Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Gemeindenachrichten

Vignetten ab sofort erhältlich

Grüngutvignetten, Parkplatzvignetten für den Parkplatz beim Strandbad und auch die Saisonabonnemente des Strandbads für das Jahr 2020 können ab sofort auf der Gemeindekanzlei bezogen werden. Die Parkplatzvignetten sind jeweils gültig vom 1. Dezember vor dem aufgedruckten Jahr bis zum 31. Januar nach dem aufgedruckten Jahr, d.h. die Vignette 2019 ist noch bis Ende Januar 2020 gültig.


Parkplätze Gemeindehaus

Die Besucherparkplätze vor dem Gemeindehaus wurden vor ein paar Wochen aufgehoben. Seither hat sich die Situation vor dem Gemeindehaus beruhigt und die Sicherheit, insbesondere für die Schülerinnen und Schüler, konnte erhöht werden. Besucherparkplätze stehen neu hinter der Alten Turnhalle zur Verfügung oder es können die Parkplätze in der Häsigasse benützt werden. Das Parkieren auf dem Schulhausareal hinter dem Gemeindehaus ist tagsüber nicht gestattet.

Ab den Herbstferien wurde vom Gemeindehausplatz ab Kreuzung Häsigasse/Plattenstrasse/Rankstrasse bis zum Gerbeweg eine Einbahnstrasse signalisiert und ein Behindertenparkplatz markiert. Die öffentlich publizierte Verkehrsbeschränkung (Einbahnstrasse, Halten verboten, ausgenommen Güterumschlag und Berechtigte auf Parkplatz für gehbehinderte Personen) ist rechtskräftig und wird demnächst definitiv signalisiert.


Regionalpolizei aargauSüd

Die Regionalpolizei aargauSüd hat im 4. Quartal 2019 in Beinwil am See 10 Geschwindigkeitskontrollen, davon 3 in der Tempo 30-Zone, durchgeführt. Die durchschnittliche Übertretungsquote lag bei 9.5 %. Die höchsten Geschwindigkeiten wurden mit 79 km/h auf der Luzernerstrasse und in der Tempo 30-Zone mit 46 km/h auf der Sandstrasse gemessen. Insgesamt musste die Regionalpolizei 32 Mal während der Arbeitszeit und einmal ausserhalb der Arbeitszeit ausrücken. Im vergangenen Quartal leistete die Regionalpolizei für Beinwil am See 311 Stunden.


Rechtskraft Gemeindeversammlungsbeschluss

Nach unbenütztem Ablauf der Referendumsfrist ist der Beschluss der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 9. Dezember 2019 betreffend Genehmigung Bauzonenplan, Kulturlandplan und Bau- und Nutzungsordnung in Rechtskraft erwachsen.


Platzkonzert der Fasnachtsclique Muttenpfupfer Böiju

Der Fasnachtsclique Muttenpfupfer Böiju wurde wie in den Vorjahren die Bewilligung zur Durchführung eines Platzkonzerts in der Häsigasse am Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, erteilt. Die Häsigasse wird an diesem Tag von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Aus dem Gemeinderat

Geschätzte Leserin, geschätzter Leser

Wenn sie diese Zeilen lesen, gehört das Jahr 2019 schon einige Tage der Vergangenheit an – trotzdem ein kurzer Blick zurück auf ein Jahr mit Höhen und Tiefen. Beginnen wir mit einem Höhepunkt: Am 22. Juni feierten wir den Bezug des neuen Werkhofes. Feuerwehr und Werkdienst verfügen nun über genügend Platz und zeitgemässe Arbeitsplätze. Der Neubau wurde im Termin und zu den budgetierten Kosten realisiert. Leider konnte das Tanklöschfahrzeug nicht wie geplant gleichzeitig in Betrieb genommen werden. Die Lieferung erfolgte mehrere Monate zu spät. Und noch heute sind nicht alle unsere Forderungen erfüllt.

Kaum im neuen Stützpunkt eingerichtet, musste die Feuerwehr zu grösseren Einsätzen ausrücken. Der Dachstock der Waldhütte und in der Firma NEON Bächli brannte es. In beiden Fällen war es wenigstens nicht Brandstiftung. Die Waldhütte ist mittlerweile saniert, sie präsentiert sich besser als vorher. NEON Bächli produziert inzwischen auch wieder, sucht aber nach einem neuen Standort. Da bei uns Gewerbeland knapp ist, wird die Firma wohl aus Böju wegziehen, was für uns den Verlust von Arbeitsplätzen bedeutet.

Am 7. September eröffneten wir den vergrösserten und sanierten Fussballplatz; gemäss Umfrage der schönste der Schweiz. Wie wir inzwischen wissen auch der Nässeste. Das Hangwasser verwandelt die neue Fläche in einen Sumpf. Es braucht so bald als möglich zusätzliche Entwässerungen – ein Trauerspiel nach dem Motto «Meister die Arbeit ist getan, soll ich sie gleich flicken?»

Eher skurril war die Kaiman-Geschichte. Aber sie sorgte dafür, dass Böju sogar in den SRF-Nachrichtensendungen erwähnt wurde. Ebenfalls überregionale Aufmerksamkeit erhielt die geplante Unter-Schutz-Stellung des Hauses an der Rankstrasse 44. Sie war Teil der Gesamtrevision «Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland», welche an einer bewegten, ausserordentlichen Gemeindeversammlung arg zerzaust wurde. Soweit mein Blick zurück.

Bleiben wir bei der Nutzungsplanung – der Gemeinderat wird im Januar über das weitere Vorgehen und über die Auswirkungen des Tschuepli- Beschlusses auf den Finanzplan beraten. Sicher werden wir an der Sommer-Gemeinde einen Zusatzkredit für die weiteren Arbeiten an der Planung beantragen.

Im laufenden Jahr wird sich um das Gemeindehaus einiges verändern. Die zwei ehemaligen Werkstätten/Garagen des Werkdienstes werden saniert und als Jugendraum genutzt. Im ersten Semester 2020 wird die offene Jugendarbeit in die neuen Räumlichkeiten umziehen. Beim neuen Doppelkindergarten ist dieses Jahr Baustart. Läuft alles nach Plan so kann er Anfang 2021 bezogen werden. Ab dann steht das Steineggli-Schulhaus wieder ganz der Primarschule zu Verfügung.

Zum Schluss: Ab 18. Januar wird wieder Operette gespielt im Löwen. Lassen Sie sich in eine andere Welt entführen und geniessen Sie einige entspannte Stunden. Sie helfen damit auch eine Tradition zu erhalten.

Peter Lenzin
Gemeindeammann

Rechtskraft Gemeindeversammlungsbeschlüsse

Nach unbenütztem Ablauf der Referendumsfrist sind die Beschlüsse der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 8. November 2019 in Rechtskraft erwachsen.


Gemeindeversammlungstermine 2020

Der Gemeinderat hat folgende Gemeindeversammlungstermine für 2020 festgelegt: Ortsbürgergemeindeversammlung: Montag, 15. Juni 2020; Einwohnergemeindeversammlung: Freitag, 19. Juni 2020; Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung: Freitag, 13. November 2020.


Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung über die Festtage

Die Gemeindeverwaltung bleibt vom 24. Dezember 2019 bis und mit 2. Januar 2020 geschlossen. Das Bestattungsamt ist täglich zwischen 9 und 10 Uhr unter der Telefonnummer 079 652 67 55 erreichbar. Der Störungsdienst der EWS Energie AG (Strom und Wasser) ist ausserhalb der Bürozeiten unter der Nummer 079 668 64 63 erreichbar. Ab Freitag, 3. Januar 2020, sind die Büros der Gemeindeverwaltung wieder normal geöffnet. Gemeinderat und Gemeindepersonal wünschen der Bevölkerung schon jetzt frohe Festtage.


Neujahrsapéro am 1. Januar 2020

Am Mittwoch, 1. Januar 2020, findet um 16 Uhr im Foyer des Löwensaals der traditionelle Neujahrsapéro des Gemeinderats statt. Der Anlass wird durch den Verkehrs- und Kulturverein Beinwil am See organisiert. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, um gemeinsam auf das neue Jahr anzustossen.


