Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

menziken klz

v.l.n.r. Franz Wiprächtiger (Fachstelle Strassenerhalt AG), Kurt Habermacher (Bauführer bei der Amrein AG Rickenbach), Roger Bütikofer (Dep. Bau, Verkehr und Umwelt), Hanspeter Lang (Gemeindeammann Beromünster), Adrian Bläuenstein (Gemeinde-Ingenieur) und Jürg Rubin (Inhaber Franz Bitterli & Partner AG).

Die Schwarzenbachstrasse ist fertig saniert

Text und Bild: Jennifer Loosli

Ressourcen gemeinsam nutzen, dies taten die beiden Kantone Luzern und Aargau. Mit einer Baufirma wurde die Schwarzenbachstrasse zwischen Menziken und Rickenbach (Ortsteil Beromünster) neu saniert und im Dezember an den Kanton Aargau übergeben.

Im Juni 2018 begannen die Arbeiten für die Strassensanierung der Schwarzenbachstrasse zwischen dem Kanton Aargau und dem Kanton Luzern. Neben der Instandstellung des Strassenbelages wurden innerhalb der vier Monate auch Entwässerungsarbeiten vorgenommen. Die 740 Meter lange Kantonsstrasse in Menziken mündet in die 500 Meter lange Menzikerstrasse in Schwarzenbach (Ortsteil der Gemeinde Beromünster) ein. In zwei Tagen wurde auf der Schwarzenbachstrasse der Deckbelag durch die Amrein AG erneuert. Das Spezielle an diesem Einbau war, dass mit zwei Einbaumaschinen gleichzeitig gearbeitet wurde. Der Fr. 400 000.– teure Umbau war ein voller Erfolg. Die kantonsübergreifenden Bauarbeiten konnten mit einer einzigen Baufirma fertiggestellt werden. Dies freute natürlich alle Beteiligten sehr, da nicht zwei verschiedene Firmen engagiert werden mussten. Insgesamt 840 Tonnen Belag wurden verarbeitet. Doch das Bindemittel, das verwendet wurde, ist in den beiden Kantonen anders. Vielleicht bemerken Sie ja das nächste Mal beim Passieren des Grenzsteines, welche Seite den weicheren oder härteren Belag hat.