Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Mit Flöten und Gitarren wünschte die Musikschule frohe Weihnachten.

Buchstabensuppe und Musik

Text und Bild: Fabienne Hunziker

Das 18. Türchen, oder besser gesagt das 18. Fenster, wurde von den Schülern der ersten Klasse präsentiert. Gross und Klein war eingeladen, das schön gestaltete Fenster des Provisoriums zu bestaunen und passend zur Schule eine heisse Buchstabensuppe zu schlürfen.

Mit viel Freude und Geduld wurden die Sterne für das Adventsfenster von den Erstklässlern von Frau Baumann und Frau Von Allmen gestaltet. Jedes Kind hat zwei Sterne gemalt und die grosse Ziffer war ein Gemeinschaftswerk. Pünktlich um 18.00 Uhr war es dann soweit, die ersten Klänge der Musikschüler ertönten. Der Chor der Schüler wurde von den Flöten- und Gitarrenschülern begleitet. «Fröhliche Weihnacht überall» war die Botschaft im ersten Lied. Bei «Es schneielet, es beielet» stimmten die Kinder im Publikum ebenfalls singend mit ein. Das eine oder andere Kind hoffte in diesem Moment wohl auch auf Schnee und träumte somit von lustigen Schlittenfahrten oder Schneeballschlachten. Anschliessend an das kurze Konzert wurde die Schlange am Suppenstand immer länger. Die Buchstabensuppe kam bei Gross und Klein sehr gut an. Bei milden Temperaturen wurde auch der Spielplatz in Beschlag genommen und es entstand eine gemütliche Atmosphäre für schöne Begegnungen und gute Gespräche zwischen Eltern und Kindern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.