Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

zetzwil klz

NVV Hütte Front: Von Aussen hat sich fast nichts geändert. Die Stützmauer wird 2019 erstellt.

Die undenkliche Geschichte …

Text und Bild: Eing.

Nach jahrelangem Hin und Her hat die Wuhrhütte eine neue Küche erhalten. Aber nicht nur das. Und nächstes Jahr sollte die Sanierung ganz abgeschossen werden.

Vor einigen Jahren löste sich der Kleintierzüchterverein Zetzwil auf. Der NVVZ erhielt grosszügigerweise dessen Restvermögen, um die über 50 Jahre alte Küche in der Wuhrhütte zu ersetzen. Nach jahrelangen Verzögerungen durch persönliche, politische, finanzielle und andere Probleme ist das Werk nun endlich vollbracht! Vor einigen Jahren löste sich der Kleintierzüchterverein Zetzwil auf. Der NVVZ erhielt grosszügigerweise dessen Restvermögen, um die über 50 Jahre alte Küche in der Wuhrhütte zu ersetzen. Nach jahrelangen Verzögerungen durch persönliche, politische, finanzielle und andere Probleme ist das Werk nun endlich vollbracht!

Beim Ausbau der alten Einrichtung halfen eini-ge Vereinsmitglieder mit, den Einbau der neuen Küche erledigte unser Abwart Theodor Roth im Alleingang. Trotz vielen Fronarbeiten durch Vereinsmitglieder und Freunde waren auch ein paar Fachkräfte nötig, z.B. Beim Plätteln oder bei den Sanitärarbeiten. Auch der verwahrloste Vorratsraum erhielt eine Auffrischung, neu steht hier auch ein grosser Kühlschrank zur Verfügung. Das WC wurde ebenfalls erneuert und alle Sanitärelemente ersetzt. Zum Schluss erfolgte dann noch der gemeinsame Grossputz. Vielen Dank allen Helfern und vor allem Theoder für deinen grossartigen Einsatz, das Ergebnis kann sich sehen lassen! Dass wir nun mehr als nur die Küche renovieren konnten, liegt am Besitzer der Wuhrhütte: diese gehört nämlich seit ihrer Erbauung der Ortsbürgergemeinde Zetzbu. Das grösste Bauvorhaben steht noch aus: die Veranda und das darauf abgestützte Dach rutschen nämlich unaufhörlich ab. Darum muss eine Stützmauer erstellt werden. Diese sollte 2019 erbaut werden.

Jahrzehnte lang spritze die Feuerwehr Zetzbu uns jeweils das Moos vom Ziegeldach. Wird dies längere Zeit nicht gemacht, so bekommt das Dach Schäden. Leider wurde unserer Feuerwehr dieser Freundschaftsdienst verboten! Da man sich aber in unserer Gegend noch kennt, fanden wir eine Top-Ersatzlösung: an einem Samstagmorgen kam die Jugendfeuerwehr Oberwynental mit schwerem Gerät und reinigte das Dach von einer Unmenge Moos und Laub. Vielen herzlichen Dank, Leute, wir hoffen sehr, dass wir wieder einmal auf euch zählen dürfen!
Somit steht die Wuhrhütte wieder für Feste und andere Anlässe bis etwa 30 Personen zur Verfügung. Infos und Reservationen bei unserem Hüttenwart Theodor Roth,  062 773 24 41.

Was läuft 2019? Durch den Winter werden wir die Nistkästen leeren. Am 2. März ist die GV 2019, zudem geht es im nächsten Jahr unter anderem zu unseren Nachbarn und zum nördlichsten Punkt der Schweiz.

Bei unseren Aktivitäten ist jedermann herzlich willkommen! Wir freuen uns immer über neue Gesichter. Unser Programm ist in den Anschlagkästen im Dorf und ab und zu im Dorfheftli publiziert.