Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

reinach klz

Chlaushock der Behindertensportgruppe Reinach

Text und Bild: Peter Eichenberger

Über 80 Sportlerinnen und Sportler trafen sich zum traditionellen Chlaushock in den Räumlichkeiten der Lebenshilfe Reinach. Rasch fanden sich die Teilnehmenden an den reich mit Nüssen, Schöggeli und Mandarinen dekorierten und gefüllten Tischen ein.

Unter der liebevollen Betreuung der Begleitpersonen aus dem Umfeld des BSG-Leiterteams, wurde erwartungsvoll und freudig in geselliger Runde dem Kommen des Samichlauses entgegengefiebert.

Und Sankt Nikolaus kam: In Begleitung seiner beiden Schmutzlis hiess er alle Sportler/-innen und Sportler herzlich willkommen und er freute sich über die grosse Zahl der Anwesenden. Gruppenweise traten sie nun vor und hörten aufmerksam dem Samichlaus zu. Er wusste über viel Gutes zu berichten, so gefiel ihm insbesondere die tolle Kameradschaft und das engagierte Mitmachen der Sportlerinnen und Sportler. Natürlich wusste der Samichlaus auch über kleinere Sünden zu berichten und ermunterte die Betroffenen, sich zu bessern. Alle wurden nun mit einem Grittbänz beschenkt. Dies wiederum veranlasste einige zum spontanen Vortrag eines Sprüchlis, andere wiederum taten ihre Freude mit Singen eines Liedchens kund.

Beim anschliessenden Lottomatch kam wiederum Hochspannung auf. Eifrig wurden die ausgelosten Zahlen mit den eigenen Karten verglichen. Ein freudig ausgerufenes «LOTTO» tat allen im Saale kund, wer der Glückspilz war und sich am grossen Gabentempel einen Preis auswählen durfte. Schlussendlich durften sich alle etwas auswählen und mit nach Hause nehmen. Einmal mehr überzeugen die Sportlerinnen und Sportler durch ihr herzliches Beisammensein und ihr sportliches Betragen. Dem Samichlaus mit seinem Schmutzlis sowie allen Beteiligen gilt der Dank für den gelungenen Abend.