Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Waldrundgang-Besuchern lachte die Herbstsonne

Text und Bild: Thomas Moor

Wie es die Tradition will, geht es jeweils am 2. September-Samstag auf die Waldbereisung in eine der sechs vom Forstbetrieb aargauSüd betreuten Waldungen. In diesem Jahr war Beinwil am See an der Reihe, welches die Teilnehmer mit spätsommerlichem Kaiserwetter empfing.

Wer schon einmal an einer Waldbegehung teilgenommen hat, weiss, dass Forstbetriebsleiter Ueli Wanderon und sein Team mit Markus Huggenberger, Lukas Weber, Lukas Thie und dem Forstwart-Lernenden Stanikzai Mohibullah mit vielen interessanten Informationen rund um den Wald aufwarten. Die Teilnehmer erfuhren zum Beispiel, wie wichtig der Übergang von Kulturland in den Waldbereich ist. Und wie ein moderner Waldrand aussieht, zeigte Forstwart Lukas Weber an seinem Posten. Er erklärte, dass sich die Charakteristik u.a. durch einen hohen Anteil an wertvollen Sträuchern auszeichnet. Dass Laub-, Gras- und Holzhaufen (Kleinstrukturen) eine wichtige Funktion für den Lebensraum von Tieren bilden, war am Posten von Lukas Thie zu erfahren. Zum Thema Tiere im Wald wartete der Jagdverein Beinwil am See mit ein paar eindrücklichen Zahlen auf. Vor allem lag es dem Jagdverein aber am Herzen, wieder einmal zu betonen, dass die Jagd dem Erhalt der Artenvielfalt, zur Förderung der Lebensräume von Wildtieren diene und dass nicht zuletzt auch die Wildschäden klein gehalten werden können. Wie sich der Waldzustand heute aktuell präsentiert und was wir als Folge der Klimaveränderung in Zukunft zu erwarten haben, zeigte Ueli Wanderon anhand von Statistiken. Er betonte aber gleichzeitig, dass er weder schwarzmalen noch jammern will. Tatsache aber ist, dass in unseren Wäldern in Sachen Baumbestand und Baumarten Veränderungen anstehen werden. Bevor es zum gemütlichen Teil bei einer feinen Grillbratwurst ging, kamen die Teilnehmer noch in den Genuss einer Demonstration von Lagotto-Hunden, welche auf die Suche von schwarzem Trüffel in unseren Wäldern spezialisiert sind.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok