Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

beinwil klz

Gemeindenachrichten

Regionalpolizei aargauSüd

Die Regionalpolizei aargauSüd hat im 4. Quartal 2018 in Beinwil am See 9 Geschwindigkeitskontrollen, davon 3 in der Tempo 30-Zone, durchgeführt. Die durchschnittliche Übertretungsquote lag bei 8,5%. Die höchsten Geschwindigkeiten wurden mit 82 km/h auf der Aarauerstrasse und in der Tempo 30-Zone mit 53 km/h auf der Sandstrasse gemessen. Insgesamt musste die Regionalpolizei 37 Mal während der Arbeitszeit und dreimal ausserhalb der Arbeitszeit ausrücken. Im vergangenen Quartal leistete die Regionalpolizei für Beinwil am See 409 Stunden.


 

Parkdienst am See

Für die Sommersaison 2019 werden Helferinnen und Helfer für den Parkdienst am See gesucht. Die Einsätze sind an Wochenenden beim Strandbad zu leisten. Auskünfte erteilt gerne Herr Martin Burger, Leiter Verkehrsdienst, Tel. 079 657 40 09.


Sirenentest 2019

Am Mittwochnachmittag, 6. Februar 2019, findet von 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr in der ganzen Schweiz – also auch in unserer Gemeinde – die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. In unserer Gemeinde wird von 15.15 Uhr bis 15.45 Uhr ebenfalls die stationäre Sirene der Feuerwehr mit dem Zeichen «CISGIS» getestet. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen.
Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtigkeit der stationären und mobilen Sirenen getestet, mit denen die Einwohner bei Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden. Ausgelöst wird das Zeichen «Allgemeiner Alarm»: Ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer.

Wenn das Zeichen «Allgemeiner Alarm» jedoch ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevölkerung möglich ist. In diesem Fall ist die Bevölkerung aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren. Der «Feuerwehralarm» ertönt im Falle eines Ausfalls des Telefonalarmsystems und bedeutet für die Feuerwehreingeteilten, dass sie ins Magazin einrücken müssen.
Weitere Hinweise und Verhaltensregeln finden Sie auf Seite 680 und 681 im Teletext sowie im Internet unter www.sirenentest.ch.
Der Sirenentest dient neben der technischen Funktionskontrolle der Sireneninfrastruktur auch der Information und Sensibilisierung der Bevölkerung bezüglich Verhalten bei einem Sirenenalarm.


Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Suter Silvia und Budliger Esther, Quellenweg 28, 5712 Beinwil am See, für zusätzlicher überdachter Eingang zum Kellergeschoss, Gebäude Nr. 379, Aarauerstrasse 2, Parz. 1754
  • Eichenberger-Wepfer Heinz und Irene, Wührimattstrasse 3, 5712 Beinwil am See, für Ersatz best. Böschungsabschluss durch Blocksteinstützmauer, Parz. 2327
  • Schied Ralf und Susanne, Bühlacker 11, 5712 Beinwil am See, für Erstellen einer Sichtschutzwand, Parz. 895

Aus dem Gemeindepräsidium

Geschätzte Leserin, geschätzter Leser,
liebe Böjuer,

Wenn sie diese Zeilen lesen, wird das Jahr 2018 schon hinter uns liegen; trotzdem ein kurzer Blick zurück.
Letztes Jahr wurden Weichen gestellt, welche das Gesicht des Dorfes in Zukunft prägen werden. Spitex und Bibliothek zogen in den renovierten Löwen ein und das lang ersehnte Vereinsarchiv wurde ebenso eröffnet wie ein öffentliches Sitzungszimmer; ein Schritt zur Wiederbelebung des Gebäudes. Der Baubeginn des Werkhofs/Feuerwehrlokals und der Kredit zum Ausbau der Musikvilla in einen Doppelkindergartens sind weitere Meilensteine in der Entwicklung des Dorfes.
Letztes Jahr war auch ein Jahr mit speziellen Veranstaltungen. Erstes Highlight war das Gewerbekarussell – eine neue, gelungene Form der Gewerbeausstellung. Es folgte die «Sommergemeinde im Freien» als Eröffnung des Jugend- und Dorffestes. Dieses, getragen von Schule und Vereinen sowie gespickt mit weiteren Attraktionen, war ein voller Erfolg. Der Besuch von Hans-Rudolf Merz Ortsbürger und Alt-Bundesrat setzte dem Fest ein weiteres Sahnehäubchen auf. Im September beherbergte der Löwen die Talksendung «Persönlich» von SRF1 und den Anlass zum 10 Jahre-Jubiläum des Erzähltals. Der Publikumsaufmarsch war beeindruckend.

Der Beschluss der Gemeindeversammlung, der neuen Kreisschule aargauSüd beizutreten, stellte die Weichen für die schulische Zukunft unserer Region. Dadurch entsteht eine leistungsfähige, attraktive und zukunftsfähige Oberstufe. Der Zeitplan für den Schulstart ist ambitioniert, aber mit gutem Willen aller Beteiligten einhaltbar.

Wichtiger als die Vergangenheit ist die Zukunft, deshalb ein kurzer Blick auf einige diesjährige Themen. Im ersten Semester wird der sanierte Fussballplatz eröffnet und Werkdienst sowie Feuerwehr ziehen in ihr neues Lokal ein. Beide Ereignisse geben voraussichtlich Anlass für ein kleineres oder grösseres Fest. Durch den Umzug in die Widenmatt werden der bisher vom Werkdienst genutzte Raum und das Feuerwehrlokal frei. Ideen für deren weitere Verwendung sind vorhanden, entschieden wird im Laufe des Jahres. Ebenfalls entschieden wird über das «wie weiter» mit dem ehemaligen Kindergarten Häsigasse. Ein Sanierungskonzept liegt vor, ob und wie es umgesetzt wird entscheidet die Gemeindeversammlung. Beschäftigen werden uns das Gebiet «Im Tobel» (Hexenwäldli) – der Wanderweg muss saniert und der Wald verjüngt werden - sowie der Gestaltungsplan Tschuepli. Dieser steht vor der öffentlichen Auflage und dürfte für Gesprächsstoff sorgen. Zu guter Letzt die neue BNO (Bau-und Nutzungsordnung): Sie wird voraussichtlich an der Wintergemeinde behandelt, nach definitiver Vorprüfung durch den Kanton und öffentlicher Auflage.

Liebe Leserin, lieber Leser, es stehen einige richtungsweisende Entscheide an. Es freut mich, wenn Sie sich bei dem einen oder andern der obigen Themen einbringen.

Peter Lenzin
Gemeindeammann

Rechtskraft Gemeindeversammlungsbeschlüsse

Nach unbenütztem Ablauf der Referendumsfrist sind die Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung sowie der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 9. November 2018 in Rechtskraft erwachsen.


Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung

Die Gemeindeverwaltung bleibt vom 24. Dezember 2018 bis und mit 2. Januar 2019 geschlossen. Das Bestattungsamt ist täglich zwischen 9 und 10 Uhr unter der Telefonnummer 079 652 67 55 erreichbar. Der Störungsdienst der EWS Energie AG (Strom und Wasser) ist ausserhalb der Bürozeiten unter der Nummer 079 668 64 63 erreichbar. Ab Donnerstag, 3. Januar 2019, sind die Büros der Gemeindeverwaltung wieder normal geöffnet. Gemeinderat und Gemeindepersonal wünschen der Bevölkerung frohe Festtage.

Aus dem Gemeindepräsidium

Geschätzte Leserin, geschätzter Leser,
liebe Böjuer

Unser lokales Gewerbe beendet ein ereignisreiches Jahr so, wie es mit dem Gewerbekarussell begonnen hat, mit Highlights: Rafael Hilfiker, der beste Dachdecker der Welt, wohnt zwar nicht hier, aber er hat seine Ausbildung zum Dachdecker bei der Firma Grütter Bedachungen in Beinwil absolviert. Wir gratulieren herzlich zum Weltmeistertitel und wir sind stolz darauf, dass Rafael sein Rüstzeug bei uns geholt hat. Unter die Autoren gegangen sind Peter Makiol und Reinhard Wiederkehr die bekannten Holzbauingenieure aus Beinwil. Ihr neues Buch «Konstruktiv mit Holz 1992-2018» dokumentiert Bauprojekte aus der Geschichte der Firma und stellt das aktuelle Team vor. Zum Firmenjubiläum und zur Buchvernissage herzliche Gratulation.

Ob wir in der Gemeinde das Jahr auch mit einem Highlight abschliessen werden, wird sich zeigen. Jedenfalls liegt das letzte diesjährige Abstimmungswochenende hinter uns. Der Stimmbürger hatte fünf Vorlagen zu beurteilen, die Stimmbeteiligung lag bei 50%, also viel Arbeit für das Wahlbüro – diesmal drei Gemeinderäte und drei Stimmenzähler sowie der Gemeindeschreiber. Wir verbrachten einen nebligen Sonntagvormittag mit «Stimmenzählen». Zuerst die Stimmrechtsausweise prüfen, dann die Stimmzettel aus den Couverts entnehmen – A5 Zettel die eigentlich gut zu entnehmen sind, wenn sie weder aufgetrennt noch gefaltet werden. Bitte liebe Stimmbürger, steckt die Zettel das nächste Mal nicht aufgetrennt und nicht gefaltet ins Stimmcouvert. Andernfalls müssen wir sie mühsam heraus klauben. Das Wahlbüro dankt.

Die Kreisschule aargauSüd, der Zusammenschluss der KS Homberg, der KS Mittleres Wynental und der Oberstufe von Menziken-Burg, sorgte in den letzten Wochen für Gesprächsstoff. Einerseits stand die Genehmigung der Satzungen durch den Kanton an, anderseits der Entscheid von Birrwil, ob die Gemeinde der neuen KS beitreten wird. Die Fragen sind mittlerweile geklärt; am 14. November hat der Kanton die Satzungen genehmigt, damit ist die Kreisschule aargauSüd auch formal gegründet und handlungsfähig. Und erfreulicherweise sind auch in Birrwil die Würfel zu Gunsten der neuen KS gefallen. Nun gilt es den KS-Start per 1. Januar 2020 sicherzustellen – ein anspruchsvolles, aber auch ein lohnendes Ziel, das alle Beteiligten fordert, besonders die Kreisschulpflege. Persönlich bin ich überzeugt, dass das neue Schulgebilde die richtige Antwort auf das sich verändernde demographische und schulische Umfeld ist.

Zum Schluss ein Blick auf das «Gesellschaftliche» zum Jahreswechsel: Während der ganzen Adventszeit werden aus normalen Fenstern feierlich geschmückte Adventsfenster. Das traditionelle Adventskonzert findet am 2. Dezember in der reformierten Kirche findet statt, am 5. Dezember besucht uns der Samichlaus und am 8. Dezember findet der Christkindlimärt statt. Auch das neue Jahr startet wie immer mit einem Apéro im Löwen. Soweit die sicher unvollständige Übersicht über die gesellschaftlichen Aktivitäten in der Gemeinde. Wo sind Sie dabei?

Liebe Leserin, lieber Leser ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit. Ich wünsche Ihnen frohe und entspannende Festtage, viel Glück und Erfolg im neuen Jahr sowie vor allem gute Gesundheit.

Peter Lenzin
Gemeindeammann

Ablesung Strom- und Wasserzähler

Ab 7. De­zem­ber 2018 wer­den die Strom- und Was­ser­zäh­ler ab­ge­le­sen. Die Haus­ei­gen­tü­mer wer­den ge­be­ten, den Zäh­lera­b­le­sern Franz Es­ter­mann, Ma­rio Gob­bi und Urs Wäl­ti den un­ge­hin­der­ten Zu­gang zu den Zäh­lern zu ge­wäh­ren. Um- oder Weg­zü­ge sind min­des­tens fünf Ar­beits­ta­ge im Vor­aus an die Ab­tei­lung Fi­nan­zen zu mel­den (Te­le­fon 062 765 60 20 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).


