lehrstellen

Anstelle der Liegenschaft (roter Kreis) erfolgte der Neubau der 14 Meter langen und 8 Meter breiten Werkhalle.

Neue Werkhalle: Garage Gloor AG investiert in die Zukunft

Text und Bild: Thomas Moor

Der definitive Innenausbau und die Umgebungsarbeiten stehen noch auf dem Programm. Ansonsten ist die neue Werkhalle auf dem Firmenareal der Garage Gloor AG fertig. Damit investiert der kompetente Vetriebspartner von VW-PW und -Nutzfahrzeugen einmal mehr in die Zukunft.

Kundenzufriedenheit steht und fällt nicht nur alleine mit einer attraktiven Fahrzeugpalette, die VW sowohl im Personenwagen, als auch im Nutzfahrzeugbereich bietet. Einen entscheidenden Teil trägt da auch der fachmännische Fahrzeugservice bei. Dieser wiederum kann, wie bei der Gontenschwiler Traditionsgarage nur dann gewährleistet werden, wenn Fachpersonal Hand anlegt und auch die entsprechende Infrastruktur zur Verfügung steht. Keine Frage: Investiert in den Familienbetrieb haben nicht nur die Firmengründer Karl und Klara Gloor-Bolliger 1932, sondern auch deren Nachfolger, zu welchen auch die heutigen Firmeninhaber in 3. Generation, Roland und Ursula Gloor-Horisberger, gehören. Geplant sei der Anbau der neuen Werkshalle vor bereits fünf Jahren gewesen, wie Roland Gloor, der zusammen mit seinem Team bereits seit 40 Jahren erfolgreich im Garagenbetrieb arbeitet, erzählt. Die Investitionen seien heute weniger in Form von Showrooms zu suchen. Vielmehr verlangen die technischen Anforderungen (u.a. neue Mobilitätsarten) nach baulichen Massnahmen dieser Art. Entstanden ist auf dem firmeneigenen Grundstück eine Halle mit 14 Metern Länge und 8 Metern Breite, welche – neben den bereits bestehenden – zwei neue Arbeitsplätze und eine moderne Komplettrad-Waschanlage bietet. Im Untergeschoss befindet sich ein Reifenhotel der neuesten Generation, in welchem die Räder stehend eingelagert werden. Die Werkhalle wurde in einem Holzsandwichverfahren gebaut, wobei Roland Gloor neben regionalen Handwerksbetrieben auch die Nachhaltigkeit wichtig war. So befindet sich auf dem Hallendach eine Solaranlage, welche Strom für den internen Verbrauch liefern wird. Bleibt zu hoffen, dass dem erfolgreichen Unternehmen die Sonne nicht nur deswegen weiterhin scheint.

2021 11 garage gloor2Der neue Werkhallen-Anbau.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.