Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Eröffnungsanlass zum Freizeitplatz Steineggli

Text und Bild: Eing.

Am Samstag, 28. September, fand die Eröffnung des Freizeitplatz Steineggli statt. Nach einer halbjährigen Vorprojektphase hat die JABeiBi zusammen mit dem Elternverein, der Schulpflege, dem Facility Management, der Gemeinderätin und Impuls Zusammenleben als Berater, den Aufbau eines attraktiven Steineggli Freizeitplatz gewagt.

Der Wunsch, ein Gartenschach für alle zugänglich zu machen, wurde umgesetzt. Ebenfalls konnten ein vorübergehendes Mühlesteinspiel und ein Himmel- und Hölle-Spiel aufgezeichnet werden. Die Spielfiguren sind dabei in einer Gartentruhe vorhanden und können von allen genutzt werden. Zum Öffnen der Truhe kann ein persönlicher Code angefordert werden, welcher bis auf Weiteres genutzt werden kann.

Der Schachverband des Kanton Aargaus war während der Eröffnung dabei und hat den BesucherInnen das Schach auf eine eigene, spannende und interessante Art und Weise nähergebracht. Vier Jugendliche spielten in Zweierteams gegeneinander, wobei der Schachverband, vertreten durch Arnold Mienert und Lothar Eichenberger, das Spiel kommentierten. Die vom Schachverband zur Verfügung gestellten Brettspiele konnten genutzt werden und wurden bespielt. Ein grosses Dankeschön an den Schachverband AG!

Seitens der Jugendlichen wurde ein Graffiti-Workshop gewünscht, um ihren Freizeitplatz, rings um den Skater-Platz, attraktiver zu gestalten. Dank der Schule Beinwil am See wurde dieser Wunsch aufgegriffen und realisiert. Die Fahrradständer der Primarschule Steineggli wurden dazu zur Verfügung gestellt. Es wurden zwei professionelle Sprayer eingeladen, um den Jugendlichen die Kunst näher zu bringen und um auf Gesetze, Gefahren und KünstlerInnen aus der Graffiti-Kunst hinzuweisen. Dazu wurde an einem Nachmittag skizziert und an einem weiteren Nachmittag fand die Umsetzung statt. Mit Freuden darf berichtet werden, dass der Graffiti-Workshop sowie der Eröffnungsanlass auf sehr viel positives Echo stiessen. Sowohl seitens der Jungs und Mädchen, als auch von den Eltern, Workshop-Leitenden, dem Schachverband AG und den Besuchenden, wurde ein Schritt in die gewünschte Richtung gemacht.

Nebst der Trägergemeinde der Jugendarbeitsstelle gilt ein grosser Dank auch dem Departement Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau und dem Verein für Offene Kinder- Jugendarbeit sowie den Jugendlichen, welche den Startschuss für einen attraktiven Freizeitplatz in Beinwil am See mitermöglicht haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok