Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Letztes Mutterschiff im nächsten Jahr

Text und Bild: Eing.

Schweren Herzens hat sich das Mutterschiff-OK entschieden, das beliebte Menziker Festival vom 23. bis 25. Juli 2020 zum letzten Mal durchzuführen.

Wie bereits im vergangenen August verkündet, hat das Menziker Mutterschiff Openair seit einiger Zeit mit einem Nachfolgeproblem zu kämpfen. Viele des mittlerweile elfköpfigen OK-Teams sind seit den Mutti-Anfängen mit an Bord und investieren jedes Jahr einen beträchtlichen Teil ihrer Freizeit und teilweise mehr als zwei Wochen Ferien in das Openair. Für die 18. Festivalausgabe im Sommer 2020 ist das gesamte Leitungsteam nochmals bereit, diese zahlreichen Stunden für die Planung, den Aufbau und die Organisation des Muttis aufzuwenden. Anschliessend möchte sich jedoch ein Grossteil der Ressortleiterinnen und -leiter neuen Herausforderungen stellen und sein bisheriges Amt abgeben.

Keine geeignete Nachfolgelösung
Trotz medialem Aufruf und intensiver Suche konnten bis heute keine geeigneten Nachfolger für die geplanten Abgänge im Mutterschiff-Leitungs- sowie Aufbauteam gefunden werden. Aus diesem Grund hat sich das OK nun entschieden, nach der nächsten Mutti-Ausgabe einen Schlussstrich zu ziehen. Ganz nach dem Motto «Aufhören, wenn es am schönsten ist» will das Mutti-Team für 2020 noch einmal alle Geschütze auffahren und vom 23. bis 25. Juli 2020 ein letztes, unvergessliches Mutterschiff Openair auf die Beine stellen, das der 17-jährigen Erfolgsgeschichte dieses kleinen Festivals gebührt.

Verein Mutterschiff bleibt bestehen
Obwohl das Mutterschiff Openair selbst im Sommer 2020 zum letzten Mal durchgeführt wird, bleibt der dazugehörige Verein mit den aktuellen Ressortleiterinnen und -leitern bestehen. Da den «Mutterschifflern» das kulturelle Leben im Wynental weiterhin am Herzen liegt, lässt es sich der Verein offen, in Zukunft vereinzelte Events mit seinem Knowhow zu unterstützen oder bei regionalen Veranstaltungen in Erscheinung zu treten. Nun blickt das OK jedoch zuerst der 18. Ausgabe vom 23. bis 25. Juli 2020 entgegen und freut sich, zum letzten Mal eine einmalige Festivalatmosphäre auf dem Herzog-Areal zu schaffen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.