Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Pilzausstellung: Mehrzweckhalle verwandelte sich in einen Wald voller Pilze

Text und Bild: Diana Heiz

Bereits zum 43. Mal begeisterten die rund 400 Pilzsorten ein ganzes Wochenende Gross und Klein. Die zahlreichen Farben und Formen faszinierten wieder aufs Neue und zogen zahlreiche Menschen aus der ganzen Schweiz an eine der grössten Ausstellungen des Landes.

Einer der wichtigsten Tage für die vierzig Mitglieder des Pilzvereins Seetal ist der Freitag vor dem Pilzausstellungswochenende. Die Mitglieder strömten in die ganze Schweiz aus und trugen bis am Abend rund vierhundert Pilzsorten in die Mehrzweckhalle in Meisterschwanden. Dieses Jahr waren alle mit der zusammen getragenen Auswahl der Prachtexemplare mehr als zufrieden. Der Waldboden ist zurzeit sehr feucht und schafft ausgezeichnete Bedingungen für die Pilze. Die vielen Pilzarten von essbar und schmackhaft bis ungeniessbar und tödlich-giftig verwandeln einmal im Jahr die Halle in einen Wald voller Pilze. Damit die Pilze während der ganzen Ausstellung frisch und in voller Pracht präsentiert werden konnten, trafen sich auch während der Ausstellung einige «Pilzsucher» im Wald. Dabei werden immer wieder neue Pilzsorten entdeckt, welche mit Begeisterung ausgestellt und präsentiert werden. In der ganzen Schweiz sind mittlerweile ca. 7000 Pilzsorten bekannt, davon sind etwa 300 Sorten essbar.

Aber Vorsicht ist beim Sammeln der Pilze geboten. Die meisten ungiftigen Pilze haben einen giftigen Doppelgänger und falls ein giftiger Pilz in Kontakt mit «guten» Pilzen tritt, müssten alle mühevoll gesammelten Pilze entsorgt werden. Darum lieber einen Pilzexperten wie Max Döbeli, seit 30 Jahren im Pilzverein Seetal als Pilzkontrolleur engagiert, aufsuchen. Auch dem Pilzexperten und -kontrolleur begegnen heute noch gelegentlich Pilzarten, welche er noch nicht kennt. Nebst der grossen Ausstellung gab es diverse, köstliche Pilzmenus zu probieren. Der absolute Publkumsliebling sind allerdings die Pastetli, welche auch Werner Hegi, Präsident des Pilzvereins Seetal, für die Besucher zubereitet und selber gerne geniesst. Auch nächstes Jahr wird wieder «Pilzzeit» sein und alle freuen sich dabei zu sein.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.