Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

duerrenaesch klz

Kasperli auf der Suche nach dem Kuchendieb

Text und Bild: Fabienne Hunziker

Die Vorbereitungen und Proben laufen auf Hochtouren. Der «Chuechedieb», das Kasperlitheater von Michael Scheid, feiert am 24. Mai Première und bietet spannende und lustige Unterhaltung für Gross und Klein. Die Bühne steht – Vorhang auf für einen Blick hinter die Kulisse.

Bis die 2 x 2,5 Meter grosse Handpuppenbühne inklusive Bühnenbildern stand, brauchte es einige knifflige Hürden zu überwinden, berichtet Michael «MIKI» Scheid. Mit der Hilfe des erfahrenen Regisseurs Peter-Matthias Born entstand ein spannendes Projekt für die ganze Familie. Die Idee zum Puppentheater entstand eigentlich aus einer kleinen Not heraus. Da Barbara Scheid auf der Suche nach geeigneten und ausdrucksstarken Handpuppen für ihren Logopädieunterricht war, schnitzte sie die Puppenköpfe kurzerhand selbst. Da diese leider etwas zu schwer für Kinderhände waren, entschied sich Michael Scheid spontan dafür, eine dazu passende Geschichte zu schreiben. Diese schönen Figuren gehören definitiv auf eine Bühne.

Der befreundete Künstler und Regisseur Peter-Matthias Born verwandelte den «Chuechedieb» in ein spannendes Puppentheaterstück. Mit den handgemalten Bühnenbildern von Regula Born, der Entwicklung von fahrbaren und mit Magneten befestigten Requisiten war das Projekt komplett. Die Abläufe werden genau geprobt, schliesslich stellen vier Hände und sechs Figuren ab und zu eine Herausforderung dar. Wer hat den Kuchen der Prinzessin gestohlen? Findet Kasperli den gemeinen Dieb oder kann der Zauberer den Kuchen wieder herbeizaubern? Am Freitag, 24. Mai um 20.00 Uhr und am Samstag, 25. Mai um 15.00 Uhr kann dies und vieles mehr herausgefunden werden. Das Ehepaar Scheid freut sich auf viele Besucher in ihrem Atelier in der Hagelgasse 9 in Dürrenäsch. Um eine Platzreservation per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per SMS unter 076 384 39 87 wird gebeten. Weitere Infos finden sie auch unter www.miki-zauber.ch.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.