Vignetten ab sofort erhältlich

Grüngutvignetten, Parkplatzvignetten für den Parkplatz beim Strandbad und die Saisonabonnemente des Strandbads für das Jahr 2020 können ab sofort auf der Gemeindekanzlei bezogen werden. Die Parkplatzvignetten sind jeweils gültig vom 1. Dezember vor dem aufgedruckten Jahr bis zum 31. Januar nach dem aufgedruckten Jahr, d.h. die Vignette 2019 ist noch bis Ende Januar 2020 gültig.

Ablesung Strom- und Wasserzähler

Ab 7. Dezember 2019 werden die Strom- und Wasserzähler abgelesen. Die Hauseigentümer werden gebeten, den Zählerablesern Franz Estermann, Mario Gobbi und Urs Wälti den ungehinderten Zugang zu den Zählern zu gewähren. Um- oder Wegzüge sind der Abteilung Finanzen mindestens 5 Tage im Voraus zu melden (Telefon 062 765 60 20 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).


Wahlen vom 24. November 2019

Am 24. November 2019 fand der zweite Wahlgang der Ständeratswahl und der Regierungs-ratsersatzwahl statt. In Beinwil am See haben lediglich 23 Stimmende (2.4%) ihre Wahlzettel an der Urne abgegeben und 946 Stimmende (97.6%) haben die briefliche Stimmabgabe benützt. 12 briefliche Stimmabgaben mussten vom Wahlbüro für ungültig erklärt werden. Hauptgrund war der nicht unterschriebene Stimmrechtsausweis.


Drittmeldepflicht Vermieter

Die Einwohnerkontrolle macht darauf aufmerksam, dass Personen, die Wohnraum vermieten oder verwalten, Untermietverhältnisse abschliessen oder anderen Personen während mindestens 3 aufeinander folgenden Monaten oder 3 Monate innerhalb eine Jahres Logis geben, gemäss §10 Abs. 1 RMG (Register- und Meldegesetz, in Kraft seit 1. Mai 2009) ver-pflichtet sind, ein-, um- und wegziehende Personen innert 14 Tagen der Einwohnerkontrolle (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu melden. Meldepflichtig sind auch Adressänderungen innerhalb eines Gebäudes.


Bauen ohne Baubewilligung

Regelmässig muss der Gemeinderat feststellen, dass baubewilligungspflichtige Arbeiten ausgeführt werden, ohne zuerst die dafür notwendige Baubewilligung einzuholen, oder dass Bedingungen und Auflagen, die mit der Baubewilligung verfügt worden sind, nicht eingehalten werden. Der Gemeinderat kann in diesen Fällen Bussen bis CHF 2'000 aussprechen. In schweren Fällen kann eine Verzeigung an die Staatsanwaltschaft erfolgen. Strafbar ist die vorsätzliche oder fahrlässige Widerhandlung, begangen durch Bauherren, Eigentümer, sonstige Berechtigte, Projektverfasser, Unternehmer und Bauleute.

Widerhandlungen gegen Bauvorschriften werden vom Gemeinderat konsequent geahndet. In einem Baubewilligungsverfahren hat der Gemeinderat bei der Staatsanwaltschaft Anzeige erstattet und es wurden gegen zwei Personen Bussen von CHF 3'000 und CHF 2'000 ausgesprochen. Es empfiehlt sich deshalb, eine allfällige Baubewilligungspflicht vor Inangriffnahme von Bauarbeiten abzuklären.


Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung über die Festtage

Die Gemeindeverwaltung bleibt vom 24. Dezember 2019 bis und mit 2. Januar 2020 geschlossen. Das Bestattungsamt ist täglich zwischen 9 und 10 Uhr unter der Telefonnummer 079 652 67 55 erreichbar. Der Störungsdienst der EWS Energie AG (Strom und Wasser) ist ausserhalb der Bürozeiten unter der Nummer 079 668 64 63 erreichbar. Ab Freitag, 3. Januar 2020, sind die Büros der Gemeindeverwaltung wieder normal geöffnet. Gemeinderat und Gemeindepersonal wünschen der Bevölkerung schon jetzt frohe Festtage.


Vignetten ab sofort erhältlich

Grüngutvignetten, Parkplatzvignetten für den Parkplatz beim Strandbad und die Saisonabonnemente des Strandbads für das Jahr 2020 können ab sofort auf der Gemeindekanzlei bezogen werden. Die Parkplatzvignetten sind jeweils gültig vom 1. Dezember vor dem aufgedruckten Jahr bis zum 31. Januar nach dem aufgedruckten Jahr, d.h. die Vignette 2019 ist noch bis Ende Januar 2020 gültig.


Winterdienst

Im Hinblick auf die Schneeräumungsarbeiten werden die Motorfahrzeughalter gebeten, ihre Fahrzeuge nicht entlang von öffentlichen Strassen, Gehwegen und Plätzen zu parkieren. Der Winterdienst wird ansonsten erheblich behindert oder erschwert. Es besteht die Gefahr, dass Fahrzeuge durch den Schneepflug oder durch beiseitegeschobene Schneemassen beschädigt werden. Die Gemeinde lehnt jede Haftung für Schäden an falsch parkierten Fahrzeugen ab. Die Mitarbeitenden der Abteilung Werkdienste danken der Bevölkerung für das Verständnis.


Termine 2020

Der Gemeinderat hat folgende wichtigen Termine für 2020 festgelegt:

Ortsbürgerversammlung: Montag, 15. Juni 2020; Einwohnergemeindeversammlung: Freitag, 19. Juni 2020; Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung: Freitag, 13. November 2020.


Neujahrsapéro am 1. Januar 2020

Am Mittwoch, 1. Januar 2020, findet um 16 Uhr im Foyer des Löwensaals der traditionelle Neujahrsapéro des Gemeinderats statt. Der Anlass wird durch den Verkehrs- und Kulturverein Beinwil am See organisiert. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, um gemeinsam auf das neue Jahr anzustossen.


Parkplatzsituation Gemeindehaus

Die Besucherparkplätze vor dem Gemeindehaus wurden vor ein paar Wochen aufgehoben. Seither hat sich der Verkehr beruhigt und die Unfallgefahr wurde reduziert. Besucherparkplätze stehen neu hinter der Alten Turnhalle zur Verfügung. Weiter besteht die Möglichkeit, das Auto auf den Parkplätzen in der Häsigasse abzustellen. Das Parkieren auf dem Schulhausareal hinter dem Gemeindehaus ist tagsüber nicht gestattet.


Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Eichenberger René, Sandmatte 10, 5712 Beinwil am See, für Rückbau Einfamilienhaus, neue Gartengestaltung mit Pergola und Sichtschutzwand, Neubau von drei Parkplätzen, Sandstrasse 26, Gebäude Nr. 488, Parz. 1875
  • Meier Ernst und Therese, Grünaustrasse 16, 5712 Beinwil am See, für Anbau Wintergarten an Gebäude Nr. 1115, Parz. 2312
  • Holliger Fritz, Sandstrasse 47, 5712 Beinwil am See, für Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Aussenaufstellung, Gebäude Nr. 358, Parz. 1484
  • AlpenPlakat AG, Bösch 80A, 6331 Hünenberg, für Plakatträger mit zwei Werbeflächen, Luzernerstrasse, Parz. 1630
  • Markus Müller GmbH, Holunderweg 4A, 5102 Rupperswil, für Neubau 4 Mehrfamilienhäuser, Hotelgebäude mit Wohnungen sowie Wohn- und Geschäftsgebäude mit 2 Tiefgaragen, Widenmattstrasse, Parz. 79, 1773, 2208 und 2520
  • Räber Matthias und Susanne, Kirchmoos 9, 5712 Beinwil am See, für Projektänderung beim bewilligten An-, Umbau und Sanierung best. EFH, Gebäude Nr. 720, Parz. 2072
  • Baumann Holzbau-Innenausbau AG, Industriestrasse 2, 5712 Beinwil am See, für Erweiterung Gewerbebau, Gebäude Nr. 900, Parz. 2221
  • Makiol Linus und Joho Chantal, Sonnenweg 9, 5712 Beinwil am See, für Rückbau westlicher Hausteil, Gebäude Nr. 30A, und Neubau Zweifamilienhaus, Rankstrasse 46, Parz. 1022
  • Erbengemeinschaft Fehlmann Peter, c/o Fehlmann Martha, Seestrasse 55, 5712 Beinwil am See, für Einbau Garage in Scheune, Gebäude Nr. 24, Parz. 403
  • immosicht ag, Forchwaldstrasse 71a, 6318 Walchwil, für Lärmschutzwand, Aarauerstrasse 90, Parz. 237
  • Bühler Daniel und Gabriela, Grünaustrasse 13, 5712 Beinwil am See, für Einwandung Parzellengrenze Nord und West, Parz. 2391
  • Urfer Müpro-Befestigungstechnik AG, Industriestrasse 7, 5712 Beinwil am See, für zwei Betriebswegweiser
  • Hofmann Fritz und Bärbel, Weingartstrasse 37, 5712 Beinwil am See, für Ersatz Bahnschwellen durch Granitmauer, Parz. 2348
  • Lüthy Philipp und Christa, Untere Sandstrasse 42, 5712 Beinwil am See, für Ersatz Ölheizung durch Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Aussenaufstellung, Gebäude Nr. 929, Parz. 2212

Aus dem Gemeinderat

Geschätzte Leserin, geschätzter Leser, liebe Böjuer

Wenn Sie diese Zeilen lesen werden, ist die ausserordentliche Gemeindeversammlung zum Thema «Gesamtrevision der Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland» vorbei. Als ich den Beitrag verfasste, stand sie noch bevor. Also weder Rückblick noch Ausblick, sondern einige Gedanken zu den Begleitgeräuschen. Das gesamte Planungswerk ist in den drei Dokumenten Bauzonenplan, Kulturlandplan sowie Bau- und Nutzungsordnung zusammengefasst. Es setzt für die nächsten 15 bis 20 Jahre Leitplanken für die weitere bauliche Entwicklung von Böju. Damit betrifft es alle Einwohner, nicht nur Haus- und Landbesitzer, oder Architekten. Dass Betroffene im Vorfeld einer Gemeindeversammlung für ihre Interessen kämpfen, gehört zur Demokratie. Trotzdem verblüffen Aufwand und Vehemenz, mit welcher der Besitzer der Liegenschaft Rankstrasse 44 gegen deren Unter-Schutz-Stellung kämpft. Ob er Erfolg hat, werden wir in einigen Tagen wissen. Ich wünsche mir eine gut besuchte Gemeindeversammlung mit reger, sachlicher Diskussion.

Eine emotionale Gemeindeversammlung fand, um den Blick einmal über den Dorfrand zu richten, in Gontenschwil statt. Es ging um den Anschlussvertrag der Oberstufe Gontenschwil an die Kreisschule aargauSüd. Leider wurde er klar abgelehnt. Für die Schüler ändert sich nichts, sie sind auch ohne Vertrag in der neuen Kreisschule willkommen. Die beiden Abschlussklassen bleiben zusammen und werden im Schuljahr 20/21 wie geplant in Menziken unterrichtet.

Während das Budgetjahr der Gemeinde langsam zu Ende geht – es dürfte uns erstmals Steuereinnahmen von über 9 Mio. Franken bringen – starten wir beim Kindergarten durch. Nach dem JA der Gemeindeversammlung zum Zusatzkredit schrieben wir erste Arbeitspakete aus. Erste Vergaben erfolgen noch dieses Jahr, nach Ablauf der Referendumsfrist. Dieser Termindruck ist nötig, um den sportlich gesetzten Bezugstermin einhalten zu können.

Auf folgende Termine will ich Sie aufmerksam machen:

Am 24. Dezember ab 18 Uhr feiern wir erstmals «Weihnachten für Alle» in der Aula Steineggli mit Nachtessen und geselligem Beisammensein. Eingeladen sind Christen und Andersgläubige, Einzelpersonen und Familien, Jung und Alt – alle die gerne Weihnachten in Gesellschaft feiern.

Am 1. Januar um 16 Uhr lädt die Gemeinde alle die Lust haben, zum Neujahrsapéro in das Löwenfoyer ein.

Noch etwas weiter in die Zukunft geblickt: Vom 18. Januar 2020 bis 8. März 2020 führt die Thea­tergesellschaft die Operette Gasparone auf. Mit über 100 Mitwirkenden, viele aus der Region, und 20 Aufführungen schlichtweg das kulturelle Grossereignis in Böju.

Zum Schluss wünsche Ihnen eine besinnliche Adventszeit, frohe Festtage sowie ein gutes und erfülltes neues Jahr.

Peter Lenzin
Gemeindeammann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.