Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Kleine Kunstwerke für den Räbeliechtliumzug

Text und Bild: Fabienne Hunziker

Feiner Räbenduft erfüllte die Gontenschwiler Kindergartenräume und Schulzimmer am ersten Donnerstag im November. Voller Vorfreude auf den abendlichen Umzug wurde überall ganz eifrig und konzentriert geschnitzt.

In den Schulzimmern sowie in den Räumen der Kindergärten im Ober- und Unterdorf herrschte Hochbetrieb. Bevor die frischen Räben jedoch dekorativ mit Namen, Sternen und den Lieblingsmotiven der Kinder verziert werden konnten, war natürlich zuerst ein schönes Stück Handarbeit notwendig, mussten doch die Knollen zuerst ausgehöhlt werden. Mit vereinten Kräften und unterstützenden Händen der Eltern, Grosseltern oder der älteren Kindern, war dies jedoch schnell erledigt. Mit viel Fingerspitzengefühl und Geduld konnte schliesslich in den Kreativmodus geschaltet werden und das Verzieren konnte beginnen. In der Schule wurden die jüngeren von den älteren Schülern unterstützt. Zum ersten Mal nahmen Kinder vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse am beliebten Umzug teil. Neben den schön gestalteten Räbeliechtli ist es immer wieder bezaubernd zu sehen, wie auch die Kinderaugen während des Umzugs durch den dunklen Abend zu leuchten beginnen.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.