Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Gemeindenachrichten

Unsere Jubilarinnen und Jubilare

98. Geburtstag, Geisseler Elisabeth, Reinach
93. Geburtstag, Schenker Rita, Reinach
92. Geburtstag, Kaufmann Ott, Reinach
90. Geburtstag, Sabba Ricigliano Vincenza, Reinach

Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2019 / 127
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Beri Immo GmbH, Museggstrasse 16, 6017 Ruswil
    Projektverfasser: Anliker Baumanagement, Hiltenrain 18, 6110 Wolhusen
    Lage: Parz. Nr. 986, Geb. Nr. 1686, Kirchgasse 5
    Bauobjekt: Umbau Wohn- und Geschäftshaus in ein Mehrfamilienhaus
  • BG Nr. 2020 / 001
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 2179, Gigerstrasse
    Bauobjekt: Verkehrsberuhigung Gigerstrasse
  • BG Nr. 2020 / 004
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Schüttel Martin, Holenwegstrasse 32, 5734 Reinach
    Projektverfasser: André Suter GmbH, Quellenweg 28, 5712 Beinwil am See
    Lage: Parz. Nr. 3352, Geb. Nr. 300a, Holenwegstrasse 32
    Bauobjekt: Ersatz Ölheizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Aussenaufstellung
  • BG Nr. 2020 / 006
    Bauherrschaft: Einwohnergemeinde Beinwil am See, 5712 Beinwil am See
    Grundeigentümer: Einwohnergemeinde Beinwil am See, 5712 Beinwil am See und Ortsbürgergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Fahrgrund AG, Bahnhofstrasse 13, 5600 Lenzburg
    Lage: Parz. Nr. 827 und Nr. 828, Holzacker
    Bauobjekt: Erweiterung Reservoir Holzacker

Öffentliche Auflage: 17.02. – 17.03.2020
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Aus dem Gemeinderat

Geschätzte Reinacherinnen und Reinacher

Gerne informiere ich Sie nachfolgend über das aktuelle Geschehen und einige Schwerpunkte unserer Tätigkeiten im Departement Verkehr, Umwelt und Raumordnung.

Centralschulhaus
Die Umbauarbeiten laufen wie geplant und bereits konnten erste Räumlichkeiten fertiggestellt werden.

Das Projekt bringt für alle Beteiligten grosse Herausforderungen mit sich. Da ist einerseits das ehrwürdige Gebäude, dessen Charakter und Ausstrahlung erhalten werden soll. Gleichzeitig sollen für den Schulbetrieb möglichst ideale Strukturen geschaffen werden, damit das Gebäude optimal genutzt werden kann, dies jedoch ohne den Kostenrahmen zu sprengen. Diese Punkte unter einen Hut zu bringen ist nicht immer einfach. Die durch den Gemeinderat eingesetzte Baukommission hat jedoch bisher zusammen mit der Bauleitung für jedes anstehende Problem oder Bedürfnis vernünftige Lösungen und für alle Seiten tragbare Kompromisse gefunden.

Ein weiterer Punkt ist, dass die Renovation pa­rallel zum laufenden Schulbetrieb durchgeführt wird. Deshalb sind Berührungspunkte, die vor allem für die Schule zusätzlichen Aufwand bedeuten unvermeidbar. Diesbezüglich durfte ich feststellen, dass uns die Schule grosses Verständnis entgegenbringt. Auch können wir sicherlich von der grossen Erfahrung der Bauleitung und der ausführenden Handwerker profitieren.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass wir mit dem Projekt auf gutem Weg sind und ich möchte an dieser Stelle allen Beteiligten meinen Respekt und Dank aussprechen.

Genereller Entwässerungsplan (GEP 2.0)
Nachdem an der Wintergemeinde der entsprechende Kredit bewilligt wurde konnten wir nach Ablauf der Referendumsfrist dem Ingenieurbüro den Auftrag erteilen. Die Ausschreibung, welche wir in einem zweistufigen Verfahren unter Beizug eines Spezialisten als Bauherrenbegleiter durchführten, hat die Porta AG aus Aarau für sich entschieden. Die Startsitzung hat bereits stattgefunden und aufgrund unseres sportlichen Zeitplanes werden wir die arbeiten zügig vorantreiben, damit unser GEP wieder den aktuellen Verhältnissen und Begebenheiten, sowie den übergeordneten Vorschriften und Gesetzgebungen entspricht.

Neubau Reservoir Sonnenberg
Die Rodung des benötigten Geländes ist für Ende Februar vorgesehen. Daraufhin möchten wir Anfang März mit dem Aushub beginnen und ab Anfang Mai mit dem Neubau des Reservoirs starten.

Verkehrssicherheitskonzept
Das Konzept wurde durch die Arbeitsgruppe zu Handen des Gemeinderates verabschiedet. Der Planer nimmt nun letzte Korrekturen vor und das Dossier wird in der ersten Februarhälfte dem Gemeinderat vorgelegt, damit dieser darüber befinden kann. Basierend auf dem Gemeinderatsbeschluss werden wir anschliessend eventuell beschlossene Änderungen einarbeiten und die Vorlage für die Gemeindeversammlung vom 10. Juni 2020 vorbereiten. Nach der Beschlussfassung durch den Gemeinderat werden wir die Bevölkerung in der Presse über die verabschiedete Vorlage informieren.

In eigener Sache
Im Herbst 2009 wurde ich in den Gemeinderat gewählt und durfte im Januar 2010, also vor genau 10 Jahren, meine Tätigkeit als Ressortchef des Departements Verkehr, Umwelt und Raumordnung aufnehmen. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Bürgerinnen und Bürgern für das mir entgegengebrachte Vertrauen und Wohlwollen herzlich bedanken.

Ein Dankeschön möchte ich auch meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Werkdienst, dem Regionalzentrum für Bau und Planung, sowie dem Gemeinderatskollegium aussprechen. Gemeinsam konnten wir in den vergangenen Jahren viele Herausforderungen meistern und werden dies auch in Zukunft gerne für unsere Gemeinde tun.

Lanz Rudolf
Gemeinderat

Chlorothalonil-Rückstände im Trinkwasser

Kürzlich hat das Amt für Verbraucherschutz über den aktuellen Stand bei den Chlorothalonil-Rückständen im Trinkwasser informiert. Dabei ist der Kanton davon ausgegangen, dass rund zwei Drittel der Trinkwasserfassungen im Kanton Aargau diesbezüglich erhöhte Rückstandswerte aufweisen würden. Am 27. Juni 2019 hat der Kanton in Reinach eine amtliche Trinkwasseruntersuchungen durchgeführt. Dabei ist das Trinkwasser auch auf Chlorothalonilsulfonsäure und Pestizide untersucht worden. Gesamthaft sind 23 Proben genommen worden. Bei 21 Quellen sind keine Belastungen von Chlorothalonil-Rückständen festgestellt worden. Die gemessenen Werte lagen Im Grundwasser bei 0.016 µg/l und bei einer Quelle bei 0.031 µg/l. Der vorgegebene Höchstwert (Grenzwert) vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) liegt bei < 0.1 µg/l. Der vorgegebene Höchstwert wird somit in Reinach deutlich unterschritten. Dabei ist zu beachten, dass die Wasserversorgung über Mischwasser (Grundwasser, Quellwasser und Fremdwasser) verfügt, wodurch die gemessenen Rückstände stark abgebaut werden. Alle 23 Proben erfüllten die gesetzlichen Anforderungen. Um die Sicherheit des Trinkwassers in der Gemeinde Reinach zu gewährleisten, wird die Wasserversorgung weiterhin zusätzlich jährliche Beprobungen auf Chlorothalonil/Pestizide durchführen.


Statistik Abstimmungen vom 9. Februar 2020

Bei den Abstimmungen vom 9. Februar 2020 lag die Stimmbeteiligung in Reinach bei 30.1 %. Von den 1‘318 Personen haben 1.7 % an der Urne und 98.3 % brieflich abgestimmt. 19 (1.4 %) der 1‘296 brieflichen Stimmabgaben waren ungültig. Die Urnenöffnungszeiten wurden wie folgt benützt: Samstag 31.8 % (7 Stimmende) und Sonntag 68.2 % (15 Stimmende).


Fasnachts-Kinderumzug

Am Freitag 21. Februar 2020 findet ab 17.00 Uhr wieder der beliebte Fasnachts-Kinderumzug der Schnägge Schränzer Rinech statt. Der Umzug beginnt bei der Baselgasse und führt auf der Hauptstrasse zum Marktplatz. Danach folgt auf dem Marktplatz wiederum das Monsterkonzert. Am Umzug nehmen neben den Schnägge Schränzern folgende Guggen teil: Bogeteguugger, Rickenbach, Bräntetätscher, Schwarzenbach, Näburuugger, Mosen, Moräneschränzer, Zetzwil, und Stompegossler, Pfeffikon. Zudem sind die Wagengruppe Erebos, die Fischlizunft Rickenbach, die Kita Pink Panther und einige Schüler der Schule Reinach am Umzug dabei.


Verhalten bei einem Wildunfall

Jährlich werden im Aargau mehr als 2000 Wildtiere überfahren. Dabei leiden Tiere oft unnötig lange, weil die Autofahrer nicht wissen, wie sie reagieren müssen. Ein Aargauer Jagdaufseher hat eine Lösung in Form einer App «AG Jagdaufsicht» entwickelt, die je nach Standort anzeigt, welcher Jagdaufseher für das betroffene Gebiet zuständig ist. Mit einem Tastendruck kann dieser angerufen werden. Zudem kann der Autofahrer dem Jagdaufseher per SMS den exakten Standort des Unfalls durchgeben. Diese App stellt ein ergänzendes Hilfsmittel zur Notrufnummer 117 der Polizei dar. Die rasche Alarmierung des Jagdaufsehers hat weitere Vorteile. Damit der Automobilist den Schaden am Fahrzeug von der Versicherung vergütet bekommt, braucht er ein Unfallprotokoll. Dieses stellt der Jagdaufseher auf der Unfallstelle aus – allerdings nur, wenn er umgehend benachrichtigt wird. Trifft der Aufseher dank der neuen App rasch auf dem Unfallplatz ein, kann er das verletzte Tier schnell von seinem Leiden erlösen. Wer ein Wildtier anfährt, ist gesetzlich verpflichtet, den Unfall beim zuständigen Jagdaufseher oder bei der Kantonspolizei umgehend telefonisch zu melden.


Ergebnis Altkleidersammlung 2019 aus CONTEX-Containern

Im vergangenen Jahr sind in Reinach in die CONTEX Altkleidercontainer 158‘416 kg Altkleider und Gebrauchtschuhe entsorgt worden (Vorjahr: 135‘519 kg), wie die TEXAID Textilverwertungs-AG mitteilt. Texaid bedankt sich bei der Bevölkerung für die rege Benutzung dieser ökologischen und sozial sinnvollen Entsorgungsmöglichkeit.


Midnight Games Jahresbericht

Das Programm MidnightSports öffnet am Samstagabend für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren Sporthallen und bietet kostenlosen Raum für Begegnung und Bewegung. In Reinach steht das Angebot bereits für Jugendliche ab der 6. Klasse offen. Es ist ein Angebot von Jugendlichen für Jugendliche: Sie prägen und gestalten das Programm nach ihren Bedürfnissen. Im Vordergrund steht nicht der leistungsorientierte Sport, sondern das gemeinsame Erlebnis. Die Sporthalle bietet viel Platz für sportliche und soziale Aktivitäten wie Tanzen, Musik hören und gemütliches Zusammensein. Für Jugendliche ist es ein Treffpunkt, wo sie ihren Samstagabend geniessen können, ohne Alkohol, Zigaretten oder Drogen. Für den reibungslosen Betrieb der Abende sorgt ein Team von jugendlichen Coachs und erwachsenen Leitungspersonen. Die Mitarbeit der Jugendlichen ist ein zentrales Element aller Programme von IdéeSport. Sie lernen Verantwortung zu übernehmen und tragen das Angebot mit – sie sind das «Projekt im Projekt». Das Midnight Games Reinach AG öffnete nach der Sommerpause am 30. August 2019 wieder seine Türen. Mit 29 Veranstaltungen und einer Saison, die bis zum 30. Mai 2020 dauert, geniessen die Jugendlichen aus Reinach und Umgebung eine vergleichsweise lange Saison. Fixe Bestandteile im Projekt sind der Einschreibetisch und Kiosk am Eingang sowie die zwei Hallen auf verschiedenen Stockwerken mit diversen Bewegungsangeboten. In der Regel wird die untere Halle für eine Chillecke, den Tischfussballtisch oder den Pingpongtisch, die Musikanlage und ein kleineres Spielfeld für diverse Spiele genutzt. Häufig messen sich die Jugendlichen auch im Armdrücken oder trainieren an einer Reckstange Klimmzüge. Dieses Jahr animierten die Coachs insbesondere die Mädchen zum Tanzen in der unteren Halle. Auch beim Basketball zeigten die weiblichen Besuchenden ihr Können. Nach wie vor ist Fussball ein grosses Bedürfnis und so wird die obere Halle sehr häufig als Fussballfeld genutzt. Das Team ist sehr bemüht, den Teilnehmenden ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. So kommt es, dass immer wieder Spielturniere durchgeführt werden, welche zuvor auf den sozialen Medien angekündigt werden und grossen Anklang finden. Auch weitere Spezialanlässe sind nach wie vor Bestandteile des Projekts. Zweimal im Jahr kommt das EverFresh vorbei. Dies ist ein Coachteam, welches innerhalb des Kantons Aargau von MidnightSports zu MidnightSports reist. Mit den Jugendlichen vor Ort thematisiert das EverFresh spielerisch Suchtpräventionsthemen, insbesondere in den Bereich Tabak und Alkohol. Ziel ist es, die Jugendlichen über negative Folgen dieser Suchtmittel auf attraktive Art und Weise aufzuklären. Das EverFresh ist ein Präventionsprogramm der Stiftung Idée-Sport. Weitere Spezialanlässe im Jahr 2019 waren der Besuch von Karin Thürig und Gemeinderat Jules Giger am 20-Jahre-Jubiläum der Stiftung IdeéSport, das Halloween-Fussballturnier oder das Eisfeldspecial in der Eishalle in Reinach. Ausserdem konnte auch 2019 einmal die sogenannte Blasiomatte aufgestellt werden, eine aufblasbare Hüpfmatte.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 18. März 2020, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!

Abstimmungen und Bezirkswahl vom 9.2.2020

  • Eidg. Abstimmungen (Vorlagen 1 und 2): Aufgrund einer bundesrechtlichen Bestimmung hinsichtlich der Resultatveröffentlichung am Abstimmungssonntag verweisen wir auf die Webseite des Kantons.
  • Kantonale Abstimmung (Vorlage 3)
  • Ersatzwahl einer Bezirksrichterin/eines Bezirksrichters

Personelle Wechsel in der Gemeindekanzlei

Als Nachfolgerin von Sandra Walti hat der Gemeinderat Nadine Schmid aus Unterkulm angestellt. Nadine Schmid arbeitet zurzeit als Geschäftsführerin und Abteilungsleiterin Zentrale Dienste des Regionalverbands zofingenregio. Sie wird die Stelle am 1. Juni 2020 antreten. Der Gemeinderat wünscht ihr schon jetzt viel Freude und Befriedigung im neuen Amt. Sandra Walti wird nach dem Mutterschaftsurlaub voraussichtlich ab Januar 2021 mit einem Teilzeitpensum in der Gemeindekanzlei weiterarbeiten und Franziska Merz ersetzen, welche sich Ende Oktober 2019 vorzeitig pensionieren lassen wird.


Grabräumung

Das Grabfeld V (Urnenwand) auf dem Friedhof bei der Reformierten Kirche wird ab 4. Mai 2020 geräumt. Die Angehörigen werden gebeten, Grabmäler, Pflanzen und Urnen ab dem 27. April 2020 bis 3. Mai 2020 zu entfernen. Was nach Ablauf der Räumungspflicht nicht entfernt ist, geht ohne Entschädigung an die Gemeinde. Für Auskünfte sind der zuständige Friedhofgärtner und der Werkdienst während den Arbeitszeiten erreichbar.

Friedhofgärtner 079 784 75 19 Werkdienst 062 765 12 95


SBB-Tageskarten

Im Januar 2020 waren die SBB-Tageskarten der Gemeinde Reinach zu 85 % ausgelastet. Von den gesamthaft 93 Tageskarten sind 79 verkauft worden. Wer einen Besuch des Auto-Salons in Genf vom 5. bis 15. März 2020 machen oder in den Frühlingsferien mit öffentlichen Verkehrsmitteln verreisen und von den Tageskarten der Gemeinde Reinach profitieren möchte, muss diese rechtzeitig reservieren. Die drei Tageskarten werden zum Preis von CHF 43.00 pro Karte angeboten. Die vordatierten Tageskarten berechtigen zur freien Fahrt in der zweiten Klasse auf den Strecken des GA-Bereichs. Dazu zählen das gesamte SBB-Netz, die AAR bus+bahn sowie die meisten Privatbahnen und Schifffahrtsgesellschaften. Die Karten können im Internet auf der Homepage der Gemeinde Reinach reserviert (www.reinach.ag) und bei der Bestellung auch direkt mit der Kreditkarte bezahlt werden. Für einen kleinen Unkostenbeitrag von CHF 3.00 pro Karte werden diese direkt nach Hause geschickt. Reservationen nehmen auch die Einwohnerdienste unter Telefon 062 765 12 12 entgegen.


SBB-Tageskarten

Wussten Sie, dass freie SBB-Tageskarten am Reisetag zu einem reduzierten Preis von CHF 25.00 pro Karte direkt am Schalter der Einwohnerdienste bezogen werden können? Bei solchen Karten sind keine Reservationen möglich, d.h. diese Karten müssen direkt am Schalter abgeholt und bezahlt werden und gelten nur für den aktuellen Tag.


Steuererklärung ausfüllen mit EasyTax

EasyTax kann ab sofort via Internet heruntergeladen werden (www.ag.ch/steuern). Bitte be-achten Sie, dass es EasyTax nicht mehr als CD gibt.

Einreichungsfrist Steuererklärung

Für das Einreichen der Steuererklärung gelten folgende Fristen:

  • unselbständig Erwerbende: 31. März
  • selbständig Erwerbende: 30. Juni

Vergütungszins auf Einkommens- und Vermögenssteuern

Wissen Sie, dass Steuereinzahlungen auch vor dem 30. April verzinst werden? Damit will man Ratenzahlungen fördern. Für jede Zahlung, welche Sie vor dem 31. Oktober für die aktuellen Steuern leisten, erhalten Sie Vergütungszins. Auch mit Vorauszahlungen in Raten können Sie von diesem Zins profitieren. Die Zinsberechnung erfolgt ab dem Datum des Zahlungseingangs bis zum 31. Oktober. Die Vergütungszinsen werden per 31. Oktober des Steuerjahres dem Steuerkonto gutgeschrieben. Später anfallende Vergütungszinsen werden mit der definitiven Rechnung abgerechnet. Es wird auch für Zahlungen ein Vergütungszins gutgeschrieben, die den definitiven Rechnungsbetrag übersteigen. Offensichtlich übersetzte Einzahlungen werden jedoch zurückerstattet. Für das Jahr 2020 beträgt der Zinssatz 0,1 %. Vergütungszinsen für Vorauszahlungen sind steuerfrei. Weitere Informationen zur Verzinsung der Steuern finden sich unter www.ag.ch/steuern.


Kleider- und Schuhsammlung 2020

Die Tell-Tex GmbH führt am 8. April 2020 eine Kleider- und Schuhsammlung in Reinach durch. Jeder Haushalt erhält per Post zirka eine Woche vor der Sammlung den Kleidersack zugestellt, auf welchem das genaue Datum aufgedruckt ist. Die Erträge der Sammlung kommen der Schweizer Berghilfe zu gute.


Abfallkalender 2020

Der beliebte und praktische Abfallkalender 2020 ist im Dezember 2019 mit dem Wynentaler Blatt an alle Haushaltungen verteilt worden. Der farbige Faltkalender kann dank der zahlreichen Inserenten herausgegeben werden. Kostenlose Exemplare sind zudem an den Schaltern der Einwohnerdienste oder der Abteilung Bau und Planung erhältlich. Der Abfallkalender kann auch ganz einfach von der Homepage der Gemeinde Reinach www.reinach.ag auf der Einstiegsseite in der rechten Spalte unter Direktzugriff heruntergeladen werden.


Abfalldaten in Outlook-Kalender übernehmen

Die Daten der Grünabfuhren, der Altpapiersammlungen und des Häckseldiensts des laufenden Jahres sind auf der Homepage der Gemeinde Reinach unter den Veranstaltungen erfasst und können direkt in den digitalen Kalender übernommen werden. Dadurch kann man sich das mühsame Eintippen ersparen. Dies geht ganz einfach, indem man auf der Einstiegsseite www.reinach.ag auf Veranstaltungen klickt und zur gewünschten Veranstaltung scrollt oder diese mit Datum oder Begriff sucht, dann auf die Veranstaltung klickt und auf der Seite ganz nach unten scrollt. Dort findet man dann 6 Icons. Nun muss man nur noch auf das Icon «In Kalender exportieren» klicken und schon kann man auswählen, wohin der Eintrag exportiert werden soll. So können die Veranstaltungen auf einfache Weise in den Outlook-Kalender übernommen werden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 18. März 2020, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!


Papiersammlung

Am Samstag, 15. Februar 2020, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die erste Altpapiersammlung in diesem Jahr durch.


Häckseldienst

Der erste Häckseldienst wird am Montag, 17. Februar 2020, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 13. Februar 2020. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.

Baugesuchspublikation

  • BG Nr. 2019 / 121
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Coop Mineraloel AG, Hegenheimermattweg 65, 4123 Allschwil
    Projektverfasser: Clear Channel Schweiz AG, Rothusstrasse 2b, 6331 Hünenberg
    Lage: Parz. Nr. 4040, Geb. Nr. 2559, Aarauerstrasse 68
    Bauobjekt: Nachträgliches Baugesuch bestehende Plakatstelle / Neumontage beleuchteter Werbeträger LED-Screen an Fassade

Öffentliche Auflage: 10.02. – 10.03.2020
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2019 / 081
    Bauherrschaft und Grundeigentümer 4-Immobau AG, Europastrasse 12, 5734 Reinach Projektverfasser Hüsler Architektur, Wydenstrasse 1, 5734 Reinach Lage Parz. Nr. 3489 und 3104, Höhenweg 7a und 7b Bauobjekt Projektanpassung zu Neubau Dreifamilienhaus mit Tiefgarage und Neubau Einfamilienhaus
  • BG Nr. 2019 / 109
    Bauherrschaft Tulipan, Hauptstrasse 3, 5734 Reinach Grundeigentümer Kurt Weber Immobilien AG, Aarauerstrasse 70, 5734 Reinach Projektverfasser Rigas Teo, Grünaustrasse 13, 5737 Menziken Lage Parz. Nr. 4213, Mattenfeldstrasse 5 Bauobjekt Projektanpassung zu Neubau Kulturzentrum; Änderung Grundriss Garage und Anpassung Einfahrt
  • BG Nr. 2019 / 125
    Bauherrschaft Sunrise Communications AG, Postfach 701, 8902 Urdorf Grundeigentümer Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach Projektverfasser TM Concept AG, Delfterstrasse 12, 5000 Aarau Lage Parz. Nr. 1452, Geb. Nr. 1587, Hauptstrasse 29 Bauobjekt Antennentausch Ausbau an bestehender Mobilfunkanlage, Technologieneutral für Betrieb inkl. 5G

Öffentliche Auflage: 27.01. – 25.02.2020
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.


