Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Gemeindenachrichten

Gemeindeversammlung

Der Gemeinderat hat die Traktandenliste der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 15. November 2019 wie folgt verabschiedet:

Einwohnergemeindeversammlung

  1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 07. Juni 2019
  2. Genehmigung folgender Kreditabrechnungen
    a) «Hochwasserschutz Oberdorf-/Schulstrasse»
    b) «Sanierung Oberdorf- und Bergstrasse»
    c) «ARA Hallwilersee Massnahmen Werterhaltung 2012 bis 2017»
  3. Bruttokredit von Fr. 586‘000.– für die Projektierung eines Schulhauses
  4. Bruttokredit von Fr. 189‘000.– für Informatikmittel der Schule Seengen
  5. Auflösung des Gemeindeverbands für Logopädie Region Seetal
  6. Zusicherung des Gemeindebürgerrechts an
    - Ruhle, Rena, deutsche Staatsangehörige
    - Deffner, Manuel und Olga mit den Kindern Samuel, Rafael und Sarah, deutsche Staatsangehörige
    - Pereira, Daniel, portugiesischer Staatsangehöriger
  7. Budget 2020 mit einem Steuerfuss von 77 %
  8. Verschiedenes und Umfrage

Ortsbürgergemeindeversammlung

  1. Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 07. Juni 2019
  2. Budget 2020
  3. Verschiedenes und Umfrage

Sanierung Ermelgasse

Mit den Bauarbeiten zur Sanierung der Ermelgasse mit Werkleitungen wird am 04. November 2019 begonnen. Sie sollten bis Mitte 2020 abgeschlossen sein. Während der Bauzeit wird die Ermelgasse für den Motorfahrzeugverkehr gesperrt, wobei die Zufahrt bis zur Baustelle gestattet ist. Vor der Ausführung von Bauarbeiten im Bereich von privaten Liegenschaften werden die betroffenen Grundeigentümer durch das Baustellenpersonal orientiert.


Stipendien und Darlehen

Mit Ausbildungsbeiträgen unterstützt der Kanton Aargau Menschen, die ihre Ausbildung nicht alleine finanzieren können. Ausbildungsbeiträge werden als Stipendien und rückzahlbare zinslose Darlehen gewährt.

Während für erste Ausbildungen der Sekundarstufe II (berufliche Grundbildung, Mittelschulen) haupt­sächlich Stipendien gewährt werden, besteht für Ausbildungen der Tertiärstufe (Universität, ETH, Fachhochschulen, höhere Fachschulen) eine fixe Verknüpfung von Stipendien mit Darlehen.

Nach dem Ausfüllen der Daten in easySTIP muss der Antrag für Ausbildungsbeiträge unterschrieben in Papierform eingereicht werden und zwar spätestens am letzten Tag desjenigen Monats, der dem Monat des ordentlichen Beginns der Ausbildung beziehungsweise des entsprechenden Ausbildungs­jahrs folgt (Beispiel: Bei Ausbildungsbeginn 12.08.2019 muss das Gesuch bis spätestens 30.09.2019 eingereicht werden). Bei späterer Einreichung erfolgt eine Beitragskürzung. Massgebend ist das Datum des Poststempels.

Weitere Informationen und Gesuchsformulare finden Sie unter www.ag.ch/stipendien.


Grüngutentsorgung im Wald

In letzter Zeit musste wiederholt festgestellt werden, dass Grüngut im Wald entsorgt wird, was widerrechtlich ist. Der Wald ist keine Grüngutdeponie. Für die Entsorgung von Grüngut steht die Grüngutabfuhr zur Verfügung. Die Daten können dem Abfallkalender entnommen werden.


Unentgeltliche öffentliche Rechtsauskunft

Die unentgeltliche öffentliche Rechtsauskunft wird abwechslungsweise durch im Bezirk Lenzburg praktizierende Anwälte erteilt. Die Auskunft findet an zwei oder drei Montagen pro Monat,
17.30 – 18.30 Uhr ohne Voranmeldung, im Rathaus Lenzburg statt.

Nächste Termine: 21. + 28. Oktober / 11. + 25. November


Aufruf zum Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

Äste von Bäumen, Hecken und Sträuchern, die auf Gehwege und Strassen hinausragen, behindern die Fussgänger und gefährden den Strassenverkehr. Die Eigentümer von Grundstücken an öffentli­chen Strassen und Gehwegen sind verpflichtet, die in das Lichtraumprofil der Verkehrsflächen ragen­den Bäume und Sträucher dauerhaft zurückgeschnitten zu halten. Einfriedungen haben einen Ab­stand von 60 cm, gemessen ab Strassenmark, aufzuweisen. Die gesetzlichen Mindesthöhen, die frei sein müssen, betragen:

  • bei Fahrbahnen 4.5 Meter
  • bei Gehwegen und Trottoirs 2.5 Meter

Die Liegenschaftsbesitzer sind zum regelmässigen Rückschnitt verpflichtet. Zu beachten ist, dass Verkehrssignale, Strassenschilder und Strassenbeleuchtungen nie verdeckt und die auferlegten Sichtzonen bei Ausfahrten in öffentliche Strassen stets freigehalten sind (30m bei einer Beobachtungsdistanz von 2.5m). Bäume, Hecken und Sträucher, welche bis 30. November 2019 nicht zurückgeschnitten sind, werden auf Kosten der Eigentümer zurückgeschnitten.


Baubewilligung

Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Landi Hallwilersee, Seengen, für den Abbruch der Gebäude Nr. 191, 407 und 412, den Neubau eines Mehrfamilienhauses sowie den Ersatz des Dachgeschosses und die Fassadenrenovation am Gebäude Nr. 652, Generationenweg/Hubpüntstrasse/Poststrasse
  • Barrera Eduardo, Seengen, für Sanierungsarbeiten sowie den Fenster- und Geländerersatz, Gebäude Nr. 64, Parzelle Nr. 3018, obere Sonnenbergstr. 3
  • Zimmerlin Karl und Ursula, Seengen, für eine Aussendusche, Gebäude Nr. 1309, Parzelle Nr. 3506, Ermelgasse 18a

Aus dem Gemeinderat

Geschätzte Seengerinnen und Seenger

Es ist entschieden
In der Mai-Ausgabe habe ich Sie über die Ausbaupläne unserer Gemeinde auf dem Schulareal und den Architekturwettbewerb informiert. Ich möchte diese Plattform nützen, um Sie auf dieser «Reise in die Zukunft» eine Etappe weiter mitzunehmen.

Seit Mai ist unser Projekt auf Wettbewerbsstufe ein grosses Stück weitergekommen. Die Wettbewerbsjury hat im April aus den 30 Bewerbern acht Architekturbüros ausgewählt und ihnen die Möglichkeit gegeben, mit einem Projektvorschlag am Wettbewerb teilzunehmen. Von den acht Büros sind sieben zur Besichtigung erschienen. Dabei konnten sie sich ein Bild von der Umgebung und – ganz wichtig – von den Anforderungen des Schulbetriebs machen. Dieser Erweiterungsbau ist nicht einfach ein «normales Schulhaus» mit Schulzimmern, sondern ein Bau mit zahlreichen Funktionalitäten, die es zu vernetzen gilt. Ebenso werden an die Architektur und damit an die Einpassung ins regional bedeutende Ortsbild von Seengen hohe Anforderungen gestellt.

Alle acht Wettbewerbsteilnehmer haben ihre Projekte im August fristgerecht eingereicht und ebenso haben alle die anschliessende Vorprüfung durch ein externes Büro bestanden.