Vignetten ab sofort erhältlich

Grün­gut­vi­gnet­ten, Park­platz­vi­gnet­ten für den Park­platz beim Strand­bad und die Sai­sonabon­ne­men­te des Strand­bads für das Jahr 2019 kön­nen ab so­fort auf der Ge­mein­de­kanz­lei be­zo­gen wer­den. Die Park­platz­vi­gnet­ten sind je­weils gül­tig vom 1. De­zem­ber vor dem auf­ge­druck­ten Jahr bis zum 31. Ja­nu­ar nach dem auf­ge­druck­ten Jahr, d.h. die Vi­gnet­te 2018 ist noch bis En­de Ja­nu­ar 2019 gül­tig.


Neujahrsapéro am 1. Januar 2019

In Zu­sam­men­ar­beit mit dem Ver­kehrs- und Kul­tur­ver­ein Bein­wil am See fin­det am Diens­tag, 1. Ja­nu­ar 2019, um 16 Uhr im Foy­er des Lö­wen­saals der tra­di­tio­nel­le Neu­jahrsapéro des Ge­mein­de­rats statt. Die Be­völ­ke­rung ist herz­lich ein­ge­la­den, um ge­mein­sam auf das neue Jahr an­zu­stos­sen.


Termine 2019

Der Ge­mein­de­rat hat fol­gen­de wich­ti­gen Ter­mi­ne für 2019 fest­ge­legt:
Ein­woh­ner- und Orts­bür­ger­ge­mein­de­ver­samm­lun­gen: Frei­tag, 21. Ju­ni 2019, und Frei­tag, 8. No­vem­ber 2019. Zu­zü­ger­an­lass: Sams­tag, 24. Au­gust 2019.


Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung

Die Ge­mein­de­ver­wal­tung bleibt vom 24. De­zem­ber 2018 bis und mit 2. Ja­nu­ar 2019 ge­schlos­sen. Das Be­stat­tungs­amt ist täg­lich zwi­schen 9 und 10 Uhr un­ter der Te­le­fon­num­mer 079 652 67 55 er­reich­bar. Der Stö­rungs­dienst der EWS En­er­gie AG (Strom und Was­ser) ist aus­ser­halb der Bü­ro­zei­ten un­ter der Num­mer 079 668 64 63 er­reich­bar. Ab Don­ners­tag, 3. Ja­nu­ar 2019, sind die Bü­ros der Ge­mein­de­ver­wal­tung wie­der nor­mal ge­öff­net. Ge­mein­de­rat und Ver­wal­tungs­per­so­nal wün­schen der Be­völ­ke­rung fro­he Fest­ta­ge.

Gemeindeverwaltung

Die In­for­ma­tik­an­la­ge der Ge­mein­de­ver­wal­tung wird er­neu­ert. Nach dem Er­satz der Hard-wa­re im Sep­tem­ber/Ok­to­ber sind nun noch ver­schie­de­ne Up­dates bei den Sys­tem­pro­gram­men er­for­der­lich. Am Don­ners­tag, 28. No­vem­ber 2018, und je nach Ar­beits­stand auch am Frei­tag, 29. No­vem­ber 2018, kön­nen des­halb ver­schie­de­ne Dienst­leis­tun­gen der Ab­tei­lun­gen Fi­nan­zen und Kanz­lei/Ein­woh­ner­diens­te nicht an­ge­bo­ten wer­den (z.B. An­trä­ge für Iden­ti­täts­kar­ten). Ge­mein­de­rat und Ge­mein­de­ver­wal­tung dan­ken der Be­völ­ke­rung für das Ver­ständ­nis.


Winterdienst

Im Hin­blick auf die Schnee­räu­mungs­ar­bei­ten wer­den die Mo­tor­fahr­zeug­hal­ter ge­be­ten, ih­re Fahr­zeu­ge nicht ent­lang von öf­fent­li­chen Stras­sen, Geh­we­gen und Plät­zen zu par­kie­ren. Der Win­ter­dienst wird an­sons­ten er­heb­lich be­hin­dert oder er­schwert. Es be­steht die Ge­fahr, dass Fahr­zeu­ge durch den Schnee­pflug oder durch bei­sei­te­ge­scho­be­ne Schnee­mas­sen be­schä­digt wer­den. Die Ge­mein­de lehnt je­de Haf­tung für Schä­den an falsch par­kier­ten Fahr­zeu­gen ab. Die Mit­ar­bei­ten­den der Ab­tei­lung Werk­diens­te dan­ken der Be­völ­ke­rung für das Ver­ständ­nis.


Entsorgung Weihnachtsbäume

Ob­wohl Weih­nach­ten erst vor der Tü­re steht, wei­sen wir be­reits jetzt dar­auf hin, dass im Ja­nu­ar 2019 das Fas­nachts­feu­er des ATB nicht statt­fin­den wird. Weih­nachts­bäu­me, die bis­her beim Es­tera­cker­platz ent­sorgt wer­den konn­ten, kön­nen kos­ten­los der Grün­ab­fuhr mit­ge­ge­ben wer­den.


Kanalisation Chugeli

Für die Sa­nie­rung der Ka­na­li­sa­ti­on Chu­ge­li hat­te die Ein­woh­ner­ge­mein­de­ver­samm­lung am 13. No­vem­ber 2015 ei­nen Ver­pflich­tungs­kre­dit von CHF 400'000 be­wil­ligt. Der Ge­mein­de­rat hat die Bau­ar­bei­ten an die Jo­sef Ar­net AG aus Dag­mer­sel­len ver­ge­ben. Die Bau­ar­bei­ten be­gin­nen am 19. No­vem­ber 2018 und dau­ern bis ca. En­de März 2019. Über die Fest- und Fei­er­ta­ge wer­den die Bau­ar­bei­ten un­ter­bro­chen.


SBB-Tageskarten

SBB-Ta­ges­kar­ten (max. 2 Stück pro Tag) sind bei der Ge­mein­de­kanz­lei zum Preis von 44 Fran­ken pro Kar­te er­hält­lich. Re­ser­va­tio­nen sind auf der Home­page der Ge­mein­de (www.​bei​nwil​amse​e.​ch), te­le­fo­nisch oder per­sön­lich am Schal­ter der Ge­mein­de­kanz­lei mög­lich. Kurz­ent­schlos­se­ne kön­nen SBB-Ta­ges­kar­ten für den nächst­fol­gen­den Tag (am Frei­tag auch für Sams­tag und Sonn­tag) ab 14 Uhr auf der Ge­mein­de­kanz­lei zum re­du­zier­ten Preis von 30 Fran­ken be­zie­hen. Die­se Kar­ten sind di­rekt am Schal­ter ab­zu­ho­len und kön­nen vor­gän­gig nicht re­ser­viert wer­den.


Baubewilligungen

Der Ge­mein­de­rat hat fol­gen­de Bau­be­wil­li­gun­gen er­teilt:

  • Einwohnergemeinde Beinwil am See, für Sanierung Kanalisation Chugeli, Parz. 1629, 1492, 1200, 1199, 858, 1171, 932, 1765, 931
  • Habsburg Immobilien AG, c/o tectron AG Finanzberatung, Aarauerstrasse 2, 5703 Seon, für Einbau Eingangstüre für bestehendes Gewerbe, Luzernerstrasse 1, Gebäude Nr. 127, Parz. 1751
  • Matheja Sven und Fabienne, Hofmattstrasse 27, 5712 Beinwil am See, für Terrassenüberdachung, Gebäude Nr. 527, Parz. 1906
  • Häfeli Kurt, Hombergstrasse 52, 5712 Beinwil am See, für Ersatz Elektroheizung durch Luft/Wasser-Wärmepumpe mit teilweiser Aussenaufstellung (Splitanlage), Gebäude Nr. 749, Parz. 2091
  • Zumofen Felix und Koch Zumofen Adelheid, Hombergstrasse 44, 5712 Beinwil am See, für Neubedachung mit Vergrösserung der Lukarne und Einbau diverser Dachfenster, Gebäude Nr. 438, Parz. 592