Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

reinach klz

Gemeindenachrichten

Baugesuchspublikation

  • BG Nr. 2019 / 0107
    Bauherrschaft: Mulaj Avdi und Bajram, Dorfstrasse 22, 5736 Burg
    Grundeigentümer: Schmidlin-O’Hanlon Stephanie, Pfistergasse 4, 5734 Reinach, Schmidlin Thomas, Wiesenstrasse 5, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Dushi Albert, Giselistrasse 15, 6006 Luzern
    Lage: Parz. Nr. 1455, Pfistergasse 7
    Bauobjekt: Neubau Mehrfamilienhaus

  • BG Nr. 2019 / 0018
    Bauherrschaft: Schwarz Markus und Anja, Winkelrain 5, 5734 Reinach
    Grundeigentümer: Huber Peter, Sonnenweg 2, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Gautschi Lenzin Schenker Architekten AG, Schachenallee 29, 5000 Aarau
    Lage: Parz. Nr. 4399, Tannenrain 9
    Bauobjekt: Neubau Einfamilienhaus mit Büro

 

Öffentliche Auflage: 25.03. – 23.04.2019
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Baugesuchspublikation

  • BG Nr. 2019 / 0016
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach
    Projektverfasser: AS Zwöi GmbH, Oberdorf 3, 5040 Schöftland
    Lage: Parz. Nr. 1452, Geburtstag Nr. 638, Hauptstrasse 31
    Bauobjekt: Sanierung Centralschulhaus

Öffentliche Auflage: 18.03.–16.04.2019  
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.


Jubilarinnen und Jubilare der Gemeinde Reinach im April

  • 03.04.1929, 90. Geburtstag von Frau Elisabetha Gautschi
  • 04.04.1928, 91. Geburtstag von Herrn Max Wilhelm
  • 04.04.1928, 91. Geburtstag von Herrn Hans Peter Baumann
  • 06.04.1926, 93. Geburtstag von Frau Emilia Costa
  • 09.04.1926, 93. Geburtstag von Herrn Wälti Paul
  • 17.04.1926, 93. Geburtstag von Frau Oberli Adelheid
  • 23.04.1927, 92. Geburtstag von Frau Erika Köhler
  • 24.04.1928, 91. Geburtstag von Frau Martha Bertschi
  • 26.04.1924, 95. Geburtstag von Herrn Frau Irene Hunziker
  • 27.04.1927, 92. Geburtstag von Herrn Ernst Häfeli

Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2019 / 0015
    Bauherrschaft: Buntschu Ritchie, Küfferstrasse 3, 5734 Reinach
    Grundeigentümer: Wiederkehr Natalie, Küfferstrasse 3, 5734 Reinach und Buntschu Ritchie, Küfferstrasse 3, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Buntschu Ritchie, Küfferstrasse 3, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 2700, Geb. Nr. 1017, Küfferstrasse 3, 5734 Reinach
    Bauobjekt: Energetische Sanierung Wohnhaus, Anbau Autoabstellplatz mit Carport

Öffentliche Auflage: 11.03.–09.04.2019  
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

  • BG Nr. 2019 / 003
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Meneghini-Cherix Corinne, Rebackergasse 5, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Thermogreen AG, Kaiserstuhlstrasse 2, 8154 Oberglatt
    Lage: Parz. Nr. 4046, Geb. Nr. 2584, Rebackergasse 5, 5734 Reinach
    Bauobjekt: Erstellen zweiseitig verglaste Sitzplatzüberdachung

  • BG Nr. 2019 / 0012
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Sopa Beni und Lumturije, Zimmereiweg 7, 5734 Reinach
    Projektverfasser: AND Bau AG, Hauptstrasse 2, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 677, Geb. Nr. 768, Panoramaweg 6, 5734 Reinach
    Bauobjekt: Neubau Einfamilienhaus mit Autounterstand / Rückbau Geb. Nr. 768

  • BG Nr. 2019 / 0014
    Bauherrschaft: Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach
    Grundeigentümer: Villiger Beat und Verena, Schlösslirain 2, 5734 Reinach; Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Ingenieurbüro, P. Zumbach AG, Segesserweg 6, 5000 Aarau
    Lage: Parz. Nr. 3382 und Nr. 3590, Holenwegstrasse
    Bauobjekt: Werkleitungserneuerung Holenwegstrasse, Neubau Unterflursammelstelle Schlösslirain


Öffentliche Auflage: 04.03.–02.04.2019
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.


Ferien(s)pass 2019

Für den beliebten Ferien(s)pass hat der Gemeinderat für 2019 eine Defizitgarantie von ma-ximal CHF 2'500.00 zugesichert. Die Defizitgarantie käme zur Anwendung, wenn bei der Aktion Ferien(s)pass ein Aufwandüberschuss resultieren würde. Bis jetzt war dies noch nie der Fall, was bestimmt auch auf das äusserst attraktive Angebot und den grossen Einsatz vieler Freiwilliger zurück zu führen ist.


SBB-Tageskarten

Im Februar 2019 waren die SBB-Tageskarten der Gemeinde Reinach zu 86,9% ausgelastet. Von den gesamthaft 84 Tageskarten sind 73 verkauft worden. Wer in den Frühlingsferien mit öffentlichen Verkehrsmitteln verreisen und von den Tageskarten der Gemeinde Reinach profitieren möchte, muss diese rechtzeitig reservieren. Die drei Tageskarten werden noch bis Ende Mai 2019 zum Preis von CHF 42.00 pro Karte und ab 1. Juni 2019 zu CHF 43.00 angeboten. Die vordatierten Tageskarten berechtigen zur freien Fahrt in der zweiten Klasse auf den Strecken des GA-Bereichs. Dazu zählen das gesamte SBB-Netz, die AAR bus+bahn sowie die meisten Privatbahnen und Schifffahrtsgesellschaften. Die Karten können im Internet auf der Homepage der Gemeinde Reinach reserviert (www.reinach.ag) und bei der Bestellung auch direkt mit der Kreditkarte bezahlt werden. Für einen kleinen Unkostenbeitrag von CHF 3.00 pro Karte werden diese direkt nach Hause geschickt. Reservationen nehmen auch die Einwohnerdienste unter Telefon 062 765 12 12 entgegen.


Zwillingstreffen 2019

Das kantonale Zwillingstreffen findet dieses Jahr am 27.04.2019 im Gasthof Löwen, in Boswil statt. Eingeladen und aufgerufen sind alle Aargauer Zwillingspaare, ob jung oder alt, eineiig oder zweieiig, gleichgeschlechtlich oder Mann und Frau. Traditionsgemäss erwartet die Zwillinge am Zwillingstreffen ein unterhaltsames und Motto getreues Abendprogramm mit grossem Bankett, Überraschungsshowacts, Spiel, Musik, Tanz und einer Tombola mit vielen Preisen. Der diesjährige Anlass steht unter dem Motto: «Ein Bier das gönne ich mir». Viel Spass, das gegenseitige Kennenlernen sowie das Pflegen von Kontakten unter den Aargauer Zwillingen stehen beim Zwillingstreffen im Vordergrund. In der Regel sind dabei die Zwillingsgeschwister gleich gekleidet. Weitere Informationen zum Anlass (z.B. Anmeldung etc.) und zum Verein sind auf der Homepage www.zwillingsvereinaargau.ch zu finden.


Vergütungszins auf Einkommens- und Vermögenssteuern

Seit 2014 werden Einzahlungen auch vor dem 30. April verzinst. Damit will man Ratenzahlungen fördern. Für jede Zahlung, welche Sie vor dem 31. Oktober für die aktuellen Steuern leisten, erhalten Sie Vergütungszins. Auch mit Vorauszahlungen in Raten können Sie von diesem Zins profitieren. Die Zinsberechnung erfolgt ab dem Datum des Zahlungseingangs bis zum 31. Oktober. Die Vergütungszinsen werden per 31. Oktober des Steuerjahres dem Steuerkonto gutgeschrieben. Später anfallende Vergütungszinsen werden mit der defini-tiven Rechnung abgerechnet. Es wird auch für Zahlungen ein Vergütungszins gutgeschrieben, die den definitiven Rechnungsbetrag übersteigen. Offensichtlich übersetzte Einzahlungen werden jedoch zurückerstattet. Für das Jahr 2019 beträgt der Zinssatz 0,1%. Vergütungszinsen für Vorauszahlungen sind steuerfrei. Weitere Informationen zur Verzinsung der Steuern finden sich unter www.ag.ch/steuern.


Gesuche um ordentliche Einbürgerung

  • Sopa-Kolgeci Lumturije, geb. 1981, weiblich, heimatberechtigt in Kosovo, Zimmereiweg 7, 5734 Reinach
  • Sopa Benita, geb. 2008, weiblich, heimatberechtigt in Kosovo, Zimmereiweg 7, 5734 Reinach
  • Sopa Leona, geb. 2011, weiblich, heimatberechtigt in Kosovo, Zimmereiweg 7, 5734 Reinach
  • Sopa Rina, geb. 2013, weiblich, heimatberechtigt in Kosovo, Zimmereiweg 7, 5734 Reinach
  • Istrefaj Xhevat, geb. 1965, männlich, heimatberechtigt in Kosovo, Spitalstrasse 11, 5734 Reinach
  • Reka Rialda, geb. 2000, weiblich, heimatberechtigt in Kosovo, Moosstrasse 17, 5734 Reinach
  • Lukic Zoran, geb. 1971, männlich, heimatberechtigt in Serbien, Kirchrain 12, 5734 Reinach
  • Lukic Jasmina, geb. 1972, weiblich, heimatberechtigt in Ser-bien, Kirchrain 12, 5734 Reinach
  • Lukic Marija, geb. 2003, weiblich, heimatberechtigt in Serbien, Kirchrain 12, 5734 Reinach
  • Lukic Marina, geb. 2005, weiblich, heimatberechtigt in Serbien, Kirchrain 12, 5734 Reinach
  • Mulaj Kastriot, geb. 1985, männlich, heimatberechtigt in Kosovo, Kirchenbreitestrasse 46, 5734 Reinach
  • Mulaj Lorik, geb. 2011, männlich, heimatberechtigt in Kosovo, Kirchenbreitestrasse 46, 5734 Reinach
  • Mulaj Lionel, geb. 2017, männlich, heimatberechtigt in Kosovo, Kirchenbreitestrasse 46, 5734 Reinach

haben ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt. Jede Person kann innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation dem Gemeinderat eine schriftliche Eingabe zu den Gesuchen einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive als auch negative Aspekte enthalten. Der Gemeinderat wird die Eingaben prüfen und in seine Beurteilung einfliessen lassen.


Markt in Reinach

Am Donnerstag, 4. April 2019, findet rund um das Reinacher Gemeindehaus wiederum der beliebte Markt statt. Markthändler aus der ganzen Schweiz präsentieren ihre Ware an den rund 100 Marktständen. Der Markt hat in Reinach Tradition, besitzt doch Reinach seit dem Ende des 16. Jahrhunderts ein Marktrecht.


Häckseldienst

Der nächste Häckseldienst wird am Montag, 18. März 2019, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 14. März 2019. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 20. März 2019, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!


Papiersammlung

Am Samstag, 18. Mai 2019, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die nächste Altpapiersammlung durch.

Kosten für die Abfallbeseitigung

Einer Zusammenstellung der Abteilung Finanzen kann entnommen werden, dass der Gesamtaufwand für die Abfallbeseitigung im vergangenen Jahr CHF 647‘538.19 (Vorjahr: CHF 628‘946.92) betrug. Davon entfielen CHF 197‘804.00 (Vorjahr: CHF 187‘555.70) auf das Grüngut. Die Grüngut-Kosten werden nicht mit Gebühren, sondern mit Steuergeldern gedeckt. Der Deckungsgrad durch Gebühren betrug vor Abzug der Grünkosten 72,60% (67,04%) und nach Abzug 104,53% (98,36%).


Bewilligung Homberglauf 2019

Dem OK wurde die Bewilligung erteilt, am Mittwoch, 8. Mai 2019, den traditionellen Homberglauf durchzuführen. Dem OK liegt erneut die Zusage vor, sich bei der Luzerner Laufserie GO-IN6WEEKS anschliessen zu können.


Provisorische Steuerrechnung

Entspricht die provisorische Rechnung nicht den aktuellen steuerlichen Gegebenheiten (zu hoch oder zu niedrig), dann kontaktieren Sie das Steueramt (https://www.reinach.ch/page/138) und beantragen eine Anpassung der provisorischen Rechnung. Bitte beachten Sie: Offensichtlich übersetzte, nicht in Rechnung gestellte Zahlungen können von der Gemeinde zurückbezahlt oder auf andere Forderungen umgebucht werden. Die provisorischen Steuern 2019 sind bis am 31. Oktober 2019 zu bezahlen. Für Ausstände wird ab 1. November 2019 ein Verzugszins von 5,1% in Rechnung gestellt und es können rechtliche Inkassomassnahmen eingeleitet werden. Bitte beachten Sie, dass mit der Inkraftsetzung der Steuergesetzrevision per 1. Januar 2019 für sämtliche Mahnungen und Betreibungen Gebühren erhoben werden (CHF 35.00 für Mahnungen auf prov. Steuern).


Häckseldienst

Der nächste Häckseldienst wird am Montag, 18. März 2019, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 14. März 2019. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 20. März 2019, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!


Papiersammlung

Am Samstag, 18. Mai 2019, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die nächste Altpapiersammlung durch.

Jubilarinnen und Jubilare der Gemeinde Reinach im März 2019

  • 02.03.2019, 91. Geburtstag von Kaufmann Otto, Gigerstrasse 16, 5734 Reinach    
  • 10.03.2019, 97. Geburtstag von Geisseler Elisabeth, Asana Spital Menziken, Spitalstrasse 1, 5737 Menziken / gesetzlicher Wohnsitz Reinach AG
  • 15.03.2019, 90. Geburtstag von Herr Lombard-Martin François, Höhenweg 11, 5734 Reinach
  • 16.03.2019, 92. Geburtstag von Schenker Rita, Pfistergasse 8, 5734 Reinach

Baugesuchs-Publikation

  • BG Nr. 2019 / 013
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: CSS Versicherung AG, Tribschenstrasse 21, 6005 Luzern
    Projektverfasser: Nordstern AG, Chaltenbodenstrasse 16, 8834 Schindellegi
    Lage: Parz. Nr. 1326, Nr. 2686, Nr. 1331, Geb. Nr. 3047, Nr. 3048, Nr. 3049, Breitestrasse 56
    Bauobjekt: Erweiterung Dachterrasse, Neu Gasheizung mit Solaranlage, Projektänderung zu BG Nr. 2017/044

  • BG Nr. 2019 / 0011
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Ruckstuhl Luzian, Drälikon 27, 6331 Hünenberg, Dadak Hubert Günter, Unterer Chämletenweg 12, 6333 Hünenberg See und Dadak Barbara Maria, Drälikon 27, 6331 Hünenberg
    Projektverfasser: PP+, Odermatt Ernst, Bühlmatt 11, 6277 Kleinwangen
    Lage: Parz. Nr. 769, Geb. Nr. 1101, Löhrenstrasse 18
    Bauobjekt: Sanierung Wohnhaus, Reparatur Schopf, Neubau Carport

Öffentliche Auflage: 25.02–26.03.2019
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.


Polysportcamp vom 22. bis 26.04.2019 in Reinach (AG)

Wer in den Ferien eine spassige Sportwoche mit Freunden erleben möchte, ist beim MS Sports Polysportcamp genau richtig! In den zwei Trainings pro Tag lernen Anfänger die Grundlagen und Fortgeschrittene können ihre Technik verbessern und neue, coole Tricks lernen.
In den Frühlingsferien findet in Reinach vom 22. bis 26. April 2019 ein ALDI-Kinder Sportcamp statt. Im vergangenen Jahr haben 10'501 Kinder und Jugendliche im Rahmen von über 220 Camps in der ganzen Schweiz geschwitzt, trainiert und Spass gehabt. Im Training ist für Abwechslung gesorgt. Sportarten wie Fussball, Basketball, Unihockey, Tennis, Leichtathletik, Badminton, Tanzen oder Mini-Trampolin gehören zum Programm. Alle Kinder mit Jahrgang 2004 bis 2013 sind herzlich willkommen. Das Tagesprogramm beginnt jeweils um 10.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr. Das Mittagessen ist inbegriffen und wird mit den Campkosten finanziert. Täglich finden zwei Trainingseinheiten statt, die von kompetenten und erfahrenen Trainerinnen und Trainern geleitet werden. Die abwechslungsreiche Tagesgestaltung ermöglicht es, verschiedene Sportarten kennenzulernen und diverse Fähigkeiten zu erlernen oder zu erweitern. Auf spielerische Weise sollen die Vorzüge aller Sportarten aufgezeigt werden, wobei der Spass und die Freude an der Bewegung immer im Vordergrund stehen. Das Sportcamp findet in der Turnhalle Neumatt, Neudorfstrasse, 5734 Reinach, statt und kostet CHF 275.00 (alles inklusive) pro Person. Anmeldungen können online unter www.mssports.ch oder telefonisch unter 041 260 33 67 vorgenommen werden. Die Teilnehmeranzahl ist auf 42 begrenzt. Die Teilnehmenden müssen in keinem Verein sein, es sind alle herzlich willkommen. Die Gruppen- und Sportarteneinteilung erfolgt nach Alter, Fähigkeiten und Wünschen der Teilnehmer.


Pilzkontrolle: Rechenschaftsbericht 2018

Die langanhaltende Trockenheit im Sommer 2018 hatte Einfluss auf das Pilzwachstum. Im Gegensatz zur Landwirtschaft sind ausbleibende Erträge aber nicht existenzbedrohend sondern höchstens schade … So haben die Pilzkörbe bis Anfang September staubig auf ihren ersten Einsatz gewartet. Ab der zweiten Septemberwoche sind dann aber plötzlich einzelne Pilzgattungen sprichwörtlich aus dem Boden geschossen. Innert kurzer Zeit konnten Steinpilze und Wiesenchampignons in grossen Mengen geerntet werden. Im späteren Verlauf kamen dann auch noch die beliebten Maronen- und Rotfussröhrlinge dazu. Eine umfassende Vielfalt blieb aber aus. Bekannte Speisepilze wie Eierschwämme oder Herbsttrompeten liessen sich bis Ende Jahr nicht blicken. In der Zeit vom 24. Juni bis 15. November 2018 ist die Dienstleistung der Pilzkontrolle 48 Mal (Vorjahr: 95) in Anspruch genommen worden. Die gesamthaft kontrollierte Menge betrug rund 70 (145) kg. Davon konnten 63 (120) kg als Speisepilze freigegeben werden, rund 6 (23) kg waren entweder ungeniessbar oder bereits verdorben. Giftige Pilze wurden rund 0.6 (2) kg konfisziert, tödlich giftige Pilze waren nicht dabei. Die Pilzkontrolleure Daniela Marzohl Sigel und Harald Sigel bedanken sich für das Vertrauen und freuen sich bereits jetzt auf die neue Saison sowie auf viele gute Gespräche und Erlebnisse mit ihren Kunden.


Warenmarkt: Rechenschaftsbericht

Auch 2018 sind die vier traditionellen Warenmärkte auf dem Marktplatz durchgeführt worden. Alle Märkte verliefen sehr ruhig und ohne besondere Vorkommnisse. Obwohl an zwei Märkten durch die Baustelle Kreisel Lindenplatz an der Kantonsstrasse erschwerte Bedingungen bestanden, hat der Marktchef Kurt Kaufmann wiederum ein vielseitiges und interessantes Warenangebot bereitgestellt. Der Marktchef ist bestrebt, allen Marktbesuchern ein möglichst attraktives und interessantes Angebot anzubieten. Dieses Mal stand den jüngeren Marktteilnehmern ein Bungee-Trampolin als Marktattraktion gratis zur Verfügung und am Dezember-Markt war wieder der Samichlaus vor Ort und erfreute Gross und Klein. Diese Aufwertungen des Marktes und die zusätzlichen Werbemassnamen führten zu einem kleinen Defizit in der Rechnung. Als Folge der Bauarbeiten um das Gemeindehaus waren an den Märkten durchschnittlich 62 Plätze belegt, was einer Reduktion von etwa fünf Ständen pro Markt gegenüber dem Vorjahr entspricht.


Jahresbericht 2018 der Jagdaufseher im Schongebiet Reinach

Auch im vergangenen Jahr mussten nachts bei fünf Kollisionen mit Rehen beim Altersheim Reinach in Richtung Beinwil Nachsuchen gemacht werden, davon drei Mal ohne Erfolg. Eine Automobilistin ist wegen nichtgenügender Meldepflicht gebüsst worden. Da der Wald teilweise bis an die Strasse reicht, nützten auch die Wildwarner leider nicht viel. Der Nachwuchs bei den Rehen war nicht optimal. Die Trockenheit hat wohl etwas geschadet. Fuchsräude und Staupe haben bei den Füchsen abgenommen. Hasen sind keine gesehen worden. Vor acht Jahren ist das ganze Schongebiet Sonnenberg an die Jagdgesellschaft Stierenberg zur Betreuung übergeben worden. Mit Verfügung durch den Kanton ist ab 1. Jan 2019 der Status Schongebiet aufgehoben und der ganze Sonnenberg neu als Jagdgebiet eingeteilt worden. Derart kleine Flächen haben als Schongebiete keine Bedeutung.


Verhalten bei einem Wildunfall

Jährlich werden im Aargau mehr als 2000 Wildtiere überfahren. Dabei leiden Tiere oft unnötig lange, weil die Autofahrer nicht wissen, wie sie reagieren müssen. Ein Aargauer Jagdaufseher hat eine Lösung in Form einer App «AG Jagdaufsicht» entwickelt, die je nach Standort anzeigt, welcher Jagdaufseher für das betroffene Gebiet zuständig ist. Mit einem Tastendruck kann dieser angerufen werden. Zudem kann der Autofahrer dem Jagdaufseher per SMS den exakten Standort des Unfalls durchgeben. Diese App stellt ein ergänzendes Hilfsmittel zur Notrufnummer 117 der Polizei dar. Die rasche Alarmierung des Jagdaufsehers hat weitere Vorteile. Damit der Automobilist den Schaden am Fahrzeug von der Versicherung vergütet bekommt, braucht er ein Unfallprotokoll. Dieses stellt der Jagdaufseher auf der Unfallstelle aus – allerdings nur, wenn er umgehend benachrichtigt wird. Trifft der Aufseher dank der neuen App rasch auf dem Unfallplatz ein, kann er das verletzte Tier schnell von seinem Leiden erlösen. Wer ein Wildtier anfährt, ist gesetzlich verpflichtet, den Unfall beim zuständigen Jagdaufseher oder bei der Kantonspolizei umgehend telefonisch zu melden.


Ergebnis Altkleidersammlung 2018 aus CONTEX-Containern

Im vergangenen Jahr sind in Reinach in die CONTEX Altkleidercontainer 135‘519 kg Altkleider und Gebrauchtschuhe entsorgt worden, wie die TEXAID Textilverwertungs-AG mitteilt. Texaid bedankt sich bei der Bevölkerung für die rege Benutzung dieser ökologischen und sozial sinnvollen Entsorgungsmöglichkeit.


Häckseldienst

Der nächste Häckseldienst wird am Montag, 18. März 2019, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 14. März 2019. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 20. März 2019, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!


Papiersammlung

Am Samstag, 18. Mai 2019, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die nächste Altpapiersammlung durch.

Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2019 / 009
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Fuchs James, Mittlere Rieden 74, 4714 Aedermannsdorf
    Projektverfasser: Atelier Süd GmbH, Hauptstrasse 5, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 2283, Geb. Nr. 1211, Holenwegstrasse 55
    Bauobjekt: Rückbau Schöpfli, Ersatz Anbau Carport

  • BG Nr. 2019 / 010
    Bauherrschaft: Bertschi Mulden + Container Transporte AG, Mattenstrasse 5, 5734 Reinach
    Grundeigentümer: Gautschi Daniel A., Sonnhangstrasse 31, 6205 Eich
    Projektverfasser: Bertschi Mulden + Container Transporte AG, Mattenstrasse 5, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 3760, Gebäude Nr. 3020, Mattenstrasse 6
    Bauobjekt: Anbau von zwei Containermodulen an bestehende Bürocontainer

Öffentliche Auflage: 18.02.–19.03.2019
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Statistik Eidg. Abstimmung vom 10. Februar 2019

Bei der Eidg. Abstimmung vom 10. Februar 2019 lag die Stimmbeteiligung in Reinach bei 26,9%. Von den 1‘163 Personen haben 1,0% an der Urne und 99,0% brieflich abgestimmt. 12 (1,0%) der 1‘151 brieflichen Stimmabgaben waren ungültig. Die Urnenöffnungszeiten wurden wie folgt benützt: Samstag 33,3% (4 Stimmende) und Sonntag 66,7% (8 Stimmende).


SBB-Tageskarten

Im Januar 2019 waren die SBB-Tageskarten der Gemeinde Reinach zu 88,2% ausgelastet. Von den gesamthaft 93 Tageskarten sind 82 verkauft worden. Wer einen Besuch des Auto-Salons in Genf vom 7. bis 17. März 2019 machen oder in den Frühlingsferien mit öffentlichen Verkehrsmitteln verreisen und von den Tageskarten der Gemeinde Reinach profitieren möchte, muss diese rechtzeitig reservieren. Die drei Tageskarten werden zum Preis von CHF 42.– pro Karte angeboten. Die vordatierten Tageskarten berechtigen zur freien Fahrt in der zweiten Klasse auf den Strecken des GA-Bereichs. Dazu zählen das gesamte SBB-Netz, die AAR bus+bahn sowie die meisten Privatbahnen und Schifffahrtsgesellschaften. Die Karten können im Internet auf der Homepage der Gemeinde Reinach reserviert (www.reinach.ag) und bei der Bestellung auch direkt mit der Kreditkarte bezahlt werden. Für einen kleinen Unkostenbeitrag von CHF 3.– pro Karte werden diese direkt nach Hause geschickt. Reservationen nehmen auch die Einwohnerdienste unter Telefon 062 765 12 12 entgegen.


Steuererklärung ausfüllen mit EasyTax

EasyTax kann ab sofort via Internet heruntergeladen werden (www.ag.ch/steuern). Falls Sie über keinen Internetzugang verfügen, können Sie die CD am Schalter der Einwohnerdienste oder telefonisch bei der Abteilung Steuern unter 062 765 12 61 beziehen.


Vergütungszins auf Einkommens- und Vermögenssteuern

Seit 2014 werden Einzahlungen auch vor dem 30. April verzinst. Damit will man Ratenzahlungen fördern. Für jede Zahlung, welche Sie vor dem 31. Oktober für die aktuellen Steuern leisten, erhalten Sie Vergütungszins. Auch mit Vorauszahlungen in Raten können Sie von diesem Zins profitieren. Die Zinsberechnung erfolgt ab dem Datum des Zahlungseingangs bis zum 31. Oktober. Die Vergütungszinsen werden per 31. Oktober des Steuerjahres dem Steuerkonto gutgeschrieben. Später anfallende Vergütungszinsen werden mit der definitiven Rechnung abgerechnet. Es wird auch für Zahlungen ein Vergütungszins gutgeschrieben, die den definitiven Rechnungsbetrag übersteigen. Offensichtlich übersetzte Einzahlungen werden jedoch zurückerstattet. Für das Jahr 2019 beträgt der Zinssatz 0,1%. Vergütungszinsen für Vorauszahlungen sind steuerfrei. Weitere Informationen zur Verzinsung der Steuern finden sich unter www.ag.ch/steuern.


Grabräumung

Das Grabfeld E auf dem Friedhof bei der Reformierten Kirche wird ab dem 6. Mai 2019 geräumt. Die Angehörigen werden gebeten, Grabmäler, Pflanzen und Urnen ab dem 23. April 2019 bis 3. Mai 2019 zu entfernen. Was nach Ablauf der Räumungspflicht nicht entfernt ist, geht ohne Entschädigung an die Gemeinde. Für Auskünfte sind der zuständige Friedhofgärtner und der Werkdienst während den Arbeitszeiten erreichbar.
Friedhofgärtner 079 784 75 19
Werkdienst 062 765 12 95


Abfallerhebung

Der Abfallerhebung kann entnommen werden, dass 2018 in Reinach gesamthaft 1‘139,08 Tonnen Kehricht und Sperrgut eingesammelt worden sind. In der gleichen Zeit sind 1‘008,44 Tonnen Grüngut entsorgt worden.


Befreiung vom Bau eines Schutzraumes

Die Abteilung Militär und Bevölkerungsschutz hat dem Verzicht eines Schutzraumes im Zusammenhang mit einem Neubau zugestimmt und in einem Fall für 28 Schutzplätze eine Ersatzabgabe von CHF 11‘200.– und im anderen Fall für 12 Schutzplätze von CHF 4‘800.– verfügt.


Häckseldienst

Der erste Häckseldienst wird am Montag, 18. Februar 2019, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 14. Februar 2019. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 20. März 2019, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!


Papiersammlung

Am Samstag, 16. Februar 2019, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die erste Altpapiersammlung in diesem Jahr durch.

Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2018 / 114
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Sommerhalder Hans Ulrich und Beatrice, Libellenstrasse 655, 5732 Zetzwil
    Projektverfasser: Gautschy Architektur AG, Bahnstrasse 679, 5728 Gontenschwil
    Lage: Parz. Nr. 1987, Geb. Nr. 165, Vorderer Galliweg 22
    Bauobjekt: Umbau Bauernhaus mit Teilausbau Tenne und Stall

  • BG Nr. 2019 / 002
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Widmer Adrian und Andrea, Anna-Neumann-Gasse 6, 6005 Luzern
    Projektverfasser: Hüsler Architektur, Wydenstrasse 1, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 4391, Weidstrasse 12
    Bauobjekt: Neubau Einfamilienhaus mit Garage, Geländeanpassung

  • BG Nr. 2019 / 007
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Ventre Francesco und Claudia, Holenwegstrasse 58, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Ventre Francesco und Claudia, Holenwegstrasse 58, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 3296, Geb. Nr. 1688, Holenwegstrasse 58
    Bauobjekt: Anbau Garage unter bestehenden Aussensitzplatz


Öffentliche Auflage: 11.02.–12.03.2019
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Aus dem Gemeinderat 

Werte Reinacherinnen und Reinacher

Kreisschule aargauSüd auf Kurs
Nachdem die Satzungen der neuen Kreisschule aargauSüd am 14. November 2018 von der Gemeindeabteilung des Kantons Aargau genehmigt wurden, laufen die Arbeiten zur Schaffung der neuen Kreisschule, welcher 10 Gemeinden angehören (Beinwil am See, Birrwil, Burg, Leimbach, Menziken, Oberkulm, Reinach, Teufenthal, Unterkulm, Zetzwil) auf Hochtouren. Der Kreisschulrat, bei dem ich Einsitz habe, hat sich konstituiert. Peter Lenzin, Gemeindeammann Beinwil am See ist Präsident, und Thomas Plüss, Vizeammann Teufenthal, Vizepräsident. Bei der Kreisschulpflege, welche von Christina Camadini aus Unterkulm präsidiert wird, hat der Reinacher Jannick Steiner Einsitz. Er ist für das Ressort «Infrastruktur» zuständig.

