Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

seengen klz

Gemeindenachrichten

Aus dem Gemeinderat

Liebe Seengerinnen und Seenger

Ich hoffe, Sie alle konnten das vergangene Jahr zufrieden, mit guten Gefühlen und glücklichen Erinnerungen abschliessen und durften mit viel Zuversicht ins neue Jahr starten. Der Seenger Gemeinderat wünscht ihnen ein freudiges, friedvolles und gesundes Jahr 2019.
Persönlich erlebte ich ein intensives Jahr 2018, selbstverständlich geprägt durch meine ersten Erfahrungen im Seenger Rat. Ich durfte viel Spannendes und Herausforderndes angehen und mitgestalten und viel Freudiges, manchmal auch weniger Erfreuliches erfahren. Ich freue mich auf das zweite Amtsjahr, das wiederum vielfältige Aufgaben und Anforderungen an den Seenger Rat stellen wird. Gemeinsam mit der tatkräftigen und wertvollen Unterstützung von Verwaltung und Betrieben wollen wir auch im Jahr 2019 zum Wohle aller Seengerinnen und Seenger wirken.

Ein kurzer Blick zurück in die letzten Wochen des Jahres 2018:
Die Wintermonate und vor allem die Adventszeit bringen es mit sich: Sie alle waren wiederholt eingeladen zu diversen kleineren und grösseren kulturellen Veranstaltungen in unserem Dorfe. Sie durften dabei hoffentlich geniessen, zuhören, bestaunen, schwelgen, träumen oder sogar selbst mitwirken. Kultur – in welcher Form auch immer – bereichert unser Dorfleben, macht Seengen lebenswert. Kulturelles in seiner ganzen Vielfalt ist ein wichtiger Bestandteil des Zusammenlebens, einer Dorfgemeinschaft. Es sind in Seengen die unterschiedlichsten Vereine, Institutionen und Organisationen, die mit grossartigem Engagement zu einem reichen kulturellen Geschehen beitragen.
Erwähnen möchte ich an dieser Stelle die Musikschule, die mit ihrer Arbeit viel zum musischen Seengen beiträgt. Die engagierten Lehrkräfte führen unsere mehr oder weniger talentierten Kinder mit viel Geduld an die Welt der Musik heran, bilden aus, fördern und motivieren und vermitteln Freude an der Musik. Die Musikschule bildet damit auch ein Sprungbrett für eine Laufbahn in unseren musikalischen Dorfvereinen oder für andere Musikkarrieren. Gleichzeitig bereichert und begeistert die Musikschule unsere Gemeinde über das ganze Jahr hinweg mit Konzerten und vielfältigen Auftritten. Und erfreulicherweise sind es immer auch wieder die Musikschullehrpersonen selbst, die mit eigenen Auftritten begeistern oder unterstützend in der Schule, in der Kirche und in Vereinen in unserem Dorfe aktiv mitwirken – ich finde, das ist ein lobenswertes Engagement!

Ein Jahresbeginn ist aber eigentlich prädestiniert dazu, einen kurzen Blick in die kommenden Monate zu wagen: Welche Themen werden meine Arbeit im Rat prägen? Dazu einige ausgewählte, hoffentlich interessante Beispiele:
Bei der Feuerwehr geht es im kommenden Jahr darum zu prüfen, ob weiterhin der Alleingang oder allenfalls auch eine Zusammenarbeit/Fusion mit benachbarten Feuerwehren zielführend ist. Ein Erstgespräch zwischen den politisch Verantwortlichen der Gemeinden und den Kadern der Feuerwehren Seengen und Boniswil-Hallwil hat bereits Ende 2018 stattgefunden. Es wurde beidseitig vereinbart, im Frühjahr 2019 die Gespräche weiterzuführen und mit einer vertieften Erarbeitung von Grundlagen einer möglichen Zusammenarbeit zu beginnen.
Als Pendenz steht beim Bevölkerungsschutz eine Fusion der ZSO Seetal mit der ZSO Region Lenzburg an. Dieses Zusammengehen ist Folge der Bundesstrategie und der Umsetzung «Konzeption Zivilschutz Aargau 2013» und beinhaltet einen Ausbau an Grundleistungsaufträgen, was wiederum eine Professionalisierung der ZSO bedingt.
Im Ressortbereich Soziales und Gesundheit, Leben im Alter, habe ich mir vorgenommen, mich im kommenden Jahr dem Thema «Alter in Seengen» anzunehmen. Dabei soll nicht nur die geplante Frühlingsfahrt ein Thema sein, sondern vielmehr die Erarbeitung einer Momentaufnahme der Alterspolitik in Seengen. Diese Standortbestimmung soll aufzeigen, was wir in Seengen bereits bieten und gut machen und darstellen, wo es noch fehlt und wo welche Anstrengungen nötig sind. Heute wichtige Themen wie Vernetzung, altersgerechte Gesundheitsvorsorge «ambulant vor stationär», Seniorenarbeit, aber auch die gesellschaftliche Integration und Mitwirkung von älteren Menschen und vieles mehr möchte ich beleuchten.
Bei der Schulraumplanung – Ersatz Pavillon und Burgturmscheune – stehen für mich die Räumlichkeiten zur Familienergänzenden Kinderbetreuung wie auch neue Räume unserer Musikschule im Zentrum. Von den Angeboten im Bereich Tagesstrukturen wird zwar vorerst eher bescheiden Gebrauch gemacht. Wir sind aber überzeugt, Eltern werden künftig von diesen Möglichkeiten viel stärker profitieren wollen. Das wertvolle Engagement der Musikschule Seengen habe ich bereits erwähnt: Vor allem neue Unterrichtsformen und teilweise Kapazitätsengpässe führen zu neuen Ansprüchen und Raumbegehren. Es geht also bei dieser Planung um zukunftsorientierte Lösungen, um das Bild einer attraktiven, innovativen Gemeinde weiter zu stärken.
Selbstverständlich werden das Ratskollegium und mich noch viele andere kleinere und grössere Themen und Aufgaben beschäftigen. Wir sind motiviert, diese mit Blick auf das Gemeinwohl und in Ihrem Sinne anzugehen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin einen guten Jahresbeginn mit schönen, aber rutschfreien Wintertagen.

Hannes Bopp
Gemeinderat Seengen
Sicherheit | Soziales | Kulturelles

Gmeindrot be de Lüt

Der Informationsanlass des Gemeinderats «De Gmeindrot be de Lüt» findet nächstes Jahr am Donnerstag, 09. Mai bei der Alesa AG an der Schulstrasse und am Montag, 23. September bei der Erismann AG an der Boniswilerstrasse, jeweils um 18.30 Uhr, statt. Der Gemeinderat freut sich auf Ihren Besuch.


Grundwasserfassung Rennfeld

Im Zusammenhang mit der Erneuerung der Konzession für die Grundwasserfassung Rennfeld musste die Schutzzone überprüft und den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen angepasst werden. Der Entwurf des aktualisierten Schutzzonenreglements mit Schutzzonenplan ist dem Departement BVU zur Vorprüfung zugestellt werden. Sobald die Vorprüfung abgeschlossen ist, kann das Verfahren fortgesetzt werden.


Grüngutvignetten 2019

Die Grüngutvignetten für das Jahr 2019 können bereits gekauft werden. Bitte kleben Sie die neue Jahresvignette rechtzeitig auf den Container. Ohne gültige Vignette erfolgt keine Leerung. Besten Dank für das Verständnis.


Motorfahrzeugstatistik

Der Motorfahrzeugstatistik kann entnommen werden, dass in Seengen am 30. September 2018 ge-samthaft 3‘779 (3‘710) Motorfahrzeuge und Anhänger registriert waren. In dieser Zahl enthalten sind u.a. 2‘674 (2‘641) Personenwagen, 398 (387) Motorräder, 238 (222) Nutzfahrzeuge sowie 117 (115) landwirtschaftliche Motorfahrzeuge. Die Zahlen in Klammer entsprechen den Vorjahreszahlen.


Vermieten Sie Wohnungen?

Die Einwohnerdienste führen das Einwohnerregister und sind darauf angewiesen, dass die gesetzliche Meldepflicht bei einem Wohnungswechsel beachtet wird. Somit sind auch Vermieter zu Meldungen verpflichtet, wenn sie Wohnraum vermieten oder verwalten, Untermietverhältnisse abschliessen oder anderen Personen während mindestens drei aufeinanderfolgenden Monaten oder drei Monaten innerhalb eines Jahres Logis geben. Die schriftlichen Meldungen an die Einwohnerdienste haben innert einer Frist von 14 Tagen zu erfolgen. Ein Mieterwechsel kann auch online gemeldet werden 

(E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Bei Unklarheiten erteilen die Einwohnerdienste gerne Auskunft (Tel. 062 767 63 10).


Baubewilligungspflicht

Erneut musste ein Bauherr gebüsst werden, weil er eine Baute ohne Baubewilligung erstellte. Der Gemeinderat macht darauf aufmerksam, dass die Bauvorschriften einzuhalten sind. Bei Unklarheiten, insbesondere in Bezug auf die Bewilligungspflicht von Bauten, steht die Bauverwaltung Seengen für Auskünfte sehr gerne zur Verfügung. Fragen kostet nichts!


Baubewilligung

Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Andrea Meyer und Armin Balmer, Seengen, für den Umbau des Einfamilienhauses Nr. 682, Parzelle Nr. 510, Sandackerweg 1
  • Forstbetrieb Rietenberg, Dintikon, für Informationstafeln, Parzelle 2817, Schlattwald
  • Roland Sandmeier, Seengen, für eine Sitzplatzüberdachung, den Ersatz einer Stützmauer und einer Aussentreppe sowie die Umgebungsgestaltung, Gebäude Nr. 757, Parzelle Nr. 3056, Bösgasse 4
  • Hanspeter Neeser und Katharina Schlegel, Seengen, für den Rückbau des Gebäudes Nr. 447 und den Neubau eines Mehrfamilienhauses, Parzelle Nr. 1380, Trottengässli 1
  • Marco und Gisela Baumann, Seengen, für ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung, Parzelle Nr. 3686, Ermelgasse 32a

Aus dem Gemeindepräsidium

Geschenke? Geschenke!

Geschätzte Seengerinnen und Seenger

Wir sind mitten in der Adventszeit und nähern uns mit grossen Schritten Weihnachten. Über die Festtage schenke wir oder werden beschenkt. Während diesen Tagen wollen wir innehalten und in der Stille über die Werte nachdenken, welche bereits erreicht sind oder noch vor uns stehen. Gerne möchte ich Sie nachfolgend mit drei Beispielen dazu einladen.

Wie Sie bereits erfahren durften, wird die Poststelle an der Unterdorfstrasse per 1. April 2019 in die Volg-Filiale an der Poststrasse umziehen. Diese Mitteilung mag unspektakulär klingen und für einige unter Ihnen als «kaum der Rede wert» eingestuft werden. Doch bis es so weit war, waren etliche Besprechungen und Sitzungen mit den Verantwortlichen der Schweizerischen Post notwendig. Das gegenseitige Kennenlernen, das Festhalten der Bedürfnisse, die Vorteile der Zentrumsgemeinde Seengen, die Wünsche der Bevölkerung, die Umsetzung am neuen Standort, die Erarbeitung und Entwicklung des neuen Konzepts, konnte Ihnen, werte Seengerinnen und Seenger im Oktober 2018 vorgestellt werden. Das Postangebot in Seengen ab dem Frühjahr 2019 darf sich sehen lassen. Sie werden an einer bedienten Theke Ihre Postgeschäfte abwickeln können, profitieren dabei von den viel längeren Öffnungszeiten des Volgs und können zusätzlich auch von einem «My Post 24-Automaten» profitieren, welcher Ihnen ermöglicht, ausserhalb der Laden-Öffnungszeiten Pakete aufzugeben oder abzuholen. Der Automat wird seinen Standort im Aussenbereich des Volgs erhalten. Dieses Geschenk der Schweizerischen Post geben wir gerne an unsere Bevölkerung weiter.

Im November durfte Rafael Hilfiker im fernen Riga (Lettland) an der Weltmeisterschaft der Gebäudehüllen-Spezialisten sein handwerkliches Geschick und Fachwissen gegen viele Mitbewerber unter Beweis stellen. Er konnte sich mit viel Schweizer Präzision in der Kategorie Dachdecker die Goldmedaille sichern. Doch bis es so weit war, waren wohl viel Ausdauer aber sicherlich auch handwerkliches Geschick gefordert. Sein natürliches Auftreten und die Freude, die ihm beim Empfang anzusehen war, lässt nur erahnen, dass hinter dieser Leistung ein grosser Wille steckt, welcher ihn beflügelte. Diese Fähigkeit wurde ihm durch seinen Lehrmeister, aber auch durch seine Angehörigen und ganz speziell durch seine Eltern übertragen. Der durch seine Kolleginnen und Kollegen innert kürzester Zeit organisierte Empfang in der Mehrzweckhalle war grossartig und erfüllt den Gemeinderat mit grossem Stolz. Dieses Geschenk in erster Linie an sich selbst, aber auch an die Liebsten in seinem Umfeld, wird Rafael Hilfiker noch lange in Erinnerung bleiben und ihn stärken.

In 2018 durften wir Ihnen an den zwei ordentlichen Gemeindeversammlungen anlässlich der Einwohnergemeindeversammlungen 15 Traktanden und anlässlich der Ortsbürgergemeinden 5 Traktanden präsentieren. Dabei ging es auch um die Auslösung von diversen Krediten, welche das Volumen von insgesamt Fr. 4'138'000.– betrafen. Wie wir Ihnen mit dem Aufgaben- und Finanzplan aufzeigten, wird der Gemeinderat auch in den nächsten Jahren mit sehr wichtigen Taktanden an Sie herantreten, damit wir auch in Zukunft die Anliegen von Ihnen erfüllen können. Ganz besonders freut uns, dass wir in Seengen eine politische Kultur wahrnehmen dürfen, welche uns immer wieder beflügelt. Das Vertrauen, welches der Gemeinderat verspürt, spornt uns an, weiterhin unsere Leidenschaft für Seengen einzusetzen. Vielen Dank für dieses Geschenk!

Weihnachten steht vor der Tür und auch der Jahreswechsel. Viele unter Ihnen werden über diese Zeit zu diversen Feiern eingeladen oder Sie laden Ihre Liebsten ein. Geniessen Sie diese spezielle Zeit und bewundern Sie bei einem abendlichen Spaziergang durch unser Dorf die mit viel Freude gestalteten Weihnachtsfenster. Sie werden bereichernde Begegnungen haben und einen spontanen Schwatz abhalten können.

Der Gemeinderat wünscht Ihnen eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und alles Gute im Neuen Jahr.

Ihr Jörg Bruder
Gemeindeammann

 

Feuerwehr

Anlässlich der Hauptübung vom 27.10.2018 wurden folgende Korpsangehörige per 01.01.2019 be­fördert:

  • Heggli Daniel zum Oberleutnant
  • Stadlin Daniel zum Feldweibel
  • Gloor Benjamin zum Korporal
  • Wüthrich Marco zum Korporal
  • Läubli Michael zum Korporal
  • Lämmli Roger zum Korporal
  • Zobrist Marco zum Korporal
  • Bischof Martin zum Gefreiten
  • Lüscher Matthias zum Gefreiten

Der Gemeinderat gratuliert zur Beförderung und dankt der ganzen Mannschaft für den engagierten Einsatz.


Frühlingsfahrt

Die traditionelle Frühlingsfahrt der Seenger Seniorinnen und Senioren ist am Mittwoch, 15. Mai 2019 geplant. Wohin die Reise führen wird, ist noch nicht bekannt. Alle teilnahmeberechtigten Personen werden zu gegebener Zeit eine persönliche Einladung erhalten.


Wasserversorgung

Die Einwohnergemeinde Meisterschwanden plant den Bau eines Seewasserwerks, mit dem See­wasser zu Trinkwasser aufbereitet werden kann. Aufgrund einer Anfrage des Gemeinderats Meister­schwanden hat der Gemeinderat Seengen beschlossen, Trinkwasser ab dem neuen Werk zu bezie­hen. Der Wasserbezug wird vertraglich vereinbart und dient der weiteren Sicherstellung unserer Wasserversorgung. Der Vertrag wird zu gegebener Zeit der Einwohnergemeindeversammlung zur Genehmigung vorgelegt.


Waldumgang

Der nächste Waldumgang des Forstbetriebs Rietenberg findet am Samstagnachmittag, 14. Sep­tember 2019 in Egliswil statt. Treffpunkt, Beginn und Programm werden später mitgeteilt. Die Bevölkerung wird ersucht, sich dieses Datum zu reservieren.


Abstimmungstermine 2019

Die Blanko-Abstimmungsdaten für das Jahr 2019 wurden wie folgt festgelegt:

  1. Februar 2019
  2. Mai 2019
  3. Oktober 2019 (National- und Ständeratswahlen)
  4. November 2019

 


Kantonale Kinder- und Jugendsportcamps

Der Kanton Aargau führt in Zusammenarbeit mit aargauischen Sportverbänden Jugendsportcamps in verschiedenen Sportarten durch. Diese werden jeweils in den Sport-, Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Weihnachtsferien durchgeführt.

Die Camps werden von anerkannten und erfahrenen J+S-Leiterinnen und -Leitern begleitet. Im Zent­rum stehen vielfältige sportliche Erfahrungen, aber auch das ganzheitliche Lagerleben mit Rahmen­aktivitäten kommt nicht zu kurz. Ab sofort sind die Anmeldungen für die Winter- und Frühlingscamps möglich. Alle Informationen und das Anmeldeformular sind abrufbar unter www.jugendsportcamp.ch.


Baubewilligung

Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Appart AG, Herisau, für den Neubau Kanalisation, Parzelle Nr. 1387, 1388, 1389 und 1417, Rebenweg 2A und 2B
  • Arikan Architektur und Bau GmbH, Meisterschwanden, für den Rückbau des Schopfes und Neubau von 2 Einfamilienhäusern mit Carport, Parzelle Nr. 1222, Hinterdorfstrasse 2 + 4
  • Tholey Thomas, Seengen, für einen Aussenpool mit Gartengestaltung, Parzelle Nr. 3520, obere Sonnenbergstr. 14 A
  • Zepf Barbara und Armin, Seengen, für einen Aussenpool und eine Aussendusche, Parzelle Nr. 3468, Baumgartenstr. 11
  • Lindenmann Christina und Thomas, Seengen, für eine Fassadenreklame, Gebäude
    Nr. 70, Parzelle Nr. 1215, Oberdorfstr. 19
  • Landolt Andrea und Crugnola Hans, Seengen, für eine Stützmauer und einen Draht­gitterzaun, Parzelle Nr. 3215, Bergstr. 18
  • Eichberg Seengen AG, Seengen, für ein temporäres Holzchalet, Monate Oktober – März, Parzelle 2904, Eichbergstrasse 38 (Rahmenbaubewilligung für 5 Jahre)
  • Grogg Urs und Kaeslin Grogg Iris, Seengen, für eine Pergola, Parzelle Nr. 3639, Gebäude Nr. 1540, Schlattweg 21 a
  • Toretti Sabine, Seengen, für ein Saunafass, Parzelle Nr. 3429, Wiesenweg 13
  • Fingerle Mathis, Seengen, für eine Terrassenmarkise