Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Wandergruppe Schongau – eine Erfolgsgeschichte

Text und Bild: Eing.

Jeden zweiten Dienstag des Monats sind sie unterwegs – die Wanderfreudigen aus Schongau und Umgebung. Ob Sonne oder Regen, Hitze, Wind oder Kälte, nichts kann den Frohsinn und den Sportgeist der bunt gemischten Schar hemmen.

Wer hätte an eine derartige Erfolgsstory geglaubt, als sich Lucia Furrer, Irene Steiger und Beat Notter vor acht Jahren zusammentaten, um einmal monatlich ein paar Stunden gemeinsam die nähere Umgebung zu Fuss zu erkunden. Bald sprach sich herum, dass jedermann ohne Verpflichtungen mit dabei sein könne. Immer mehr Interessierte liessen und lassen sich weiterhin von der Idee begeistern, so dass die Gruppe inzwischen auf etwa 30 Personen angewachsen ist.

Mit grossem Engegagement plant und rekognosziert seit einigen Jahren Hans Keller die meisten Wanderungen. Alle Teilnehmer haben auch die Möglichkeit, selber Vorschläge einzubringen oder Routen zu planen. Die Bewegung in der freien Natur, angeregte Gespräche, der obligate Kaffeehalt, das gemeinsame Mittagessen aus dem Rucksack mit dem anschliessend traditionellen Schoggi­stengeli von Toni Näf und der gemütliche Ausklang beim «gsprützte Wiisse» sind Ansporn genug, um das nächste Mal wieder dabei zu sein.

Als krönenden Jahresabschluss hat sich der Waldhock nach der Dezemberwanderung eingebürgert. Ein grosses Dankeschön gilt allen, die mit Einrichten, mit Apérozutaten, Wein, Suppe, Kuchen oder als Holzlieferant, «Feuermeister und Grilleur» oder sonstwie zum guten Gelingen des gemütlichen Beisammenseins beigetragen haben. Ganz besonders aber bedankt sich die ganze Gruppe herzlich bei den Initiantinnen Irene und Lucia und bei Hans für die herrlichen Wandertage.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.