Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Turnfahrt des FTV Leutwil

Text und Bild: Eing.

Eine dreitägige Turnfahrt ins Engadin stand Ende August auf dem Programm des FTV Leutwil. Vielen Dank an die Wanderleiterin Lilian, die alles mustergültig organisiert und allen ein unvergessliches Erlebnis ermöglicht hat.

Am Donnerstag gegen Mittag erreichten die acht wanderlustigen Frauen Pontresina, wo sogleich das Gepäck in der Jugendherberge deponiert wurde. Hier würden sie bis am Samstag wohnen, und sie freuten sich schon jetzt auf das feine Nachtessen und das glustige Frühstückbuffet.

Nun aber wurden erst die Wanderschuhe geschnürt und der Rucksack mit dem Picknick geschultert. Der Weg führte ins Rosegtal hinein, dem kristallklaren Bach entlang bis hinauf zum Hotel Roseggletscher. Mit einem Glas Weisswein wurde angestossen auf erlebnisreiche Wandertage. Unterdessen hatte es angefangen zu regnen. Wie gut, dass für den Rückweg eine Pferdekutsche bereitstand.

Am Freitag führte die Wanderung vom Muottas Muragl zur Alp Languard. Von der Bergstation genoss man eine grandiose Aussicht auf die Seen von St. Moritz und auf das Berninamassiv. Nachdem die ersten Höhenmeter mühelos mit der Standseilbahn bewältigt worden waren, führte der Weg nun stetig hinauf bis zur Segantinihütte. Hier gab es warme Suppe, Zwetschgenwähe, dazu Berge und Gletscher zum Greifen nah. Nach der kurzen Rast ging es über den Steinbockweg – Steinböcke gab es keine, wohl aber viele Steine – hinunter zur Alp Languard und mit dem Sessellift zurück ins Tal.

Am Samstag war schon der letzte Wandertag. Mit dem Postauto fuhr die erwartungsvolle Gruppe über den Berninapass ins Puschlav. Die Wanderleiterin sollte nicht zuviel versprochen haben: Das Bergsturzgebiet im wildromantischen Val da Camp mit dem tiefblauen Saoseosee war wunderschön. Leider zogen nun aber Gewitterwolken auf, deshalb verzichtete man auf den geplanten kurzen Abstecher zum Violasee. Im gemütlichen Alpbeizli gab es noch ein feines Kafi, bevor das Postauto die müde, aber zufriedene Wandergruppe wieder zurückbrachte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok