Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

boniswil klz

Adventskränze und Advents-Marktstände

Text und Bild: Silvia Gebhard

Das traditionelle Adventskränze binden führte der Frauenverein Boniswil diesmal in einem erweiterten Rahmen durch. Anstelle des Mittwochnachmittags war es neu der Freitagnachmittag und -abend vom 30. November 2018.

Ab 16 Uhr durfte im Saalbau gegen ein Entgelt von 7 Franken, das vom Frauenverein eingekaufte Grünmaterial, frei bezogen werden, um einen schönen Kranz selber zu binden. Weiteres Deko-Material konnte günstig gekauft werden. Jung und Alt wickelte fleissig den Draht um die zurechtgeschnittenen Ästchen auf dem Ring und klebte mit dem Heissleim coole Dekorationen auf das Werk. Für die Zuschauer, Begleiter oder ermüdeten Bastler standen Kuchen und Getränke bereit, die günstig erworben werden konnten. Oder man konnte sich neuerdings an den Marktständen bereits mit den ersten Weihnachtsgeschenken eindecken. Von Boniswil war Irene Nöthiger mit Angeboten aus ihrem Blumenatelier «Fabelhaft-IN» vertreten, aber auch Peter und Ruth Aeschbacher mit den Honigprodukten aus ihrer Imkerei.

Weitere Markt-Anbieter kamen aus Birrwil, Leutwil, Ober- und Unterkulm und Fislisbach. Ab 16 Uhr durfte im Saalbau gegen ein Entgelt von 7 Franken, das vom Frauenverein eingekaufte Grünmaterial, frei bezogen werden, um einen schönen Kranz selber zu binden. Weiteres Deko-Material konnte günstig gekauft werden. Jung und Alt wickelte fleissig den Draht um die zurechtgeschnittenen Ästchen auf dem Ring und klebte mit dem Heissleim coole Dekorationen auf das Werk. Für die Zuschauer, Begleiter oder ermüdeten Bastler standen Kuchen und Getränke bereit, die günstig erworben werden konnten. Oder man konnte sich neuerdings an den Marktständen bereits mit den ersten Weihnachtsgeschenken eindecken. Von Boniswil war Irene Nöthiger mit Angeboten aus ihrem Blumenatelier «Fabelhaft-IN» vertreten, aber auch Peter und Ruth Aeschbacher mit den Honigprodukten aus ihrer Imkerei. Weitere Markt-Anbieter kamen aus Birrwil, Leutwil, Ober- und Unterkulm und Fislisbach.

Im äusseren Pausenraum durfte man mit Heinz und Kerstin Bertschi Kerzen ziehen. Auf der Pausenplatzseite wärmte man sich bei einer Feuerschale auf oder grillte gleich eine Wurst am Spiess. Das Raclette im Entree zog die Hungrigen an und verbreitete seinen Duft bis in den Saal. Um 19.30 Uhr gab es im Gemeindesaal, der von der Bibliothek dezent mit Kerzenlicht dekoriert war, spannende und humorvolle Weihnachtsgeschichten, wie immer gekonnt vorgetragen von Isolde Schaffter, vor einer kleinen, aber sehr aufmerksamen Schar.
Ein herzliches Dankeschön geht an den Frauenverein, an die Bibliothekarinnen und allen Mitwirkenden, die den Boniswilern ein adventliches Erlebnis ermöglicht haben.