Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Der STV Meisterschwanden bog auf den Dorfplatz ein, wo die Bevölkerung, Vereine und Gemeindepräsident Ueli Haller warteten.

Traditioneller Empfang für den STV Meisterschwanden

Text und Bild: Diana Heiz

Es war eine wahre Freude, als der STV Meisterschwanden eintraf und in traditioneller Weise empfangen wurde. Die Ausstrahlung der Turnerinnen und Turner liess erahnen, dass alle mit dem sensationellen 83. Rang in der 1. Stärkeklasse des dreiteiligen Vereinswettkampfes am Eidg. Turnfest in Aarau zufrieden waren.

Eine fröhliche, gespannte Atmosphäre lag in der Luft, als die letzten Vorbereitungen für den Empfang des STV Meisterschwanden getroffen wurden. Es hatten sich schon einige Menschen versammelt, das Buffet war bereit und die Musikgesellschaft stellte sich in Position. Schnell erkannte man, dass in Meisterschwanden Bräuche und Traditionen einen grossen Wert haben. Daher sandten auch die Feldschützen und die Meitli-Sonntagvereinigung eine Delegation zum Fahnengruss ab. Natürlich war auch Gemeindepräsident Ueli Haller anwesend, dem es sehr viel bedeutet, die Vereine zu unterstützen und ihnen für die Ausdauer, das Herzblut und das aufgebrachte Engagement seine Wertschätzung entgegenzubringen. Dass dies nicht leere Worte sind, zeigt zum Beispiel auch die schöne Geste der Gemeinde, welche den Turnern am Turnfest in Aarau ein Nachtessen spendierte. Mit ausdrucksstarkem Trommelspiel trafen die Turner und Turnerinnen ein und wurden mit klatschendem Beifall empfangen. Die Musikgesellschaft setzte sogleich ein und der Fahnengruss hiess sie herzlich willkommen. Den glücklichen, zufriedenen Personen, die an diesem Empfang teilnahmen, konnte man entnehmen, das Ehre und Ruhm als eine grosse Rolle in unserer Gesellschaft mitschwingen. Ein grosses «Bravo» an die Gemeinde, die Vereine, die Organisationen, die freiwilligen Helfer und an alle, die mit Begeisterung dabei waren.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.