Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Reinacher Nightshopping-Premiere kam gut an

Text und Bild: Thomas Moor

Das Ende eines Traditionsanlasses ist meistens auch die Geburtsstunde und die Chance für ein neues Angebot. In Reinach war es das Nightshopping, welches vom HAGO Reinach lanciert wurde, Mitte Dezember Premiere feierte und den Markt «Sonntag am Bahnhof» ablöste.

Wie gewohnt erstrahlte Reinach im Dezember in schönstem Glanz. Und zusammen mit der Weihnachtsbeleuchtung zeigten sich auch die vielen Fachgeschäfte in festlicher Stimmung. Vom Oberdorf bis ins Unterdorf hatten rund 50 Detaillisten am Freitag, 13. Dezember die Türen zum Nightshopping geöffnet und mit diesem Event einmal mehr bewiesen, dass es sich in Reinach sehr gut einkaufen lässt. Und nicht zuletzt auch, dass eine gemeinsame Sache eine erfolgreiche Sache werden kann. So sieht es auch Fabian Schönenberg, OK-Präsident des Nightshoppings. Jene Rückmeldungen, welche er kurz nach dem Event erhalten habe, seien mehrheitlich positiv ausgefallen. Zwar seien nicht alle Geschäfte gleich frequentiert worden. Die Leute seien nicht nur zu den Detailhändlern gekommen, um einzukaufen. Erfreulich war, dass viele das Nightshopping auch dafür benutzt haben, um sich gezielt und ohne Zeitdruck Informationen über Dienstleistungen aus erster Hand zu holen. Man hätte sich einzig gewünscht, dass die Leute auf der Shoppingmeile vermehrt zu Fuss zirkuliert wären. Das Zirkulieren lohnte sich speziell mit dem Flyer. Dieser musste nach den Ladenbesuchen fünf Stempel aufweisen, damit er in die Verlosung kam. Dort winkte ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Franken. Dieser ging an Lisbeth Schweighofer vom Coiffeursalon Oase Menziken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.