Kreisschule Leimbach-Reinach
Im Januar 2018 wurde von den Gemeinderäten und Schulpflegen der Gemeinden Leimbach und Reinach eine Vereinbarung unterzeichnet, welche die Absicht hat, dass ab Schuljahr 2022/2023 eine Kreisschule Unter- und Mittelstufe der Gemeinden Leimbach und Reinach auf Vertragsbasis geführt wird. Durch diesen Zusammenschluss soll der Primarschulstandort Leimbach gesichert, und die gemeinsamen Synergien genutzt werden. Die Arbeitsgruppe, welche die entsprechenden Arbeiten an die Hand nimmt, hat ihre Arbeit Ende 2018 gestartet. Ziel der Arbeitsgruppe, in welcher ich den Vorsitz habe, ist die Einführung der gemeinsamen Kreisschule auf Vertragsbasis bereits auf 2020/2021, oder spätestens auf 2021/2022.

Steuereinnahmen 2018 haben den Budgetwert erreicht
Die Steuerreinnahmen 2018 der Gemeinde Reinach konnten den budgetierten Betrag erreichen. Zwar gab es bei den einzelnen Budgetposten leichte Verschiebungen. Der budgetierte Gesamtbetrag konnte jedoch erreicht werden.

In eigener Sache …
Am 23. Januar 2019 wurde ich am Kantonalparteitag in Rothrist als Nationalratskandidat der SVP Aargau nominiert. Ich würde mich freuen, wenn Sie mich anlässlich der Wahlen vom 20. Oktober 2019 unterstützen würden. Wie der Reinacher Gemeindeammann Martin Heiz anlässlich seiner Neujahrsansprache am Bärzeli-Apéro im Saalbau sagte, wäre es doch schön, wenn die Gemeinde Reinach wieder einen Parlamentarier nach Bern senden könnte. Herzlichen Dank.

Bruno Rudolf
Vizeammann, Ressortvorsteher Bildung


Bibliothek: Öffnungszeiten während der Sportferien

Während der Sportferien vom 26. Januar bis 10. Februar 2019 gelten für die Gemeindebibliothek an der Neudorfstrasse 6 (ehemaliger "Chlötzlikeller" im Turnhallentrakt des Schulhauses Neumatt) folgende Öffnungszeiten:
Dienstag 15.00 bis 17.30 Uhr
Mittwoch 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 15.00 bis 17.30 Uhr
Freitag 17.30 bis 20.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 12.00 Uhr
Über die Website der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag: Kultur und Freizeit/Bibliothek) können der Medienbestand abgefragt, Leihfristen verlängert sowie Medien reserviert werden.


Sirenentest

Am Mittwochnachmittag, 6. Februar 2019, findet von 13.30 bis 14.00 Uhr schweizweit die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen. Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtigkeit der stationären und mobilen Sirenen getestet, mit denen die Einwohner bei Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden.


Pro Senectute; Anlauf- und Beratungsstelle für betagte Personen und Angehörige

Die Gemeinden sind gemäss § 18 des Pflegegesetzes verpflichtet, für die betagten Einwohner/-innen und für ihre Angehörige eine Anlauf- und Beratungsstelle anzubieten. Diese Aufgabe übt für die Gemeinde Reinach die Pro Senectute Aargau, Beratungsstelle Bezirk Kulm, Hauptstrasse 60, 5734 Reinach, aus. Die Pro Senectute nimmt Anfragen über die Nummer 062 771 09 04 entgegen und bietet unentgeltliche Beratung zu Themen und Problemstellungen älterer Menschen und deren Bezugspersonen an. Dabei geht es um Themen wie: Hilfe und Pflege nach Spital- und Kuraufenthalt, Demenz- und weitere Erkrankungen, Ambulante Dienste wie Hauspflege, Haushilfedienst, Mahlzeitendienst, Besuchsdienst, Entlastungsdienst, Fahrdienst, Gartendienst, administrativer Dienst, Steuererklärungsdienst, Notrufsysteme usw. Im Internet ist die Beratungsstelle wie folgt erreichbar: www.ag.prosenectute.ch und per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


SBB-Tageskarten

Im Januar 2019 waren die SBB-Tageskarten der Gemeinde Reinach zu 88.2 % ausgelastet. Von den gesamthaft 93 Tageskarten sind 82 verkauft worden. Wer einen Besuch des Auto-Salons in Genf vom 7. bis 17. März 2019 machen oder in den Frühlingsferien mit öffentlichen Verkehrsmitteln verreisen und von den Tageskarten der Gemeinde Reinach profitieren möchte, muss diese rechtzeitig reservieren. Die drei Tageskarten werden zum Preis von CHF 42.00pro Karte angeboten. Die vordatierten Tageskarten berechtigen zur freien Fahrt in der zweiten Klasse auf den Strecken des GA-Bereichs. Dazu zählen das gesamte SBB-Netz, die AAR bus+bahn sowie die meisten Privatbahnen und Schifffahrtsgesellschaften. Die Karten können im Internet auf der Homepage der Gemeinde Reinach reserviert (www.reinach.ag) und bei der Bestellung auch direkt mit der Kreditkarte bezahlt werden. Für einen kleinen Unkostenbeitrag von CHF 3.00 pro Karte werden diese direkt nach Hause geschickt. Reservationen nehmen auch die Einwohnerdienste unter Telefon 062 765 12 12 entgegen.


Steuererklärung ausfüllen mit EasyTax

EasyTax kann ab sofort via Internet heruntergeladen werden (www.ag.ch/steuern). Falls Sie über keinen Internetzugang verfügen, können Sie die CD am Schalter der Einwohnerdienste oder telefonisch bei der Abteilung Steuern unter 062 765 12 61 beziehen.


Vergütungszins auf Einkommens- und Vermögenssteuern

Seit 2014 werden Einzahlungen auch vor dem 30. April verzinst. Damit will man Ratenzahlungen fördern. Für jede Zahlung, welche Sie vor dem 31. Oktober für die aktuellen Steuern leisten, erhalten Sie Vergütungszins. Auch mit Vorauszahlungen in Raten können Sie von diesem Zins profitieren. Die Zinsberechnung erfolgt ab dem Datum des Zahlungseingangs bis zum 31. Oktober.  Die Vergütungszinsen werden per 31. Oktober des Steuerjahres dem Steuerkonto gutgeschrieben. Später anfallende Vergütungszinsen werden mit der definitiven Rechnung abgerechnet. Es wird auch für Zahlungen ein Vergütungszins gutgeschrieben, die den definitiven Rechnungsbetrag übersteigen. Offensichtlich übersetzte Einzahlungen werden jedoch zurückerstattet. Für das Jahr 2019 beträgt der Zinssatz 0,1%. Vergütungszinsen für Vorauszahlungen sind steuerfrei. Weitere Informationen zur Verzinsung der Steuern finden sich unter www.ag.ch/steuern.


Häckseldienst

Der erste Häckseldienst wird am Montag, 18. Februar 2019, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 14. Februar 2019. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr 

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 20. März 2019, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!


Papiersammlung

Am Samstag, 16. Februar 2019, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die erste Altpapiersammlung in diesem Jahr durch.


Baugesuchspublikation

  • BG Nr. 2018 / 090
    Bauherrschaft: StwEG, Tunaustrasse 46, 5734 Reinach
    Grundeigentümer: StwEG, Tunaustrasse 46, 5734 Reinach und Meier Remo, Neudorfstrasse 34, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Genios GmbH, Herr Rolf Steiger, Bruggerstrasse 11a, 5103 Wildegg
    Lage: Parz. Nr. 4269, 1051, Tunaustrasse 46
    Bauobjekt: Erstellen Stützmauer, nachträgliches Baugesuch


Öffentliche Auflage: 04.02.–05.03.2019
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2018 / 099
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Home For All GmbH, Nestléstrasse 3, 6330 Cham
    Projektverfasser: Stadelmann Marcel, Chybliacher 6, 5613 Hilfikon
    Lage: Parz. Nr. 1261, Geb. Nr. 17, Winkelstrasse 16
    Bauobjekt: Abbruch Gebäude Nr. 17A, Neubau Wohn- und Gewerbehaus

  • BG Nr. 2018 / 109
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Betschart Christian und Sabrina, Neuquartierstrasse 10, 5734 Reinach
    Projektverfasser: ENGIE Services AG, Postfach 62, 5032 Aarau Rohr
    Lage: Parz. Nr. 2647, Geb. Nr. 926, Neuquartierstrasse 10
    Bauobjekt: Installation neue Luft-Wasser-Wärmepumpe

  • BG Nr. 2018 / 110
    Bauherrschaft: Protabaco AG, Hauptstrasse 55, 5736 Burg
    Grundeigentümer: Burger Immobilien AG, Hauptstrasse 55, 5736 Burg
    Projektverfasser: Protabaco AG, Hauptstrasse 55, 5736 Burg
    Lage: Parz. Nr. 2378, Geb. Nr. 1620, Mühlegasse 12
    Bauobjekt: Erstellen Firmenreklame

  • BG Nr. 2018 / 111
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Ingenieurbüro Zumbach SIA/USIC AG, Segesserweg 6, 5000 Aarau
    Lage: Parz. Nr. 3437, Mellastrasse
    Bauobjekt: Erstellen Kiesplatz

  • BG Nr. 2018 / 112
    Bauherrschaft: Privera AG, Täfernstrasse 16, 5405 Dättwil
    Grundeigentümer: SFP Retail AG, Seefeldstrasse 275, 8008 Zürich
    Projektverfasser: Kursiv AG, Grubenstrasse 11, 3322 Urtenen-Schönbühl
    Lage: Parz. Nr. 2340, Aarauerstrasse
    Bauobjekt: Montage Reklametafel

  • BG Nr. 2018 / 113
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Stiftung Heilsarmee Schweiz, Postfach 6575, 3001 Bern
    Projektverfasser: Westiform AG, Freiburgstrasse 596, 3172 Niederwangen
    Lage: Parz. Nr. 2331, Geb. Nr. 3044, Wiesenstrasse 8
    Bauobjekt: Anbringung beleuchtete Werbe-Elemente an Fassade


Öffentliche Auflage: 14.01.–12.02.2019
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.