Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Das spezialisierte Pflegeheim innerhalb des Spitals Menziken

Bild: zvg

Ausrichtung
Das Pflegeheim mit den 70 Betten, welches im Spital Menziken integriert ist, besteht aus zwei Langzeitpflegestationen und einer Überbrückungsstation.

Den Bewohnenden wird in familiärer Atmosphäre professionelle und individuelle ärztliche Versorgung sowie Pflege und Betreuung geboten. Die Kunden profitieren nicht nur von den räumlichen und personellen Verbindungen zu den Angeboten des Akutspitals mit seinen 60 Betten sondern auch von der ganzen Infrastruktur und den Angeboten, so auch von den ambulanten Diensten unter einem Dach.

Das Spital Menziken hat seit 2015 durch den Kanton den Leistungsauftrag als Palliative Care Kompetenzzentrum erhalten. Im Bereich der Demenzbetreuung besitzt das Pflegeheim des Spitals ein ausgereiftes und mittlerweile sehr beliebtes Konzept, welches den Betroffenen ein hohes Mass an individueller Aufmerksamkeit und Geborgenheit bietet. Der weitläufige Park und der Kneipp- und Gehgarten mit Trainingsgeräten und einer Therapietreppe stellt für die Bewohnenden des Pflegeheims eine Oase der Ruhe und Erholung dar. In der grossen und ebenfalls von der Öffentlichkeit gerne genutzten Cafeteria besteht die Möglichkeit eigenständig oder in Begleitung «unter die Leute» gehen zu können. Die Aktivierungstherapie unter professioneller Führung gestaltet zusammen mit einer grossen Zahl freiwilligen Mitarbeitenden ansprechende Betreuungs- und Beschäftigungsangebote. Durch das hausinterne Physiotherapieangebot werden zudem im eigenen Therapiebad speziell auf die Bedürfnisse von betagten Menschen ausgerichtete Gruppen- und Einzeltherapien angeboten. Der hausinterne Sozialdienst steht neben den Patientinnen und Patienten auch den Bewohnenden sowie ihren Angehörigen während der Dauer ihres Aufenthalts im Spital Menziken für Gespräche, Informationen und Hilfestellungen zur Verfügung.

Überbrückungsstation
Auf der speziell auf kürzere Aufenthalte ausgerichteten Station werden die Patienten durch ein interdisziplinäres Team von Ärzten, Pflegenden und Therapeuten betreut, welche sich für kürzere Zeit individuell und therapeutisch auf der «Akut- und Übergangspflege» (AÜP) betreuen lassen. Dieses auf zwei Wochen beschränkte Angebot richtet sich an Patienten, deren Entlassung nach dem Aufenthalt im Akutspital noch nicht gewährleistet werden kann. Die Entlassung nach Hause ist dabei das oberste Ziel. Bei Bedarf kann der Aufenthalt im selben Zimmer als Ferienzimmerstatus individuell kürzer oder länger ausgedehnt werden. Die Kosten der 14-tägigen AÜP werden durch den Wohnkanton mitfinanziert. Ebenso werden auf der Überbrückungsstation Menschen in familiärer Atmosphäre betreut und gepflegt, welche zur Entlastung von pflegenden Angehörigen oder zum Warten bis zum definitiven Eintritt in eine andere Institution und somit vorübergehend ein Ferienbett benötigen. Insbesondere ist im Pflegeheim des Spitals Menziken auch während der allerletzten Lebensphase die individuelle und selbstbestimmende Gestaltung des Daseins von grosser Bedeutung. In dieser besonders anspruchsvollen Zeit steht das Angebot der Überbrückungsstation mit ihren sehr erfahrenen Mitarbeitenden, welche speziell geschult und sehr einfühlsam ihre medizinische und pflegerische Betreuung zur Verfügung stellen, bereit. Die Würde und der Respekt gegenüber den Patienten und den Bewohnenden des Pflegeheims stehen dabei bei der täglichen Betreuung und Pflege im gesamten Haus stets im Vordergrund.

Asana Gruppe AG
Spital Menziken
5737 Menziken
Telefon 062 765 31 31
www.spitalmenziken.ch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.