Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Hombergschwinget: Nachwuchs ist in den Startlöchern

Text und Bild: Thomas Moor

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug ist Geschichte. Jetzt werden wieder kleinere Brötchen gebacken. Wie etwa beim 53. Homberschwinget Reinach, welcher aber auch mit ganz viel Herzblut, Aufwand und grossem Engagement durchgeführt wird.

Der Schwingklub Kreis Kulm als Veranstalter lässt diesbezüglich nichts anbrennen, um den Athleten auf dem Reinacher Hausberg jeweils beste Voraussetzungen zu bieten. Dazu zählt natürlich auch der Nachwuchs, welcher das Schwingfest am Sonntagmorgen früh eröffnete. 111 Jungschwinger im Alter zwischen 8 und 15 Jahren stiegen in die Zwilchhosen und schwangen in vier Sägemehlringen um die verschiedenen Kategoriensiege. Mit von der Partie waren auch rund ein Dutzend Jungschwinger vom Schwingklub Kreis Kulm, die unter der technischen Leitung von Sonja Riesen jeweils mittwochs um 18.00 im Schwingkeller Unterkulm trainieren. Zu einem Sieg hat es dem Nachwuchs beim Heimschwingen noch nicht gereicht. Allerdings fieberten sie den beiden Aktivschwingern aus den eigenen Reihen, Mathias Furrer, Rang 9c und Marc Geissberger, Rang 14b nach. Der Festsieg ging an den frischgebackenen Eidgenossen Andreas Döbeli aus Sarmenstorf.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok