Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Bunter Unterhaltungsabend der Trachtengruppe

Text und Bild: Diana Heiz

Anfang November wurde es richtig volkstümlich in der Mehrzweckhalle in Meischti. Mit traditionellen Tänzen und einem Theater-Lustspiel bot die Trachtengruppe Meisterschwanden dem Publikum einen bunten und abwechslungsreichen Abend.

Die Eröffnung des Abends galt den übers Jahr eingeübten Volkstänzen aus verschiedenen Stilrichtungen. Die musikalische Begleitung übernahm die «Roggehuse-Musig». Die anmutigen Bewegungen und die zum Tanz getragenen Trachten versetzten alle ins 17. Jahrhundert zurück. Aus dieser Zeit stammen nämlich die ältesten und farbigsten Trachten aus der Schweiz. Durch zusätzlichen Tanz-Einsatz der «Trachtenkinder» aus Wohlenschwil wurden die Tänze noch lebendiger und boten somit einen gelungenen Einstieg in einen volkstümlichen Abend. Nach einer Pause mit ausgiebigem Dessertbuffet und Päckli aus dem Glücksack startete das Lustspiel in zwei Akten. Das Theater «Das Schweigen der Kühe» mit witzigen, ausgesuchten Charakteren brachte auch die hinterste Reihe zum Lachen. Der Ort des Geschehens befand sich auf dem Hofplatz eines Bauernhofs und sorgte für so manch lustige Verwirrungen. Da war zum Beispiel die Sozialpädagogin, welche mit Tieren und Pflanzen spricht. Eine übermütige Aktivierungstherapeutin, welche aus der Stadt frisch aufs Land zog und das Landleben überschwänglich genoss. Ein Tierarzt, welcher ein heimliches Verhältnis mit der Bauernstochter hatte und etwas tollpatschig durchs Leben ging. Auch der neue Steuerverwalter, welcher als Steuerberater verwechselt wurde, sorgte für manch witzige Einlage. Trotz den vielen Verwirrungen und Missverständnissen fanden doch alle zu einem gemeinsamen Happy End. Ein wirklich gelungener Abend mit schwungvollem Tanz und ganz viel Spass auf der Bühne.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok