Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

News aus der Schule

Text und Bild: Eing.

Schuleröffnungsfeier
Am 12. August sind 102 Schülerinnen und Schüler in das neue Schuljahr gestartet. Die Schuleröffnungsfeier soll jeweils einen fröhlichen gemeinsamen Einstieg in das bevorstehende Jahr bilden. Traditionellerweise werden auch immer die entsprechenden Schul-Gottis und Göttis zugeteilt und in einer speziellen Aktion wird das neue Jahresmotto zelebriert. Die Kinder haben ihre Eindrücke dazu wie folgt geschildert:

Janis Guthauser, 5. Klasse
Ich bin um 10.00 Uhr in die Aula gegangen und war sehr aufgeregt auf die Gotti- und Göttikinder. Rolf Basler hat von einer Schule in Bali erzählt, es war sehr spannend. Sie haben drei Schuluniformen. Sie haben fünf Tage normal Schule, am 6. Tag haben sie so Freizeitschule. Sie sind draussen und machen Spiele und mehr. Manche Eltern bringen drei Kinder mit einem Roller in die Schule. Die Kinder haben Pflaster auf dem Bauchnabel, dass kein Wind und keine bösen Geister in den Körper kommen oder Kappen an, dass keine Luft in die Ohren kommt. Sie glauben an viele Götter, es gibt für fast alles Götter in Bali.

Noam Fischer, 5. Klasse
Als Rolf fertig war, haben die 5./6.-Klässler die Gotti- und Göttikinder bekommen. Ich habe zwei Göttikinder mit Raoul und eins mit Janik und ich freue mich sehr, ihr Götti zu sein. Die 3. und 4. Klasse hat beim roten Teppich eine Brücke gemacht, wo wir durchlaufen mussten.

Als wir fertig in der Aula waren, haben wir einen Stock mit Zettel bekommen, den wir selber gemacht haben. Dann habe ich noch einmal meinen Wunsch auf dem Zettel angeschaut und dann habe ich ihn verbrannt. Ich fand, das mit dem Verbrennen war sehr cool. Dann haben wir das Feuer und Flamme Lied gesungen. Ich fand es sehr schön und lustig. Unser Schulmotto ist «Füür ond Flamme».

Alina Wigger, Basisstufe
Das war toll, mit meinem Götti da durch den Spalier zu laufen. Etwas aufgeregt war ich schon. Meinen Götti kenne ich noch nicht so gut. Ich habe ihn im letzten Jahr manchmal in der Pause gesehen. Ich habe ein mega schönes Kärtchen bekommen, mein Name stand da ganz gross. Drin war noch ein Bleistift und Süssigkeiten.

Flurin Sutter, Basisstufe
Ich war schon etwas aufgeregt. Ich kenne beide von meinen Schulgöttis. Raoul ist der Bruder von Erik und Erik ging letztes Jahr mit mir in die Klasse. Und Noam kenne ich, der hat letztes Jahr oft Spässchen mit mir gemacht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok