Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

menziken klz

Vormerken: Menziker Fonduetisch geht in die 2. Runde

Text und Bild: Thomas Moor

Was für ein rührender Anblick war es doch, als sich im Februar letzten Jahres Jung und Alt an den längsten Menziker Open-air-Fonduetisch setzte und in den Caquelons rührte. Ein Anlass, der ganz einfach passte. Am Sonntag, 24. Februar, geht dieser Fondue-Event in die 2. Runde.

Einmal ist keinmal, sagt man. Aber hallo! Auf den längsten Menziker Fonduetisch trifft das bestimmt nicht zu. Denn bereits die Premiere war ein voller Erfolg. Entsprechend waren freie Plätze an den Tischen auf der Bahnhofstrasse und dem Postgässli Mangelware. Rund 330 Personen liessen sich diesen kulinarischen Open-air-Anlass nicht entgehen. Familien mit Kind und Kegel, Freunden und Bekannten liessen die Fonduegabeln fleissig in den Caquelons mit der feinen Moitié-Moitié-Mischung kreisen. 80 Kilo Fondue gingen über die Verkaufstheke.

An diesen Erfolg möchten die durchführenden Menziker Gastrobetriebe wieder anknüpfen. Und so laden das Wirtshus Trolerhof, das Huus74, das Restaurant Waldegg, Mäders Gastro-Dienstleistungen und das Restaurant Wynental am Sonntag, 24. Februar, zur 2. Austragung des Menziker Fonduetisches ein. Gegenüber dem Vorjahr wird die Fondue-Ausgabe um eine Stunde vorverschoben. Das heisst: Fonduefassen ist von 16.16 bis 18.18 Uhr. Danach lädt die Höckeler-Bar noch zum gemütlichen Beisammensein. Die Preise (Fr. 17.– pro Person, Fr. 11.– für Jugendliche bis 15 Jahre und Fr. 4.– für Kinder bis 9 Jahre) bleiben unverändert. Eine allfällige, witterungsbedingte Absage wird an den Dorfeingangsplakaten publiziert.