Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Unsichere Zukunft für das Mutterschiff

Text und Bild: Eing.

Kurz nach dem erfolgreichen Openair 2019 mit neuem Besucherrekord blickt das Mutterschiff-OK bereits wieder in die Zukunft. 2020 wird das beliebte Menziker Festival definitiv im gewohnten Rahmen stattfinden; ab 2021 ist die Durchführung aufgrund wichtiger Abgänge im Leitungsteam jedoch nicht gesichert.

Bereits zum 17. Mal stach das Mutterschiff Openair Ende Juli in See und lockte 1770 Besucher nach Menziken – neuer Rekord. Nebst seiner auserlesenen Line-Ups konnte sich das kleine Openair in den letzten Jahren vor allem durch sein liebevoll gestaltetes Festivalgelände einen Namen machen. Damit die selbst kreierten Holzbauten, Leuchtkörper und Dekoelemente rechtzeitig fertig werden, braucht es nebst dem OK zahlreiche Aufbauhelfer. Einige von ihnen geben bereits seit etlichen Jahren zwei Wochen ihrer Ferien her, um das Gelände so herzurichten, wie es die Besucher schätzen und kennen.

Abgänge im OK ab 2021
Auch im neunköpfigen OK-Team engagieren sich Ressortleiterinnen und -leiter, die bereits seit den Anfängen des Muttis dabei sind und einen beträchtlichen Teil ihrer Freizeit in den Event stecken. Für die nächste Ausgabe im Jahr 2020 ist das gesamte Leitungsteam nochmals bereit, diese zahlreichen Stunden für ein tolles Festival zu investieren. Ab 2021 möchten sich jedoch Teile des OKs neuen Herausforderungen stellen und haben sich deshalb entschieden, ihr Amt abzugeben. Von den Abgängen sind unter anderem die zwei essenziellen Ressorts Aufbau und Gastronomie betroffen. Diese beiden Leitungspositionen sind sehr zeitintensiv und anspruchsvoll. Zudem werden in zwei Jahren auch zahlreiche Aufbauhelfer nicht mehr verfügbar sein. Bis jetzt ist es dem OK nicht gelungen, einen optimalen Ersatz für die Abgänge zu finden. Ohne eine langfristige Nachfolgelösung ist eine 19. Ausgabe im Jahr 2021 und die Zukunft des Muttis daher nicht gesichert. «Natürlich hoffen wir, dass das Mutti weiterbestehen kann und sind daher offen für konstruktive Vorschläge in Bezug auf die offenen Ämter», so das Organisationskomitee. Du möchtest dich gerne als langfristiger Nachfolger für ein Ressort zur Verfügung stellen oder hast einen konstruktiven Vorschlag? Bitte melde dich unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok