Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

hallwil klz

Skiweekend des Turnvereins Hallwil in Davos

Text und Bild: Eing.

Heuer machte man sich auf in die Heimat des WEF, in die höchstgelegene Stadt Europas … Davos! Nach vielen Jahren Engelberg und einmal Arosa, wiederum eine neue Destination. Alle waren gespannt, einige kannten die Ortschaft schon vom Spenglercup.

Bereits am Freitagnachmittag des 22. März versammelte sich die motivierte Gruppe von 15 Teilnehmern bei der Schule Hallwil. Mit zwei Bussen machte man sich auf in Richtung Skigebiet. Den Apéro gabs unterwegs, dauerte die Fahrt aufgrund von Stau doch mehrere Stunden. Angekommen und kurz einquartiert, ging es sogleich in den Ausgang. Allerdings gesittet, schliesslich hatten alle grosse Pläne und Vorfreude für den nächsten Tag.

Nach einem ausgiebigen Prosecco-Frühstück begann man sich bereits umzuziehen. Wiederum hatte die Turnerschar ihre traditionelle Verkleidung für die Piste dabei. Diesmal allerdings nicht individuell verschieden, sondern die gesamte Gruppe war als mexikanische Mariachi-Band verkleidet. Sogar jeder mit einem eigenen Instrument, später konnte dies zuweilen auch noch für die Talabfahrt benutzt werden.

Eine spezielle Überraschung war, dass an diesem Nachmittag bei Prachtswetter der Schweizer Superstar Bligg mit dem Helikopter auf der Piste einflog und bei der Jatzhütte ein Konzert gab. Entsprechend ausgelassen war die Stimmung und sehr viele Besucher waren im Skigebiet. Später gings weiter mit Après-Ski in der Bolgenschanze, via Tijuana-Bar (ideal für uns Mexikaner) und schliesslich in den Club Platzhirsch. Die ganz verwegenen gingen am Schluss sogar noch in die Ex-Bar ...

Nach dem neuerlichen Frühstücksbuffet und als auch das letzte Snowboard vom Vorabend im Dorf eingesammelt werden konnte, gings zurück Richtung Seetal. Die Gruppe machte noch einen kurzen Abstecher bei Busis Ausstellung, wo das tolle Wochenende bei einem Bierchen ausgeklungen werden konnte.

Herzlichen Dank an René für die SUPER-Organisation!