Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

boniswil klz

Gérald Strub freute sich über die vielen Gäste.

Neuzuzügerabend in Boniswil

Text und Bild: Silvia Gebhard

Ei­ne über­aus zahl­rei­che Schar Neu­zu­zü­ger folg­te die­ses Jahr der Ein­la­dung der Ge­mein­de Bo­nis­wil, um die Bo­nis­wi­ler Be­hör­den und die Ver­ei­ne ken­nen­zu­ler­nen.

Am 17. No­vem­ber 2018 traf man sich im Ge­mein­de­haus zu ei­nem Apéro. Ge­mein­de­am­mann Gérald Strub be­grüss­te die rund 50 An­we­sen­den und tat sei­ner Freu­de kund, dass so vie­le In­ter­es­sier­te zum zwei­jähr­li­chen An­lass er­schie­nen wa­ren. Er stell­te die Ge­mein­de­rä­tin Mo­ni­ka Her­mann und die Ge­mein­de­rä­te Rai­ner Som­mer­hal­der und Marc Schmu­zi­ger, aber eben­so die Schul­pfle­ge­rin­nen Ka­rin Rein­hard (Prä­si­den­tin), Co­rin­ne Neu­kom und De­ni­se Schanz vor und ent­schul­dig­te den ab­we­sen­den Vi­ze­am­mann Ro­land Bal­mer. Der Ge­mein­de­am­mann er­mun­ter­te die Neu­zu­zü­ger, sich über die Ver­ei­ne, de­ren De­le­ga­tio­nen im Ge­mein­de­saal prä­sent wa­ren, zu in­for­mie­ren, Kon­takt auf­zu­neh­men und sich da und dort im Dorf zu en­ga­gie­ren.

Nach der of­fi­zi­el­len An­spra­che gab es vie­le Ge­sprä­che. Er­staun­lich, wie vie­le Ver­ei­ne das Dorf Bo­nis­wil zur Aus­wahl bie­ten kann. Der Turn­ver­ein für Män­ner, Frau­en und Kin­der bot gleich an die­sem Abend ei­nen Tur­ner­abend mit Speis und Trank im Saal­bau an. Die Ge­mein­de of­fe­rier­te den Neu­zu­zü­gern den Ein­tritt und ei­ne Kon­su­ma­ti­on. Der Frau­en­ver­ein zeig­te sein ab­wechs­lungs­rei­ches Pro­gramm durch das gan­ze Jahr auf. Der Ver­ein Na­tur und Um­welt ori­en­tier­te über sei­ne Ak­ti­vi­tä­ten. Der Ver­ein Zu­kunft Bo­nis­wil for­der­te die Be­su­cher zum Ge­wich­ten der ei­ge­nen Prio­ri­tä­ten bei der Wahl ei­nes Wohn­sit­zes auf. Die Trach­ten­grup­pe, der Ver­ein Hans­ja­kob Su­ter-Samm­lung, der Sa­ma­ri­ter­ver­ein und die Feu­er­wehr durf­ten na­tür­lich auch nicht feh­len. Die Mu­sik­ge­sell­schaft konn­te man an die­sem Abend als Hel­fer des Turn­ver­eins im Of­fice ken­nen­ler­nen. Je­der Ver­ein ist dank­bar für en­ga­gier­te Leu­te und froh um Nach­wuchs. Wer weiss, wo wel­che/-r Neu­zu­zü­ger/-in ein Stück dörf­li­che Hei­mat fin­det.