Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Schulraum+ / Sanierung Schulhaus

Achtung … Fertig … Los
Mit dem deutlichen JA zum Projekt Schulraum+ anlässlich der ausserordentlichen Gemeindeversammlung vom 17. Mai 2019 wurde durch den Souverän der Startschuss für die Realisierung der beiden Teilprojekte

  • Sanierung Schulhaus
  • Sanierung und Neubau Mehrzweckhalle

gelegt.

Der Gemeinderat hat sich entschieden, die Dorfbevölkerung monatlich mit einem Bericht in Text und Bild über abgeschlossene, laufende und zukünftige Arbeiten im Zusammenhang mit Schulraum+ zu informieren.

Sanierung Schulhaus
Als erstes der beiden Teilprojekte wird die Sanierung des Schulhauses unter der Regie von Bauleiter und Architekt Benno Kohli, Stutz Kohli Architekten GmbH, Wohlen, realisiert.
Damit mit der Sanierung des Schulhauses ab Mitte Oktober 2019 begonnen werden kann, wurde in den vergangenen Wochen auf der Rasenfläche des Schulhauses eine Containerlandschaft mit sieben temporären Schulzimmern errichtet. Zwei weitere Container stehen während der Umbauphase auf dem Schulhausplatz.

Am Freitag, 27. September und Samstag, 28. September 2019 werden das Schulhaus unter der Leitung von Paul Spirgi, Schulhausabwart, und unter Mitwirkung von Mitgliedern der Baukommission Schulraum+, des Turnvereins Dürrenäsch und der Musikgesellschaft Dürrenäsch leergeräumt und in die vorübergehenden Räumlichkeiten gezügelt.

Neben den Schulcontainern werden dafür die folgenden weiteren Räumlichkeiten vorübergehend benötigt:

  • Sitzungszimmer Gemeindehaus Musikschule; Unterricht Klavier + Schlagzeug
  • Kirchgemeindehaus Probelokal des Trachtenchors Seetal
  • Bertschi AG, Dürrenäsch Lagerräumlichkeiten für Schulmaterial

Die Schülerinnen und Schüler der Primarschule werden die verbleibende Schulzeit des Schuljahres 2019/2020 also in Containern absolvieren. Der Gemeinderat sowie die Baukommission Schulraum+ sind bestrebt, den Schulunterricht für das Lehrpersonal sowie die Schülerinnen und Schüler möglichst ohne Einschränkungen sicherzustellen.

In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass das zu sanierende Schulhaus während des Umbaus aus Sicherheitsgründen vom verbleibenden Schulhausplatz und der Containerlandschaft abgetrennt wird.

An dieser Stelle gebührt unser Dank der Bertschi AG, Dürrenäsch sowie der Kirchgemeinde Leutwil-Dürrenäsch für die unentgeltliche und temporäre Zurverfügungstellung der erwähnten Räumlichkeiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok