Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

reinach klz

René Weber auf dem Weg aufs Podest und zu WM-Silber, das er mit Teammitglied und Lebenspartnerin Dita Hejcman feierte.

Schlittenhundesport: Vize-WM-Titel für René Weber

Text: Thomas Moor
Bild: zvg

Und wieder hat der Trophäenschrank des erfolgreichen Reinacher Schlittenhundeteams Finsaja von René Weber und Dita Hejcman Zuwachs bekommen. Ende Januar startete René Weber an der Weltmeisterschaft im französischen Bessans und konnte sich als Vize-Weltmeister feiern lassen.

Weltmeister und Europameister in der Mitteldistanz, Vize-Weltmeister, Vize-Europameister und Schweizermeister über die Sprintdistanz: René Weber gehört zweifellos zu einem der erfolgreichsten Schlittenhundesportler und das Team Finsaja, zu welchem auch seine Lebenspartnerin Dita Hejcman als ebenfalls aktive und erfolgreiche Musherin zählt. Nicht zu vergessen natürlich die Siberian Huskies, welche dank seriöser, harter und konsequenter Arbeit immer ein Garant für Erfolge auf nationalem und internationalem Parkett sind. So auch bei der jüngsten Weltmeisterschaft. Geplant war, in der Kategorie Mitteldistanz (3×40 Kilometer) an den Start zu gehen. Da sich aber zuwenige Konkurrenten eingeschrieben hatten, entschied das Team Finsaja in der Kategorie «8 Hunde Sprint» an den Start zu gehen. An drei Tagen absolvierte René Weber mit seinen 8 Siberian Huskies jeweils die gleiche Strecke über die Distanz von 18 Kilometern. Nach Tag 1 lag Weber lediglich 22 Sekunden hinter dem Führenden im Zwischenklassement auf Rang 3. Am zweiten Tag konnte er sich mit seinen Hunden auf Rang 2 vorarbeiten. Dabei blieb es, weil zu Lauf drei wegen starken Schneefalls nicht gestartet wurde. Mit dem Vize-WM-Titel ist Weber sehr zufrieden. «Unsere Hunde bilden ein super eingespieltes Team! Sie laufen, weil sie es lieben, sie mir vertrauen und alles für mich geben!»