lehrstellen

Samichlaus, wo chonnsch Du här …

Text und Bild: Cornelia Suter

45 Kinder durfte der Chlaus vom STV Boniswil diesen Dezember wieder besuchen. Coronabedingt wurden Samichlaus und Schmutzli vermehrt im Freien empfangen, was vor allem den unartigen Kindern einen leichten Vorteil verschaffte.

Kurz nach dem Eindunkeln war es soweit. Das Glöggli läutete und das Herz der Kinder schlug schneller. Noch schneller, als der Chlaus mit seinem Gehilfen, dem gefürchteten, schwarzen Schmutzli, zur Tür herein kam. «Bei vielen Familien waren wir dieses Jahr aber im Garten», verrät uns der Samichlaus vom STV Boniswil und ergänzt: «Wir haben wegen Corona schon zum zweiten Mal um einen Besuch im Freien gebeten.» Viele Familien haben deshalb ein Feuer gemacht und alles schön mit Nüssli, Manderinli und Kerzli dekoriert. «Eigentlich ist es für uns Chläuse so fast heimeliger», schwärmt der Chlaus. «Wir sind uns die warme Stube im Wald ja nicht gewohnt». Und die Hallwiler und Boniswiler Kinder? Waren Sie artig dieses Jahr? «Ich habe jedenfalls keines mehr im Sack gefunden» schmunzelt der Chlaus.

Etwas Glück hatten die Kinder jedoch dieses Jahr schon. Durch das Feuer war es vielerorts etwas dunkler als in den beleuchteten Stuben. «Wir konnten teilweise nicht alles lesen, was der Schmutzli durchs Jahr durch in unser Buch geschrieben hat. Da mussten wir ab und an etwas improvisieren», lacht der Samichlaus. Improvisieren musste der Schmutzli auch, als vor einem Haus plötzlich ein Säckli fehlte. «Da wurde sogar ich etwas nervös», gesteht der Gefürchtete. Aber als sich dann herausstellte, dass das Kind einfach krank und deshalb gar nicht da war, waren die Schweissperlen rasch wieder weg. Anmelden für nächstes Jahr kann man sich schon bald wieder unter: www.stvboniswil.ch/samichlaus-2022

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.