Jubiläum

Der Gemeinderat gratuliert Roland Wey, Werkdienst, zum 20-jährigen Jubiläum im Bauamt Reinach. Er hat die Stelle am 1. Februar 2000 angetreten. Der Gemeinderat wünscht ihm weiterhin viel Freude bei der täglichen Arbeit und gute Gesundheit.


Sirenentest

Am Mittwochnachmittag, 5. Februar 2020, findet von 13.30 bis 14.00 Uhr in der ganzen Schweiz – also auch in unserer Gemeinde – die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen. Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtigkeit der stationären und mobilen Sirenen getestet, mit denen die Einwohner bei Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden. Ausgelöst wird das Zeichen «Allgemeiner Alarm»: Ein regelmässig auf- und absteigender Heulton über eine Dauer von einer Minute. Wenn das Zeichen «Allgemeiner Alarm» jedoch ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevölkerung möglich ist. In diesem Fall ist die Bevölkerung aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren. Der Feuerwehralarm ertönt im Falle eines Ausfalls des Telefonalarmsystems und bedeutet für die Feuerwehreingeteilten, dass sie ins Magazin einrücken müssen. Weitere Hinweise und Verhaltensregeln finden Sie auf Seite 680 und 681 im Teletext sowie im Internet unter www.sirenentest.ch. Der Sirenentest dient neben der technischen Funktionskontrolle der Sireneninfrastruktur auch der Information und Sensibilisierung der Bevölkerung bezüglich Verhalten bei einem Sirenenalarm.


Bibliothek: Öffnungszeiten während den Sportferien

Während den Sportferien vom 25. Januar bis 9. Februar 2020 ist die Gemeindebibliothek an der Neudorfstrasse 6 (ehemaliger «Chlötzlikeller» im Turnhallentrakt des Schulhauses Neumatt) zu den gewohnten Zeiten geöffnet:

Dienstag 15.00 bis 17.30 Uhr
Mittwoch 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 15.00 bis 17.30 Uhr
Freitag 17.30 bis 20.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 12.00 Uhr

Über die Website der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag: Kultur und Freizeit/Bibliothek) können der Medienbestand abgefragt, Leihfristen verlängert sowie Medien reserviert werden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 18. März 2020, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!


Papiersammlung

Am Samstag, 15. Februar 2020, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die erste Altpapiersammlung in diesem Jahr durch.


Häckseldienst

Der erste Häckseldienst wird am Montag, 17. Februar 2020, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 13. Februar 2020. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.

Rechtskraft der Gemeindeversammlungsbeschlüsse

Nach unbenütztem Ablauf der Referendumsfrist sind sämtliche Beschlüsse der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 20. November 2019 rechtskräftig geworden.


Regionalpolizei aargauSüd

Der Quartalsinformation der Regionalpolizei aargauSüd kann entnommen werden, dass im 4. Quartal 2019 in Reinach gesamthaft 6 Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt worden sind. Die Übertretungsquote betrug 8 %, wobei die gemessene Höchstgeschwindigkeit bei 83 km/h im Innerortsbereich auf der Beinwilerstrasse lag. Ebenfalls in dieser Zeitperiode musste die Regionalpolizei zudem 15 Mal ausserhalb und 96 Mal innerhalb der Arbeitszeit ausrücken.


SBB-Tageskarten

Im letzten Jahr waren die SBB-Tageskarten der Gemeinde Reinach zu 93.2 % (Vorjahr: 91.9 %) ausgelastet. Von den gesamthaft 1‘095 Tageskarten sind 1‘020 verkauft worden. Wer in der Ferienzeit oder über die verschiedenen Festtage mit öffentlichen Verkehrsmitteln verreisen und von den Tageskarten der Gemeinde Reinach profitieren möchte, muss diese jeweils rechtzeitig reservieren. Die drei Tageskarten werden zum Preis von CHF 42.00 pro Karte angeboten. Auswärtige bezahlen CHF 46.00 pro Karte. Die vordatierten Tageskarten berechtigen zur freien Fahrt in der zweiten Klasse auf den Strecken des GA-Bereichs. Dazu zählen das gesamte SBB-Netz, die AAR bus+bahn sowie die meisten Privatbahnen und Schifffahrtsgesellschaften. Die Karten können im Internet auf der Homepage der Gemeinde Reinach reserviert (www.reinach.ag) und bei der Bestellung auch direkt mit der Kreditkarte bezahlt werden. Für einen kleinen Unkostenbeitrag von CHF 3.00 pro Karte werden diese direkt nach Hause geschickt. Reservationen nehmen auch die Einwohnerdienste unter Telefon 062 765 12 12 entgegen.


Einführung von Parkingpay

Am 1. September 2019 ist auf den drei Gemeindeparkplätzen «Marktplatz», «Heuwiese» und «Pfrundmatt» das Parkplatzbewirtschaftungssystem «Parkingpay» eingeführt worden. Damit ist es möglich, die Parkgebühren bargeldlos mittels Smartphone zu bezahlen. Auf den Parkuhren ist ein Kleber angebracht, um über die App von Parkingpay, easypark oder Twint die Bezahlung der Gebühren vornehmen zu können.

Im laufenden Jahr werden zudem alle Parkkarten für öffentliche Parkplätze (Dauerparking) durch die digitalen Parkingpay-Bewilligungen ersetzt. Diese können Sie selber mit dem Parkingpay-App lösen. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1
Eröffnen Sie ein kostenloses Parkingpay-Konto unter www.parkingpay.ch oder in der Parkingpay-App (siehe nachfolgenden Schritt 4).

Schritt 2
Erfassen Sie eine oder mehrere Kontrollschild-Nummern in Ihrem Nutzerkonto.

Schritt 3
Laden Sie per E-Payment oder Überweisung einen passenden Betrag auf das Parkingpay-Konto oder richten Sie ein Lastschriftverfahren ein. Sie können die anfallenden Parkgebühren aber auch mit der Kreditkarte bezahlen.

Schritt 4
Laden Sie die Parkingpay-App vom Google Play-Store oder vom App Store von Apple auf Ihr Smartphone

Die Bedienung ist denkbar einfach: Bei Parkingpay muss zunächst über die App die Zone ausgewählt werden, in welcher das Auto steht. Dann registriert man die gewünschte Parkierdauer und startet den Vorgang.

Selbstverständlich können Sie auch bei unseren Einwohnerdiensten vorbeigehen und eine entsprechende Bewilligung beantragen.


Sirenentest

Am Mittwochnachmittag, 5. Februar 2020, findet von 13.30 bis 14.00 Uhr in der ganzen Schweiz – also auch in unserer Gemeinde – die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen. Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtigkeit der stationären und mobilen Sirenen getestet, mit denen die Einwohner bei Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden. Ausgelöst wird das Zeichen «Allgemeiner Alarm»: Ein regelmässig auf- und absteigender Heulton über eine Dauer von einer Minute. Wenn das Zeichen «Allgemeiner Alarm» jedoch ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevölkerung möglich ist. In diesem Fall ist die Bevölkerung aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren. Der Feuerwehralarm ertönt im Falle eines Ausfalls des Telefonalarmsystems und bedeutet für die Feuerwehreingeteilten, dass sie ins Magazin einrücken müssen. Weitere Hinweise und Verhaltensregeln finden Sie auf Seite 680 und 681 im Teletext sowie im Internet unter www.sirenentest.ch. Der Sirenentest dient neben der technischen Funktionskontrolle der Sireneninfrastruktur auch der Information und Sensibilisierung der Bevölkerung bezüglich Verhalten bei einem Sirenenalarm.


Steuerbussen

Im Rechnungsjahr 2019 gingen beim Kantonalen Steueramt für die Gemeinde Reinach Ordnungsbussen von gesamthaft CHF 149‘243.65 ein. Die Hälfte der Busseneinnahmen steht der Gemeinde zu.


Kleider- und Schuhsammlung 2020

Die Tell-Tex GmbH führt am 8. April 2020 eine Kleider- und Schuhsammlung in Reinach durch. Jeder Haushalt erhält per Post zirka eine Woche vor der Sammlung den Kleidersack zugestellt, auf welchem das genaue Datum aufgedruckt ist. Die Erträge der Sammlung kommen der Schweizer Berghilfe zu gute.


Abfallkalender 2020

Der beliebte und praktische Abfallkalender 2020 ist im Dezember 2019 mit dem Wynentaler Blatt an alle Haushaltungen verteilt worden. Der farbige Faltkalender kann dank der zahlreichen Inserenten herausgegeben werden. Kostenlose Exemplare sind zudem an den Schaltern der Einwohnerdienste oder der Abteilung Bau und Planung erhältlich. Der Abfallkalender kann auch ganz einfach von der Homepage der Gemeinde Reinach www.reinach.ag auf der Einstiegsseite in der rechten Spalte unter Direktzugriff heruntergeladen werden.


Abfalldaten in Outlook-Kalender übernehmen

Die Daten der Grünabfuhren, der Altpapiersammlungen und des Häckseldiensts des laufenden Jahres sind auf der Homepage der Gemeinde Reinach unter den Veranstaltungen erfasst und können direkt in den digitalen Kalender übernommen werden. Dadurch kann man sich das mühsame Eintippen ersparen. Dies geht ganz einfach, indem man auf der Einstiegsseite www.reinach.ag auf Veranstaltungen klickt und zur gewünschten Veranstaltung scrollt oder diese mit Datum oder Begriff sucht, dann auf die Veranstaltung klickt und auf der Seite ganz nach unten scrollt. Dort findet man dann 6 Icons. Nun muss man nur noch auf das Icon «In Kalender exportieren» klicken und schon kann man auswählen, wohin der Eintrag exportiert werden soll. So können die Veranstaltungen auf einfache Weise in den Outlook-Kalender übernommen werden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 18. März 2020, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert!


Papiersammlung

Am Samstag, 15. Februar 2020, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die erste Altpapiersammlung in diesem Jahr durch.


Häckseldienst

Der erste Häckseldienst wird am Montag, 17. Februar 2020, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 13. Februar 2020. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


 Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2019 / 128                          
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Bau und Planung Regionalzentrum, Heuweg 11, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 4261, Geb. Nr. 50, Hauptstrasse 71
    Bauobjekt: Aufstellen beleuchteter Werbepylon
  • BG Nr. 2019 / 126                          
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Peter Leutwyler, Hintere Bergstrasse 49, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Peter Leutwyler, Hintere Bergstrasse 49, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 3484, Hintere Bergstrasse 49.1
    Bauobjekt: Neubau Carport

Öffentliche Auflage: 20.01. – 18.02.2020 
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.


Unsere Jubilarinnen und Jubilare

92. Geburtstag, Burkart Klara, Beinwill a. See
91. Geburtstag, Roth Rudolf, Reinach
94. Geburtstag, Wildi Klara, Reinach
91. Geburtstag, Schulz Kurt, Reinach

Baugesuchspublikation

  • BG Nr. 2019 / 073
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Novoreal AG, Industriestrasse 56, 6210 Sursee
    Projektverfasser: S + P Architekten AG, Industriestrasse 5b, 6210 Sursee
    Lage: Parz. Nr. 4254 und Nr. 4255, Hintere Bergstrasse 19 und 21, Lenzstrasse 11, 13, 15, 17 und 19
    Bauobjekt: Überbauung Hinterberg, Neubau von sieben Mehrfamilienhäusern und zwei Tiefgaragen

Öffentliche Auflage: 13.01. – 11.02.2020
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Unsere Jubilarinnen und Jubilare

01.01.2020
95. Geburtstag von Geria Maria Luisa, Griensammlerstrasse 5, 5734 Reinach

01.01.2020
91. Geburtstag von Hediger Erika, Altersheim Sonnenberg, 5734 Reinach

02.01.2020
94. Geburtstag von Bitterli Maria, Schwarzenbachstrasse 9, 5734 Menziken

06.01.2020
92. Geburtstag von Gubler Ursula, Altersheim Sonnenberg, 5734 Reinach

10.01.2020
96. Geburtstag von Oberli Dora, Altersheim Dankensberg, 5712 Beinwil am See

10.01.2020
92. Geburtstag von Flühmann Verena, Schützenweg 8, 5734 Reinach

13.01.2020
91. Geburtstag von Steiner Peter, Tannenweg 11, 5734 Reinach

14.01.2020
93. Geburtstag von Meier Edith, Neudorfstrasse 11a, 5734 Reinach

20.01.2020
96. Geburtstag von Haller Paul, Neuquartierstrasse 4, 5734 Reinach

21.01.2020
92. Geburtstag von Roos Margritha, Wynastrasse 1 (Casa Schnäggli), 5734 Reinach

25.01.2020
92. Geburtstag von Himmelberger Iris, Altersheim Sonnenberg, 5734 Reinach

27.01.2020
90. Geburtstag von Pedrini Hugo, Schorenquartier 4, 5734 Reinach

30.01.2020
90. Geburtstag von Oberli Klara, Bohnackerstrasse 10, 5734 Reinach

 

Aus dem Gemeinderat

ZEIT hat man nicht. Die nimmt man sich für ALLES, was einem WICHTIG ist.

Werte Reinacherinnen und Reinacher

Das Jahr 2019 hat sich bereits verabschiedet
Vieles wurde abgeschlossen, geräumt, aufgelöst oder beendet, in der Schule, der Ausbildung, geschäftlich oder auch privat.

Das Jahr 2020 heissen wir herzlich willkommen
Im 2020 gibt es wieder Einiges zum Feiern und zum Freuen. Der Gemeinderat besucht dieses Jahr über 50 Jubilarinnen und Jubilare zu ihrem Geburtstagsfest. Zum 90. Geburtstag, zum 95. Geburtstag und jedes folgende Jahr.

Eine besonders grosse Ehre für den Gemeinderat.
Dieses Jahr dürfen wir am 25. Dezember 2020 ein ganzes Jahrzehnt, einen 100- jährigen Geburtstag feiern. Am Weihnachtsfest einen solchen Geburtstag zu feiern ist ein wunderschönes Ereignis.

Im Mai darf der älteste Einwohner von Reinach seinen 101. Geburtstag, noch im eigenen Heim, feiern. Die interessanten Begegnungen bei den Besuchen der Jubilarinnen und Jubilaren erfreut den Gemeinderat immer wieder aufs Neue.

Spitex Reinach-Leimbach
Ich bin als Gemeinderätin seit 14 Jahren, ab Amtsperiode 2006, als Gemeindedelegierte im Vorstand der Spitex Reinach-Leimbach. An der Gemeinderatssitzung vom 23. September 2019 habe ich den Gemeinderat informiert, dass ich auf Ende 2019 als Delegierte der Gemeinde Reinach aus dem Spitex-Vorstand zurücktreten werde. Die delegierte Person vertritt die Anliegen des Gemeinderates im Vorstand der Spitex. Ab 2020 arbeite ich weiterhin eng mit der Spitex Reinach-Leimbach zusammen als Gemeinderätin Gesundheit und Soziales, jedoch nicht mehr als Vorstandsmitglied, sondern als Gemeinderätin.

Als neues Vorstandsmitglied wurde am 19. November 2019, Herr Markus Bitterli vom Gemeinderat Reinach, als Delegierter in den Vorstand der Spitex Reinach-Leimbach gewählt. Herr Bitterli bringt grosse Erfahrung im Finanzbereich mit und verfügt über ein strategisches und strukturiertes Denken. Er ist auch Mitglied der Finanzkommission der Gemeinde Reinach. Viel Freude und Erfolg wünsche ich Markus Bitterli in der neuen Aufgabe.

Kreisschule aargauSüd
Ab 1.1.2020 werden die Oberstufe Menziken, die Kreisschule Homberg und die Kreisschule Mittleres Wynental organisatorisch zusammengeführt; die Rechte und Pflichten gehen an die neue Kreisschule aargauSüd mit Sitz in Reinach über. Die Verbandsgemeinden sind mit je einem Gemeinderatsmitglied im Kreisschulrat vertreten, welchem Peter Lenzin, Beinwil am See vorsitzt. Die strategische Führung bildet die Kreisschulpflege, bestehend aus sieben Mitgliedern, mit Christina Camadini, Unterkulm als Präsidentin.

Dem operativen Führungsteam steht der Gesamtschulleiter Joachim Redondo vor. An den Schulstandorten Menziken, Reinach und Unterkulm führen die entsprechenden Standortleitungen den Schulbetrieb.

Schulsozialarbeit aargauSüd
Die Kreisschule aargauSüd wird die Trägerin der Schulsozialarbeit. Die Schulsozialarbeit aargauSüd ist für die Primar- und Oberstufe der Verbandsgemeinden mit rund 2500 Jugendlichen in 20 Schulhäusern zuständig.

Als fachliche Leitung für das knapp 10-köpfige SSA-Team wird Sibylle Heizmann, Unterkulm eingesetzt. Frau Heizmann ist seit mehr als 30 Jahren im Bereich der Sozialen Arbeit tätig, die letzten 20 Jahre in der Schulsozialarbeit. Zusammen mit einer Fachgruppe hat sie das neue Konzept der Schulsozialarbeit aargauSüd erarbeitet.

Jugendfest 2020
Vom 26. bis 28. Juni 2020 findet das traditionelle Jugendfest Reinach unter dem Motto «Die vier Elemente» statt. Die Kommission ist bereits seit einiger Zeit daran, ein farbenfrohes Fest für Jung und Alt zu organisieren.

Wichtige Daten zum Reservieren:

  • Fasnachts-Freitag, 21. Februar 2020
    Dieser alljährliche Anlass begeistert am Fasnachts-Freitag (21. Februar 20) immer wieder. Der Umzug beginnt bei der Baselgasse und führt zum Marktplatz.
  • Jugendfest, findet vom 26. bis 28. Juni 2020 statt. Immer ein besonderes Highlight für ALLE.
  • Aargauer Familientag, findet statt am Sonntag, 5. September 2020 der Region Aargau Süd. Das DGS, das Departement Gesundheit und Soziales, Fachstelle Alter und Familie lädt zu einem ganz besonderen Event ein. Bitte bereits vormerken. Ein Event als Generationen- und Regionenübergreifend im Kanton Aargau.
  • Erzähltal, findet am Donnerstag, 17. September 2020 – Sonntag 20. September 2020 statt. Zum gewichtigen Thema «einzigartig»

Für den Einen beginnt die Ausbildungszeit, für einen Anderen die Pension. Zu Neuanfängen oder zur Pension wünsche ich Ihnen viel Kraft, neuen Mut und grosse Freude, gute Gesundheit und Gottes reichen Segen im 2020.

ZEIT hat man nicht. Die nimmt man sich, für ALLES, was einem WICHTIG ist.

Das wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen für das neue Jahr 2020.
Pia Müller, Gemeinderätin


Gemeindeverwaltung: Öffnungszeiten Pikettdienst über Weihnachten/Neujahr

Die Büros der Gemeindeverwaltung bleiben zwischen Weihnachten und Neujahr, d.h. von Montag, 23. Dezember 2019, bis und mit Freitag, 3. Januar 2020, geschlossen. Der Regionale Sozialdienst hat am Montag, 23. Dezember 2019 noch geöffnet und bleibt danach ebenfalls bis und mit Freitag, 3. Januar 2020 geschlossen. Die Arbeitszeit wurde entsprechend vorgeholt. Bei Todesfällen sind die Bestattungsinstitute vom 21. Dezember 2019 bis am 5. Januar 2020 unter folgenden Nummern erreichbar:

  • Bestattungen Baumann AG, Aarau 062 822 22 00
  • Bestattungen Ramseier + Iseli GmbH, Lenzburg 062 891 05 60
  • Bestattungen Sonnental GmbH, Menziken 062 772 20 20
  • Bestattungsinstitut Caminada AG, Aarau 062 824 25 84
  • Hochuli Bestattungsinstitut, Schöftland 062 726 05 45

Zudem ist das Bestattungsamt Reinach vom 21. Dezember 2019 bis und mit 5. Januar 2020 durch Pikettdienst organisiert und jeweils am Morgen von 09.00 bis 10.00 Uhr unter der Nummer 062 765 12 70 erreichbar.


Bärzeli-Apéro

Der traditionelle Bärzeli-Apéro mit der Ansprache durch Gemeindeammann Martin Heiz und einer musikalischen Einlage findet am Donnerstag, 02. Januar 2020, von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr, im Saalbau Reinach statt. Die Bevölkerung von Reinach ist herzlich dazu eingeladen.


Bibliothek

Aufgrund der Weihnachtsferien bleibt die Gemeindebibliothek an der Neudorfstrasse 6 (ehemaliger «Chlötzlikeller» im Turnhallentrakt des Schulhauses Neumatt) vom 23. Dezember 2019 bis 6. Januar 2020 geschlossen. Danach erfolgt die Bücherausgabe wie gewohnt zu folgenden Zeiten:

Dienstag 15.00 – 17.30 Uhr
Mittwoch 10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag 15.00 – 17.30 Uhr
Freitag 17.30 – 20.00 Uhr
Samstag 10.00 – 12.00 Uhr


Kehrichtabfuhr

Die Kehrichtabfuhr in Reinach wird über die Festtage wie gewohnt jeweils am Dienstag durchgeführt, d.h. am Dienstag, 24. und 31. Dezember 2019. Die Bevölkerung wird gebeten, die Kehrichtsäcke und die Container erst am frühen Morgen des Abfuhrtages an die Strasse zu stellen und nicht schon am Vorabend.


Abfallkalender 2020

Falls Sie einmal den Abfallkalender nicht zur Hand haben sollten, können Sie diesen ganz einfach von der Homepage der Gemeinde Reinach herunterladen. Sie finden diesen direkt auf der Einstiegsseite www.reinach.ag in der rechten Spalte beim Direktzugriff.


Grünabfuhr

Die erste Grünabfuhr im neuen Jahr wird am Mittwoch, 8. Januar 2020, durchgeführt. Neben Weihnachtsbäumen wird in Containern abgefüllt auch Laub mitgenommen.


Grünabfuhr-/Altpapier- und Häckseldienstdaten

Die Daten der Grünabfuhren, der Altpapiersammlungen und des Häckseldiensts des kommenden Jahres sind bei den Veranstaltungen auf der Homepage der Gemeinde erfasst und können direkt in den digitalen Kalender übernommen werden. Dadurch kann man sich das mühsame Eintippen ersparen. Dies geht ganz einfach, indem man auf der Einstiegsseite www.reinach.ag auf Veranstaltungen klickt und zur gewünschten Veranstaltung scrollt oder diese mit Datum oder Begriff sucht, dann auf die Veranstaltung klickt und auf der Seite ganz nach unten scrollt. Dort findet man dann 6 Icons. Nun muss man nur noch auf das Icon «In Kalender exportieren» klicken und schon kann man auswählen, wohin der Eintrag exportiert werden soll. So können die Veranstaltungen auf einfache Weise in den Outlook-Kalender übernommen werden.


Der Gemeinderat Reinach wünscht Ihnen frohe Festtage und alles Gute im neuen Jahr!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.