Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Jungschützen Murweid

Text und Bild: Eing.

Dass sie treffsicher sind, haben die Jungschützen bereits am Feldschiessen auf unserer Schiessanlage Murweid in Menziken Ende Mai bewiesen. Ganze 10 Jungschützen durften ein Kranzabzeichen mit nach Hause nehmen und trugen dieses auch mit Stolz. 3 weitere haben die Anerkennungskarte bekommen und die Restlichen werden bestimmt im nächsten Jahr die Kranzlimite erreichen.

Am Dienstag, 18. und Samstag, 22. Juni 2019 fand in Seengen das alljährliche Junioren- und Jungschützen-Wettschiessen des Hombergverbandes statt. Natürlich waren auch die Jung-
schützen Murweid dabei und gaben ihr Bestes … mit Erfolg. Die Gruppe «Die unverbesserlichen 4» mit Ivo, Jeremy, Janis und Manuel verpassten den 1. Platz nur ganz knapp und landeten auf dem super 2. Rang. Bereits auf dem 5. Platz findet man die Gruppe «Murweid 3» mit Dario, Magdalena, Simea und Adrian. «Murweid 1» schaffte es auf Rang 7. und auf Platz 10 landeten «Murweid 2» mit Florian, Jennifer, Ryan und Gian.

In der Einzelrangliste schaffte es Ivo Eberle mit 92 Punkten bis ganz nach vorne und führt die Rangliste mit 4 Punkten Vorsprung auf den 2. Platz an. Total 7 Jungschützen von der Murweid haben das Kranzabzeichen erzielt und durften es entgegen nehmen. Nach dem Schiessen sassen wir dann noch ein wenig zusammen und genossen die Festwirtschaft.

Bereits am 29. Juni ging es dann für 13 Jungschützen zusammen mit 2 Leitern und 2 Betreuern an das Eidg. Schützenfest für Jugendliche in Frauenfeld. Bereits frühmorgens um 05.45 Uhr trafen wir uns beim Schützenhaus Murweid in Menziken und fuhren um 06.00 Uhr los. Das Abholen der Schiesskarten erwies sich dann nicht als einfacher Prozess und so mussten wir eine längere Wartezeit in Kauf nehmen. Danach konnte es endlich losgehen und mit viel Nervosität legten wir los. Leider klappte es nicht bei allen so wie gewünscht, aber 7 Jungschützen durften einen Kranz mit nach Hause nehmen. Zwei von unseren Jungschützen reichte es leider genau um 1 Punkt nicht, was sehr ärgerlich war, aber beim nächsten Mal klappt es bestimmt und stolz sind die Leiter auf alle von ihnen.

Leider kam es auch zu einer Verletzung und ein Jungschütze musste in ärztliche Untersuchung, da ihm eine heisse Patronenhülse genau ins Auge spickte. Zum Glück entstand aber kein bleibender Schaden und wir sind darüber sehr froh. Leider hiess es aber für ihn danach auch, dass er das Schiessprogramm nicht abschliessen konnte.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es dann weiter ins Festzentrum zum Abrechnen und zum Abholen der Kranzabzeichen, bevor wir uns glücklich wieder auf den Heimweg machten.

Am 04. Juli 2019 trafen wir uns dann bereits zum letzten Schiesstraining vor der Sommerpause, sassen nach dem Schiessen noch gemütlich beisammen und genossen die Hamburger und Würste vom Grill. Vielen Dank an unsere beiden Star-Grilleure Dani und Steffen. Ebenfalls beim gemütlichen Teil dabei waren unsere Sponsoren, die Damen vom Brocki-Team Chrosihus in Beinwil am See, die uns die Anschaffung der Jungschützen-Jäggli ermöglicht haben.

Nach unserer Sommerpause starten wir am 15. August 2019 wieder mit unserem Jungschützenprogramm und freuen uns auf ganz viele tolle Resultate.

Am Samstag, 07. September 2019 dürfen wir dann mit zwei Jungschützen am Kant. JS-Final in Möhlin teilnehmen. Ivo Eberle und Jeremy Lüscher haben sich mit ihren tollen Ergebnissen durchs Jahr für das Finale qualifiziert und wir freuen uns jetzt schon darauf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok