Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

schongau klz

Die Stefanstanz-Partylaune stieg ins Unermessliche

Text und Bild: Jennifer Loosli

Wenn die lange Menschenschlange beim Eingang auch nach 22 Uhr bis an die Hauptstrasse reicht, dann ist es wieder Zeit für den Stefanstanz in Schongau. Die Party des Jahres lockte auch an diesem Stefanstag unzählige Menschen aus der ganzen Schweiz an.

Biergeruch liegt in der Luft, überall sind strahlende Gesichter und schwingende Hüften zu sehen. Der Stefanstanz ging ein weiteres Mal reibungslos über die Bühne. Seit 30 Jahren füllt die Schonger Musig jedes Jahr am 26. Dezember, dem allbekannten Stefanstag, die Hallen und Zelte in Schongau. Um 22 Uhr war das Partygelände, das sich auf dem Schulhausareal in Schongau befand, mehr als voll und vor dem Eingang standen noch viele weitere partywütige Menschen an, die leider warten mussten, bis die Ersten wieder nach Hause gingen. Für jede Altersgruppe gab es die perfekte Location: Das grosse Party-Zelt mit der Live-Band Fäaschtbänkler und der Hip-Hop-Chäller in der UG-Bar lockte die jungen Besucher an. Mit dem ersten Ton ging auch die Post so richtig ab und die Partyräume kochten. Die Mehrzweckhalle wurde in eine urchige «Kafi-Hötte» verwandelt, die von «The Coconuts» und «DJ Fix & Fertig» unterhalten wurde. Auf der Bühne wurde zur Musik miteinander getanzt und gefeiert bis in die frühen Morgenstunden. Für einen schnellen Drink, konnte man sich an der Shot-Bar im Party-Zelt einfinden und für den sicheren Heimweg gab es die regelmässig fahrenden Shuttle-Busse ins Seetal und das Freiamt.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.