Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Aktuelle Jugendkommissions-Mitglieder v.l.n.r.: Regula Hechler (Gemeinderätin und Präsidentin Jugendkommission), Sabrina Leber (Jugendarbeiterin Seengen), Yvonne Siegrist (Jugendkirche ref. Kirchgemeinde Seengen) und Sandro Lasen (Präsident Schulpflege Seengen).

Neuer Jugendtreff «JuMi» in Seengen eröffnet

Text und Bild: Eing.

Am 16. Oktober 2019 wurde in der Gemeinde Seengen ein neuer Jugendtreff von der öffentlichen Jugendarbeit erfolgreich eröffnet. Wir freuen uns sehr darüber.

Der Frei- und Gestaltungsraum für Jugendliche in Seengen wird durch den Jugendtreff am Mittwochnachmittag – Abkürzung «JuMi» – im Schillinghaus erweitert. Die genauen Daten und Öffnungszeiten finden Sie unter www.jugendarbeit-seengen.ch.

Die Jugendlichen erhalten durch den «JuMi» unter anderem eine Aufenthaltsmöglichkeit im Trockenen resp. im Warmen während der kalten Jahreszeit. Der Treff der öffentlichen Jugendarbeit in Seengen ist ein Raum, wo die Jugendlichen ihre Freizeit ungezwungen und ohne Konsumzwang verbringen können. Es ist ein Raum für Begegnungen unter Gleichaltrigen. Dies ist für die Entwicklung sehr zentral. Sie können experimentieren und sich mit dem Erwachsenwerden auseinandersetzen. Dabei werden sie befähigt, Sozial- und Selbstverantwortung zu übernehmen. Sie werden bei der Gestaltung des Treffs aktiv miteinbezogen.

Durch den «JuMi» erhält die öffentliche Jugendarbeit Seengen eine niederschwellige Anlaufstelle für die Jugendlichen. Die Fachperson Jugend erhält so eine erweiterte Möglichkeit, die bestehenden und neuen Beziehungen zu den Jugendlichen zu pflegen und sie bei der Verwirklichung ihren eigenen Ideen und Projekte zu begleiten und zu unterstützen.

Die Jugendlichen haben Zugang zu Informationen über wichtige und adäquate Lebens- und Entwicklungsthemen. Sie erhalten bei Bedarf eine niederschwellige Beratung von der Fachperson Jugend.

Das Angebot des Treffs richtet sich in erster Linie an Jugendliche im Alter ab 12 Jahren und/oder ab der 6 Klasse, unabhängig von Geschlecht, Nationalität oder sozialer Stellung.

Wir freuen uns sehr über dieses neue Jugendprojekt und sind gespannt auf die Entwicklung des «JuMis». Ebenso freut es uns, Ihnen mitteilen zu können, dass auch die offene Turnhalle diesen Winter für die Jugendlichen wieder stattfinden kann.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok