Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

seengen klz

André Aregger, Spezialist Netzentwicklung der Post, Filialleiterin Anita Sandmeier und Reto Manetsch (Geschäftsleiter Landi Hallwilersee).

Schweizweit der 5. Volg mit bedienter Postagentur

Text und Bild: Jennifer Loosli

Seit dem 22. März ist der Volg in Seengen nach einem intensiven, zweiwöchigen Umbau wieder eröffnet und erstrahlt in neuem Glanz. Neben einer Konzeptanpassung wurde auch eine bediente Postagentur, welche ab dem 1. April in Betrieb ist, im Laden integriert.

Innerhalb eines Jahres wurden drei Volg-Filialen auf den neusten Stand gebracht: Egliswil, Beinwil am See und nun noch Seengen. Für 180’000.– wurde der zuletzt im Jahr 2005 umgebaute Volg Seengen erneuert. Schon 2017 fanden die ersten Sitzungen statt und erste Ansätze für den 480 m² grossen Umbau wurden kreiert. Anfang März war es nun soweit und der Volg wurde von A bis Z umgebaut. Gewisse Mängel wurden behoben und das Angebot erweitert. Neu gibt es frisches Brot der Bäckerei Hächler aus Seengen, vermehrt laktosefreie Produkte für Allergiker und das Convenience-Angebot, also Fertiggerichte und Sandwiches, sowie der Frischebereich wurden ausgebaut. Aber nicht nur Farben, Regale und das Sortiment haben sich ein wenig verändert. Kunden finden eine bediente und integrierte Poststelle an der neuen, zweiten Kasse. Ab dem 1. April ist diese in Betrieb. Eine solch bediente Poststelle gibt es nun mit dem Seenger Volg erst das 5. Mal in der Schweiz und einen My-Post-24-Automaten erst in der 7. Volgfiliale schweizweit. So profitieren die Kunden von längeren Öffnungszeiten, für die Post bedeutet es einen geringeren personellen, respektive finanziellen Aufwand und der Volg kann mit der Agentur im Laden möglicherweise mehr Kunden bedienen. Auch die Kreditsprecher und der Gemeinderat von Seengen sind überzeugt vom Konzept mit der bedienten Postagentur.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.