Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

leutwil klz

Der Tod, Geister, Gott: Ein mysteriöser Turnerabend ...

Text und Bild: Jennifer Loosli

«Tot oder lebändig»? Das war an den Turnerabenden in Leutwil die Frage aller Fragen! Da starb der eine oder andere während den Shows. Doch Gott holte die Toten mit dem Wiedergeburtinator 7000 zurück ins Leben, ein wenig anders als sonst, aber sie waren wenigstens wieder da.

Im Schloss Hallwil soll es spuken? Ja genau, wers glaubt wird seelig! Doch «schwups» verschwand das «Fürobebier» in der Bar, das Trampolin, die Matten und der Barren in der Turnhalle Lüpu. Wer war das? Ein Geist kann es auf keinen Fall gewesen sein. «Hemer Feinde?» – «Dürrenäscher? Nei die bruche doch kei Grät, die spiele nur Fuessball». Doch der Turnverein Lüpu wurde eines besseren belehrt. Plötzlich schlug die Türe der Turnhalle zu und ein kleiner Geist flog davon. Auch an den Turnerabenden selbst, schwirrte fein und leise ein Geist oberhalb der Köpfe der Besucher. Tanzende Zombies, der Tod persönlich und Gott selbst standen auf der Bühne und zeigten mit akrobatischen und tollen Tänzen, was der TV Lüpu drauf hat. Einradfahrerinnen, Barrenturner und Tänzerinnen in lustigen, aber auch grusligen Outfits begeisterten die mehr als volle Mehrzweckhalle. Präsident Bruno Gloor erwähnte zu Anfang, dass sie für die nächsten Turnerabende dringend mehr Platz bräuchten, weil so viele Gäste jedes Jahr die ausgefallenen Shows und Videos der Lüpuer sehen möchten. Denn das Turnprogramm wurde auch dieses Jahr mit selbst kreierten und lustigen Videos ergänzt. Wobei die auf mysteriöse Art und Weise verschwundenen Turngeräte plötzlich im Schloss Hallwil Stück für Stück wieder auftauchten und die Turner/-innen dies gleich für eine kleine Turnsession im Schlosshof nutzten. Nachdem alle mysteriösen Geheimnisse gelöst werden konnten, gab es zum Ende noch den obligatorischen Tanz mit dem ganzen Turnverein auf der grossen Bühne und danach einen tosenden Applaus für diese grandiose Leistung der Lüpuer. Bravo!

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.