Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Ab jetzt gibt es Wunschkonzerte im Falkenstein

Text und Bild: Jennifer Loosli

In der Residenz Falkenstein für Wohnen und Pflege gibt es immer wieder etwas zum Feiern und um das Tanzbein zu schwingen. Dieses mal war es die Einweihungsparty der neu angeschafften Musikbox mit Vinylplatten in der Cafeteria.

Sponsorengelder ermöglichten die Anschaffung einer originalen Musikbox mit Vinylplatten. Das musste natürlich bei einem Enthüllungsapéro gebührend mit Rimuss, Bier und Wein gefeiert werden. Viele der Bewohner wollten sich die Enthüllung nicht entgehen lassen und freuten sich auf einen «lüpfigen» Vormittag. Mary Greber, Leitung Hotellerie, machte sich vor einiger Zeit auf die Suche nach einer Jukebox, doch so einfach war die Anschaffung nicht. Aber sie gab nicht auf und fand sie, die perfekte Musikbox, die nun in der Cafeteria ihren Platz gefunden hat. Da sie mit Rädern bestückt ist, kommen auch die betagten Menschen in den Genuss der schönen Musik. Die Bewohner durften 80 ihrer liebsten Songs auflisten, welche nun in der Musikbox zu finden sind. Mit dem Song Nummer 157 «Söll emal cho» vom Trio Eugster, den die Bewohner zufällig gewählt hatten, wurde der Einweihungstanz eröffnet. Zuerst noch Zurückhaltung, doch bald konnte sie nichts mehr auf den Stühlen halten. Mit den Pflegern oder untereinander tanzten die Bewohner des Falkensteins zu Liedern wie «Die Zillertalerin» der Zellberg Buam. Es kam richtig Stimmung auf und die Menschen strahlten über beide Backen. Künftig kann jeder Gast selber wählen, welchen Song er hören möchte. Zudem werden in naher Zukunft Tanznachmittage für jedermann durchgeführt. Ganz nach dem Motto: Tanzen hält Körper und Geist fit!

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.