Druckschluss: 1. Mittwoch des Monats, 08.00 Uhr

zetzwil klz

FTV Zetzwil: Schneesportwochenende in Ried

Text und Bild: Eing.

Bei trüben Verhältnissen machte sich eine Gruppe Turnerinnen des Frauenturnvereins Zetzwil am frühen Freitagmorgen auf den Weg Richtung Ried in Österreich, in die Heimat der Organisatorin Alex Hunziker.

Da bei der Ankunft in Ried das Wetter nicht sehr freundlich war, entschied sich die Frauengruppe gegen die Ski- und stattdessen für die Winterschuhe und machte sich mit dem Bus auf in Richtung Serfaus, um zu Fuss das schöne Dörfchen zu erkunden. Mit grossem Hunger begaben sie sich auf die Suche nach einem geeigneten Restaurant für das späte Mittagessen, wo unter anderem auch ein ausgesprochen feiner Kaiserschmarren genossen wurde, der auch Tage später noch zu reden gab. Während des Marsches zurück zog es die Gruppe erneut in ein rustikales und gemütliches «Beizli», in dem um die Tische förmlich gekämpft werden musste. Gestärkt durch eine leckere Brettjause wurde dann anschliessend wieder der Bus Richtung Ried bestiegen. Zurück im Hotel wurden die Zimmer bezogen, wobei sich herausstellte, dass nicht alle Frauen gleich feudal liegen sollten. Während sich eine Gruppe mit einem kleinen 3er-Zimmer und einem winzigen Beistellbett begnügen musste, durften die anderen eine neu renovierte Suite beziehen. Der Stimmung tat dies aber (fast) keinen Abbruch. Die Wellness-Oase war dann wieder für alle gleich und wurde rege benutzt. Nach einem feinen und gemütlichen Nachtessen sass die Frauengruppe in lustiger Runde noch lange zusammen und liess den Tag bei einem Schlummertrunk ausklingen. Vielleicht waren es auch zwei oder drei …

Am nächsten Tag war das Wetter genauso, wie angekündigt. Es hatte die ganze Nacht geschneit und Wetterbesserung war keine zu erwarten. Deshalb blieb auch an diesem Tag die Dachbox mit den Skiern zu und erneut bestiegen die Frauen den Bus Richtung Serfaus in den Winterstiefeln anstatt Skischuhen. Während sich die eine Gruppe zu Fuss auf den Weg Richtung Seealm Hög machte, vertrieb sich die andere die Zeit im Dorf, organisierte Schlitten und fuhr dann mit der Gondelbahn ebenfalls Richtung Seealm Hög. Nach einem feinen Mittagessen im gemütlichen Restaurant rasten die Wagemutigen mit den Schlitten bei dichtem Schneegestöber Richtung Talstation. Unterwegs zum Bus, der die Frauen wieder nach Ried bringen sollte, deckten sie sich in einem Souvenirladen noch mit allerhand Krimskrams ein. Unter anderem leistete sich jede ein «Gemeinschafts»-Armband, als Andenken an dieses gelungene Wochenende. Mit gefüllten Taschen ging es weiter Richtung Busstation. Schon von weitem sahen sie ihren Bus, welcher sich just in diesem Moment für die Abfahrt bereit machte. Mit einem Sprint durch das dichte Schneetreiben erwischten die Frauen den übervollen Bus gerade noch. Dicht gedrängt zuvorderst neben dem Buschauffeur wurde die Fahrt unter die Räder genommen. Beeindruckend, wie sicher der Buschauffeur das Fahrzeug bei diesen Wetterbedingungen Richtung Ried steuerte. Sicher und erleichtert unten angekommen, wurden vor dem Nachtessen nochmals die Sauna- und Wellnessanlagen in Beschlag genommen. Nach einem wiederum gemütlichen und feinen Nachtessen wurde in der Hotelbar erneut auf den guten Teamgeist angestossen. Die Stimmung war ausgelassen und es gab viel zu lachen. Einmal mehr zeigte sich der gute Zusammenhalt der Gruppe in dem, dass auch garstigste Wetterbedingungen der guten Stimmung keinen Abbruch zu schaffen vermögen. Die Lachmuskeln wurden das ganze Wochenende beansprucht und trainiert.

Am Sonntagmorgen war das Wetter nur minim besser und deshalb beschlossen die Frauen, sich gleich nach dem Frühstück auf den Heimweg zu machen. Bevor das Gepäck verladen werden konnte, mussten die Autos jedoch von den Schneemassen befreit werden. Frisch gestärkt vom feinen Frühstücksbuffet war aber auch das kein Problem und so konnte zeitig die Heimreise angetreten werden. Der Dank geht an Alex Hunziker fürs Organisieren dieses tollen Schneesportwochenendes.