnisnahme und wünschen Ihnen schöne Feiertage.


Voranzeige; Maria Empfängnis / Büros geschlossen

Die Büros der Gemeindeverwaltung bleiben am Mittwoch, 8. Dezember 2021 (Mariä Empfängnis) jeweils den ganzen Tag geschlossen.

Bei Todesfällen bitten wir Sie, sich beim Bestattungsdienst Biaggi AG, 5073 Gipf-Oberfrick (Tel. 062 865 70 70) über das nötige Vorgehen zu erkundigen. Ab Donnerstag, 9. Dezember 2021 sind wir wieder zu den gewohnten Schalteröffnungszeiten für Sie da.


Wegfall Konzession Kaminfeger

Das revidierte Brandschutzgesetz wurde vom Grossen Rat des Kantons Aargau in 2. Lesung beschlossen. Das Monopol der Kaminfeger wird per 1. Januar 2022 aufgehoben. Das bedeutet, dass die Gemeinden künftig keine Konzessionen mehr für Kaminfeger Tätigkeiten vergeben werden. Die Gebäudeeigentümer können ab nächstem Jahr selbst bestimmen, welcher Kaminfeger ihre Anlage reinigen und kontrollieren soll. Es gilt die Eigenverantwortung der Gebäudeeigentümer.

Die amtliche Feuerungskontrolle (Rauchgaskontrolle) findet im Turnus von zwei Jahren statt. Hauseigentümer können entscheiden, ob die Kontrolle im Rahmen der Servicearbeiten an den Feuerungsanlagen durch eine berechtigte Firma für Feuerungskontrollen oder durch einen Kaminfeger durchgeführt werden soll.


Vollsperrung Kaistenberg

Die Belagssanierung der Kaistenbergstrasse zwischen Frick und Kaistenberg haben am 18. Januar 2021 gestartet. Die Bauarbeiten sind so weit vorangeschritten, dass die geplante Vollsperrung ab dem 13. September 2021 umgesetzt werden kann. Der Verkehr wird grossräumig umgeleitet. Die Vollsperrung dauert bis Ende der Bauzeit, das heisst etwa ein Jahr. Vorausgesetzt, dass ungünstige Witterungsverhältnisse keine weiteren Unterbrüche verursachen.


Verkehrsführung und –umleitung für MIV und Velo

Während der Vollsperrung wird der motorisierte Individualverkehr über Kantonsstrassen via Eiken/Hardwald umgeleitet. Die Umleitungen werden entsprechend signalisiert. Der Autobahnabschnitt Frick–Eiken kann in beiden Richtungen die Fahrzeit verringern und entlastet zudem die Verkehrsknoten in Eiken und Frick.

Der Veloverkehr wird wie bisher via Fibl und Ittenthal umgeleitet. Die Kantonsstrassen über den Kaistenberg bleibt für die Velofahrenden weiterhin gesperrt. Die Bauetappen werden so angeordnet, dass das Postauto über den Kaistenberg fahren kann. Die bestehenden Haltestellen können alle fahrplanmässig bedient werden.

Die Abteilung Tiefbau des Departement Bau, Verkehr und Umwelt und die am Bau Beteiligten bitten die Verkehrsteilnehmenden sowie die Anwohnenden um Verständnis für die unvermeidlichen Behinderungen.


Prämienverbilligung 2022

Der Antrag auf Prämienverbilligung für das Jahr 2022 muss online gestellt werden. Dazu wird ein Code benötigt. Personen mit einem möglichen Anspruch auf Prämienverbilligung erhalten im Verlauf des Septembers ein Schreiben mit einem Link und dem entsprechenden Zugangscode für die Anmeldung. Personen, welche keinen Code erhalten haben, können diesen ab Oktober bei der SVA Aargau bestellen (www.sva-ag.ch/pv). Die Anmeldung für die Prämienverbilligung 2022 muss in jedem Fall bis am 31. Dezember 2021 erfolgen.

Die Datenverarbeitung übernimmt die SVA Aargau. Änderungen bei den persönlichen oder wirtschaftlichen Verhältnissen müssen direkt an die SVA Aargau gemeldet werden (www.sva-aargau.ch). Wer keinen Internetzugang hat oder bei der Anmeldung oder beim Änderungsantrag Hilfe braucht, kann sich bei der Gemeindezweigstelle der SVA melden.


AEW Energiebatzen / Vereine können wieder bis zu 5000 Franken gewinnen

Die AEW Energie AG hat die Plattform «AEW Energiebatzen» lanciert. Vereine, Institutionen und Organisationen, die sich mit Projekten in den Bereichen Kultur, Sport und Freizeit, Forschung und Entwicklung sowie Soziales engagieren, können eine finanzielle Unterstützung von bis zu 5000 Franken gewinnen. Damit will die AEW das Aargauer Vereinsleben aktiv unterstützen und Projekte fördern, die den Aargau noch attraktiver machen.

Ob es um die Anschaffung neuer Vereins-Shirts, ein Jubiläumsfest oder ein Projekt im Bereich Kultur und Soziales geht: Die AEW unterstützt nicht gewinnorientierte Vereine und Institutionen aus dem Kanton Aargau. Nachdem im Juli bereits 40 Projekte eingereicht wurden, startete am 1. September die zweite Projekteinreichungsphase für den AEW Energiebatzen. Bis am 14. Oktober können sich Vereine unter www.aew-energiebatzen.ch kostenlos registrieren und Projekte selbstständig erfassen. Ab dem 15. Oktober beginnt die Abstimmungsphase, in der jede und jeder täglich für sein Herzensprojekt abstimmen kann.

Die Aargauerinnen und Aargauer entscheiden, welche Projekte gewinnen
Nicht die AEW Energie AG entscheidet, wer die «Energiebatzen» erhält, sondern die Aargauerinnen und Aargauer. Während der Abstimmungsphase kann täglich für ein Projekt abgestimmt werden. Die acht Projekte mit den meisten Stimmen erhalten zwischen 1000 und 5000 Franken. So haben es während der ersten Abstimmungsphase der Verein Ferienpass, der Konzertchor pro musica vocale Meisterschwanden und die Linedance Joy Dancers auf das Siegerpodest geschafft.

AEW Energie AG Unternehmenskommunikation; Weitere Auskünfte: +41 62 834 21 11
Download: www.aew.ch/aktuell

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.