Ende August und Anfang September hat die Wettbewerbsjury zweimal getagt und die Projekte auf Herz und Nieren geprüft. Alle Achitekturbüros haben sich intensiv mit den Rahmenbedingungen befasst. Einerseits waren die Einpassung ins Ortsbild am Eingang des Zentrums von Seengen durch die Architektursprache und Materialisierung, die Rücksichtnahme und der Umgang mit dem geschützten Burgturm und anderseits die betrieblichen Abläufe der Schule gewichtige Bewertungspunkte.

Im neuen Gebäude werden Räumlichkeiten für Tagesstrukturen, Mittagstisch, Lernort, Musikschule, Schulsozialarbeit und ein grosser Musiksaal für verschiedene kulturelle Veranstaltungen untergebracht. Im Untergeschoss werden Lager- und zusätzliche Zivilschutzräume erstellt, um dem Wachstum unserer Gemeinde Rechnung zu tragen und die Sicherheit der Bevölkerung im Ernstfall zu gewährleisten. Diese verschiedenen Anforderungen auf einen Nenner zu bringen, bzw. optimal in einem Gebäude unterzubringen, war eine anspruchsvolle Aufgabe, welche die Architekturbüros auf unterschiedliche Art und Weise gelöst haben.

In mehreren Bewertungsdurchgängen hat die Jury die Auswahl reduziert und zum Schluss die Rangierungen festgelegt und den Sieger gekürt. Dieser ganze Prozess wurde unter Wahrung der Geheimhaltung und Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen effizient und korrekt durchgeführt. Als Präsident der Wettbewerbsjury danke ich allen beteiligten Personen, die diese für mich sehr interessante Zeit begleitet und durch ihre Mitarbeit bereichert haben!

Das Siegerprojekt steht fest. Es überzeugt durch seine klare Architektursprache, die gute Raumaufteilung und die sehr gut durchdachte Platzierung der verschiedenen Bereiche und Vernetzung der Betriebsabläufe. Ein besonders positiver Punkt ist die Belichtung der innenliegenden Räume mit Tageslicht durch einen durchgehenden Lichthof.

Alle Projekte werden vom 26. Oktober bis zum 04. November im Foyer der Aula (Schulhaus 4) ausgestellt. Jeweils von 09.00 bis 18.00 Uhr (ausgenommen Sonntag) ist die Bevölkerung herzlich zur Besichtigung eingeladen. Samstagvormittags werden Vertreter der Wettbewerbsjury für Auskünfte zur Verfügung stehen. Ich freue mich, wenn Sie sich schon im Vorfeld der Gemeindeversammlung, wo der Projektierungskredit zur Abstimmung steht, ein Bild dieses Vorhabens machen.

Freundliche Grüsse
Eli Wengenmaier
Gemeinderat, Ressort Hochbau und Gemeindeliegenschaften

Seniorenseerundfahrt

Die Schifffahrtsgesellschaft Hallwilersee lädt auch dieses Jahr die AHV-berechtigten Einwohnerinnen und Einwohner zu einer Gratis-Seerundfahrt mit den Schiffen «Brestenberg, Delphin und Seerose» ein auf Dienstag, 08. Oktober 2019. Das Schiff fährt um 13.45 Uhr beim Schiffssteg Seengen ab. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Abfallentsorgung

Es kommt immer wieder vor, dass Kehrichtsäcke bereits vor dem Abfuhrtag bereitgestellt und dann von Tieren aufgerissen werden. Den zerstreuten Kehricht einzusammeln, ist äusserst unangenehm. Die Bevölkerung wird ersucht, die Kehrichtsäcke erst am frühen Morgen des Abfuhrtags bereitzustellen.


Steuern 2019

Im September werden die Verfallanzeigen für die provisorischen Kantons- und Gemeindesteuern verschickt. Darauf ist ersichtlich, welche Summe bereits bezahlt oder dem Konto gutgeschrieben worden ist. Ein allfälliger Restbetrag ist bis 31. Oktober 2019 zu begleichen.

Eine fristgerechte Bezahlung lohnt sich. Ab 1. November 2019 wird auf dem noch offenen Betrag ein Verzugszins von 5,10 % erhoben. Offene Steuern werden im November 2019 gemahnt. Besteht im Januar 2020 noch ein Ausstand, kann die Forderung ohne weitere Vorankündigung betrieben werden. Bei Zahlungsschwierigkeiten nehmen Sie bitte rechtzeitig mit der  Finanzverwaltung Kontakt auf. Der Gemeinderat dankt für die rechtzeitige Bezahlung der Kantons- und Gemeindesteuern 2019 bis zum 31. Oktober 2019.


Ermelgasse

Die Walo Bertschinger AG, Lenzburg, wurde mit den Baumeisterarbeiten für die Sanierung der Ermelgasse inkl. Werkleitungen beauftragt. Mit den Bauarbeiten soll im Herbst 2019 begonnen werden. Die Anwohner der Ermelgasse werden rechtzeitig über den Baustart und die damit verbundenen Verkehrsbeschränkungen informiert. Der Gemeinderat dankt im Voraus für das Verständnis.


Eichbergstrasse

Der Auftrag für die Projektierung zur Sanierung der Eichbergstrasse wurde der Fent AG, Seon, erteilt. Vorgesehen ist, den Baukredit der Einwohnergemeindeversammlung vom 05. Juni 2020 zu beantragen.


Drittmeldepflicht Vermieter

Die Einwohnerkontrolle macht darauf aufmerksam, dass Personen, die Wohnraum vermieten oder verwalten, Untermieterverhältnisse abschliessen oder anderen Personen während mindestens 3 aufeinander folgenden Monaten oder 3 Monate innerhalb eine Jahres Logis geben, gemäss § 10 Abs. 1 RMG (Register- und Meldegesetz, in Kraft seit 1. Mai 2009) verpflichtet sind, ein-, um- und wegziehende Personen innert 14 Tagen der Einwohnerkontrolle (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu melden. Meldepflichtig sind auch Adressänderungen innerhalb eines Gebäudes.


Baubewilligungen

Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Alesa AG, Seengen, für eine Projektänderung zum BG 2019-0002 (Technische Dachaufbaute für Prozesskälte, Dachterrasse): Standortverschiebung Prozesskälteanlage, Gebäude Nr. 129, Parzelle Nr. 2631, Schulstrasse 11
  • Weber Ralph und Maria, Seengen, Aussenpoolanlage mit Gartenhaus, Parzelle Nr. 3345 und Nr. 3346, Weingartenstrasse 26
  • Ladega Michael und Andrea, Seengen, Luft/Wasserwärmepumpe, Gebäude Nr. 496, Parzelle Nr. 1764, Rebenweg 18

Aus dem Gemeinderat

Geschätzte Seengerinnen und Seenger

«Wir bauen für sie» – ein solcher Text erscheint oft am Anfang einer Baustelle. Verschiedene Gründe dafür soll der kurze Slogan darstellen. Neue Werkleitungen, bessere Kommunikationsverbindungen, sichere Trottoirs, neue Fahrbahnbeläge oder gar Flüsterbeläge. Aber auch Fusswege, Bushaltestellen und Beleuchtungen gehören dazu. Was aber sicher auch dazugehört sind Verkehrsbehinderungen, Umleitungen und Strassensperrungen. Es liegt uns als Bauherr von Gemeindestrassen und anderen Tiefbauprojekten sehr stark am Herzen, möglichst viele Einschränkungen so zu gestalten, dass der Baustellenverkehr im verträglichen Masse geführt wird. Selbstverständlich ist uns bewusst, dass es ohne Behinderung nicht geht und wir setzen alles daran möglichst allen Beteiligten zu helfen.

Bitte haben sie Verständnis für ein grösseres Verkehrsaufkommen rund um Baustellen. Gleichzeitig bitten wir den Verkehr auch die offiziell markierten Umfahrungen zu benützen, damit kein Schleichverkehr aufkommt.

Bauprojekte
Am Rebenweg hat die Sanierung der Werkleitungen begonnen. Die Firma Moor AG aus Hunzenschwil und die Flury Bauingenieure AG werden besorgt sein, dass laut Bauprogramm, welches bis Dezember 2019 geplant ist, möglichst wenig Behinderungen für die Anwohner aufkommen.

Auch die Ermelgasse wird saniert. Nebst Werkleitungen und Bachführung wird hier ein neuer Belag eingebaut. Die Vergabe ging an die Walo Bertschinger AG, die noch diesen Herbst mit den Arbeiten beginnen wird.

Die Fusswegverbindung Hubpünt – Schulstrasse kann nun auch realisiert werden. Der Auftrag ging an die Firma Cellere AG, die baldmöglichst mit den Arbeiten beginnen wird.

Die Radwegbrücke beim Schloss Hallwyl wurde in den Sommerferien saniert. Somit wird sie wieder über die nächsten Jahre ihren Dienst erweisen.

Vandalen-Akt oder Jugendstreich?
Unsere Parkuhr beim Parkplatz Steinbrunnen und ein Brunnen im Gebiet Moos wurden über die Zeit des 1. Augustes leider als Zielscheibe von Knallgeschossen missbraucht. Beide sind ausser Betrieb und werden ersetzt. Übrigens: Die neue Parkuhr wird zusätzlich mit Parkingpay ausgestattet. (einfach bargeldlos bezahlen). Infos: parkingpay.ch

Littering
Unsere schöne Lage direkt am Hallwilersee, wie auch die umliegenden Wälder, Feldwege und Fusswegverbindungen laden ein, um diverse Spaziergänge und Radtouren zu planen. Wir sind uns bewusst, dass dies auch Tourismus anlockt. Jedem auf die Finger schauen kann man nicht. Schade, dass trotz eng platzierten Abfalleimern immer wieder «Verbrauchtes» liegenbleibt. Wir danken auf diesem Weg allen, die uns helfen Littering zu vermeiden. Die landesweiten Reinigungskosten von Littering belaufen sich auf rund 200 Mio. Franken. Diese Berechnung ist vom Bundesamt für Umwelt. Schöne Plätze die für Sonnenanbeter wie auch für schattensuchende Freizeitgeniesser äusserst beliebt sind, kosten uns also einiges. Sanktionen, wie eine Littering-Busse wäre wohl ein Weg zu sauberen Plätzen, aber in der Realität sehr schwierig umzusetzen.

Aus den Augen aus dem Sinn. Leider!

Mit freundlichen Grüssen
Vize-Ammann Thomas Lindenmann
Tiefbau / Strassen / Verkehr / Umwelt

Gemeindeversammlung

Der Gemeinderat hat die Gemeindeversammlungsdaten 2020 wie folgt festgelegt:

Rechnungsgemeindeversammlung: Freitag, 05. Juni 2020
Budgetgemeindeversammlung: Freitag, 20. November 2020


Waldumgang

Der Forstbetrieb Rietenberg lädt die Bevölkerung herzlich zum öffentlichen Waldumgang im Gemeindebann Egliswil rund um das Thema «Aktuelles aus dem Forstbetrieb» ein auf Samstag, 14. September 2019, 13.15 Uhr, Treffpunkt beim Forstwerkhof Firmentel Egliswil.

Anschliessend an den Waldumgang offeriert der Forstbetrieb Rietenberg allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Imbiss.

Der Anlass findet bei jeder Witterung statt. Parkplätze sind vorhanden und werden bei der Abzweigung zum Forstwerkhof Firmentel (Hauptstrasse zwischen Egliswil und Ammerswil) signalisiert.

Gemeinderat und Forstbetrieb Rietenberg hoffen auf eine grosse Teilnehmerzahl.


Jugendfest 2020

«online» heisst das Motto des nächsten Jugendfests, das vom 26. – 28. Juni 2020 stattfinden wird. «online», ein Thema passend zu unserer Zeit und zur Jugend. Und diese Generation soll ja an einem Jugendfest auch im Mittelpunkt stehen. Und dennoch, online sind wir ALLE, immer wieder, oft mehr als uns lieb ist. Und dann gibt es zu «online» ja auch noch viele Assoziationen, Wortspiele usw. Ein Motto also, welches sich vonseiten der Schule, der Vereine und den Quartieren bestens umsetzen lässt! Die Jugendfestkommission ist bereits heute auf Ihre Ideen gespannt.


Beiträge an Kinderbetreuung

Seit rund einem Jahr unterstützt die Gemeinde Seengen die externe Kinderbetreuung finanziell. Um beurteilen zu können, ob Sie in den Genuss von Beiträgen kommen, steht auf der Homepage der Gemeinde Seengen ein Berechnungstool zur Verfügung. Sollten Sie nicht sicher sein oder Fragen zu diesem Thema haben, steht Ihnen das Personal der Finanzverwaltung (062 767 63 30) für Auskünfte zur Verfügung. Die finanzielle Unterstützung wird ab dem Monat ausgerichtet, in dem der Antrag eingereicht wird.

Link: http://www.seengen.ch/xml_1/internet/de/application/d5/f498.cfm


Pilzkontrolle

Der Pilzverein Seetal führt die Pilzkontrollen für die Gemeinden Egliswil, Fahrwangen, Hallwil, Meisterschwanden, Sarmenstorf und Seengen durch.

Von Anfang September bis ca. Mitte November ist die Pilzkontrolle täglich zwischen 18.00 Uhr und 19.00 Uhr geöffnet. Die Pilzkontrolle wird im alten Schuelhüsli in Tennwil durchgeführt. Für Auskünfte stehen Ihnen folgende Pilzkontrolleure zur Verfügung:

  • Ruedi Hurni, Flückenstr. 16, Meisterschwanden, Tel. 056 667 10 34
  • Max Döbeli, Bahnhofstr. 23, Sarmenstorf, Tel. 056 667 29 35
  • James Gurtner, Mühlackerstr. 14, Fahrwangen, Tel. 056 667 06 68

Betreibungsamt

Das kantonale Betreibungsinspektorat hat am 08. Juli 2019 beim Betreibungsamt Egliswil/Meisterschwanden/Seengen die jährliche Inspektion durchgeführt. Gemäss vorliegendem Bericht ist das Amtslokal sehr gut strukturiert, übersichtlich aufgebaut und organisiert. Dem Bericht ist weiter zu entnehmen, dass das Betreibungsamt gut geführt wird und sich an die gesetzlichen Bestimmungen hält.


Kantonale Jugendsportcamps

Der Kanton Aargau führt in Zusammenarbeit mit aargauischen Sportverbänden Jugendsportcamps in verschiedenen Sportarten durch. Diese finden jeweils in den Sport-, Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Weihnachtsferien statt. Die Camps werden von anerkannten und erfahrenen J+S-Leiterinnen und -Leitern begleitet. Im Zentrum stehen vielfältige sportliche Erfahrungen, aber auch das ganzheitliche Lagerleben mit Rahmenaktivitäten kommt nicht zu kurz. Weitere Informationen finden Sie unter www.jugendsportcamp.ch.


Personelles

Als neue Lernende der Gemeindeverwaltung wurde Timea Meier, Seengen, gewählt. Sie wird ihre Lehre im August 2020 beginnen.


KulturLegi Aargau

Personen, die über ein geringes Einkommen verfügen, können bei der Caritas Aargau ein «Kultur-Legi» beantragen. Mit dieser Karte erhalten Sie Rabatte auf über 2500 Angebote in der ganzen Schweiz. Sie ist ein Jahr gültig und kann danach verlängert werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.kulturlegi.ch/aargau


Baubewilligungen

Es wurde folgende Baubewilligung erteilt:

  • Bruder Jörg und Martina, Seengen, für die Gartenneugestaltung, einen Whirlpool und eine Pergola, Parzelle Nr. 3399, Weingartenstr. 25
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok