leimbach metall

lehrstellen

Gemeindenachrichten

Aus dem Gemeinderat

Liebe Leimbacherinnen und Leimbacher

Wie vergeht die Zeit doch schnell! Gefühlt hat das Jahr für mich erst vorgestern begonnen und wir sind in eine neue Amtsperiode gestartet. In neuer Zusammensetzung reisten wir nach Zofingen zur Inpflichtnahme und nun steuern wir bereits auf die Jahresmitte zu. Es macht Freude mit den Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten. Wir erarbeiten uns gemeinsam eine Basis, geben Wissen weiter und bestreiten die neuen Herausforderungen und Verantwortungen.

Auch im Bildungswesen sowie in unserem kleinen Schulhaus bleibt die Zeit nicht stehen. Bereits nähern wir uns dem Ende des Schuljahres 2021/22. Die Schulpflege ist Geschichte. Die neuen Führungsstrukturen sind seit 1.1.2022 in Kraft. Für mich eine Veränderung und Herausforderung im Ressort Bildung. Das Schuljahr 21/22 haben wir letzten Sommer als neu gegründete Kreisschule Reinach-Leimbach gestartet. Und dann der System- (Führungs-) wechsel im Winter. Doch schaue ich mit Zufriedenheit auf das erste Kreisschuljahr zurück. Für alle Beteiligten hiess es Neuerungen umsetzen, sich neu eingliedern, neue Ansprechpersonen haben und gewohnte Abläufe aufgeben. Mit Blick auf den Standort Leimbach gebührt ein grosses Dankeschön der Schulleiterin Franziska Lüscher. Sie hat mit ihrer langjährigen Berufserfahrung und mit ihrem grossen Wissen – insbesondere wie die Primarschule Reinach funktioniert – das neue «Kind» Leimbach an die Hand genommen und in die Kreisschule integriert. Ich befinde mich mit der Schulleitung in regelmässigem Austausch und bin so nahe am Puls der Schule Leimbach. An dieser Stelle möchte ich auch einen Dank an die Lehrpersonen aussprechen. Ihre Offenheit und positive Einstellung dem Neuen gegenüber hat stark mitgeholfen, das «Kind» zu schaukeln.

Ebenso besteht eine angenehme und offene Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat Reinach, insbesondere mit Bruno Rudolf als Bildungsverantwortlicher. Mit der Umsetzung der neuen Führungsstruktur ist bekanntlich Reinach als Standortgemeinde zuständig für die Kreisschule Reinach-Leimbach auf der Ebene Primarschule. Unser Mitspracherecht ist vertraglich zugesichert. Ich kann Ihnen versichern, dass die Interessen von Leimbach immer eingebracht werden können. Nach der Auflösung der Schulpflege im Dezember 2021 wurde die Führung in den bestehenden Bahnen übernommen und weitergeführt. Mit der Erfahrung aus der Zeit vor dem Führungswechsel und der anschliessenden Zeit ohne Schulpflege, hat man nun ein neues Organigramm mit einem Delegationsreglement erarbeitet.

Bis anhin wurde die Kreisschule Reinach-Leimbach nach Standorten geführt (Reinach Breite, Reinach Pfrundmatt und Güggel, Leimbach, sowie alle Kindergartenstandorte). Dies mit den zuständigen Schulleitungen, bei uns wie erwähnt Frau Franziska Lüscher.

Neu werden die Schulleitungen den Zyklen des Schulsystems zugeordnet:
Zyklus I 1./2. Kindergarten und 1./2. Primar
Zyklus II 3./4. und 5./6. Primar

Pro Schulhaus wird es neu neben der Schulleitung eine standortverantwortliche Person geben. Hier freut es mich ausserordentlich Ihnen mitteilen zu dürfen, dass unsere langjährige Fachkraft Ursi Weber diese Aufgabe übernimmt. Wer kennt denn die Schule Leimbach und ihre Besonderheiten besser als sie? Natürlich werde ich weiterhin von Seiten des Gemeinderates Unterstützung leisten. Für die Zusammenarbeit mit den Schulleitungen werde ich als Gemeinderat voraussichtlich etwas mehr Zeit investieren müssen, aber auch diese Herausforderung nehme ich gerne an.

Bis auf weiteres werden wir in Leimbach vom Kindergarten bis zur 6. Primarstufe Unterricht anbieten können. Wir werden die Kapazität des Schulhauses mit durchschnittlich 50 Schülerinnen und Schülern voll ausnutzen. Zurzeit kommen ca. 1/5 der Schulkinder aus Reinach. Die Vorbereitung des neuen Schuljahres war ein hartes Stück Arbeit. Die Stundenplanung wurde in Leimbach mit der Schulleitung und den Lehrpersonen frühzeitig thematisiert und die vielen Abhängigkeiten aufgezeigt. Der ausgetrocknete Stellenmarkt für Lehrpersonen hat dabei speziellen Einsatz der Schulleitung gefordert. Doch schlussendlich sind alle Pensen abgedeckt und die Synergien mit Reinach haben sich als grossen Vorteil herausgestellt. Es konnten attraktive Pensenkombinationen angeboten werden. So können wir hier in Leimbach auch neu eine Hausaufgabenhilfe anbieten, es entsteht ein Schülerchor mit einem Musiklehrer, Fachpersonen für Informatik und Sprachen werden standortübergreifend eingesetzt.

Mit diesem Einblick in das Ressort Bildung wünsche ich allen, dass die Sommergefühle vom Mai und Juni auch im Juli und August zur Geltung kommen.

Bleiben Sie gesund, beste Grüsse

Benno Woodtli

Schalteröffnungszeiten der Gemeindeverwaltung während der Sommerferien 2022

Die Gemeindeverwaltung ist während den Sommerferien vom 4. Juli bis 5. August 2021 wie folgt geöffnet:
Montag bis Donnerstag 09.30–11.30 Uhr

Wir vereinbaren bei Bedarf gerne auch einen Termin ausserhalb unserer offiziellen Öffnungszeiten.
Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit.


Baubewilligung

Es wurde folgende Baubewilligung erteilt:

  • Steiner Martin, Obere Reben 228, für den Rückbau und Ersatz Ölheizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Aussenaufstellung, Ersatz und Vergrösserung bestehender Fenster auf Parzelle Nr. 605

Steuererklärungen

Steuerpflichtige, die ihre Steuererklärung bisher noch nicht eingereicht haben, werden gebeten, dies in den nächsten Tagen nachzuholen. Falls sich weitere Verzögerungen bei der Einreichung der Steuererklärung ergeben sollten, setzen Sie sich bitte mit der Abteilung Steuern in Verbindung (Tel. 062 765 81 62 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Bitte beachten Sie, dass bereits die erste Mahnung Gebühren generieren würde. Vielen Dank!


Büecherkafi vom 11. Juni 2022

Die Kulturkommission Leimbach lädt Sie herzlich ein zum Büecherkafi am Samstag, 11. Juni 2022, 14.00 bis 16.00 Uhr im Gemeindesaal Leimbach. Ab 30. Mai 2022 bis 10. Juni 2022 können Sie gut erhaltene Bücher, welche Sie gerne weitergeben möchten, in die Bücherbox vor dem Eingang des Gemeindehauses legen. Aus diesem Fundus können Sie dann am Büecherkafi schmökern und dazu einen Kaffee oder Tee und leckeren Kuchen geniessen. Bücher dürfen Sie kostenlos mitnehmen, für die Verpflegung wird ein kleiner Unkostenbeitrag berechnet. Die Kulturkommission freut sich auf Sie.


Musikschule Reinach – Jahreskonzert in Leimbach

Die Musikschule Reinach lädt ein zum Jahreskonzert am Donnerstag, 9. Juni 2022, 19.00 Uhr im Gemeindesaal Leimbach. Es wird musiziert auf Blockflöte, Klarinette, Schwyzerörgeli und Klavier mit Moderation durch Regula Gehrig, Musikschulleiterin. Anschliessend wird ein kleiner Apéro serviert. Der Eintritt ist frei (Kollekte). Die Schülerinnen und Schüler freuen sich auf ein reges Interesse.


Vereinigung Museum Schneggli

GESUCHT: Handwerklich begabte Person mit Freude am Kunsthandwerk

Wie Sie in der Dezember-Ausgabe unseres Dorfheftlis lesen konnten, hat Frau Barbara Spielmann nach sechsjähriger Tätigkeit als Vertreterin der Gemeinde Leimbach für die Vereinigung Museum Schneggli demissioniert. Interessenten für eine Nachfolge haben sich leider bis dato nicht gemeldet.
Gerne geben wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Vereinigung Museum Schneggli: Seit 1974 verfolgt die Vereinigung Museum Schneggli kulturelle Ziele. Sie betreut in Reinach das Museum Schneggli und in Menziken das Tabak- und Zigarrenmuseum aargauSüd. Im Museum Schneggli soll einerseits eine bleibende Sammlung von geeigneten (wenn möglich aus der Gegend stammenden) Objekten von kulturellem und dokumentarischem Wert aufgebaut werden. Anderseits soll es Raum bieten für wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen. Das Thema kann auf die Region bezogen sein oder allgemeineren Charakter haben. Das Museum vermittelt auch Einblick in Kunst und Kultur der Gegenwart. Das Tabak- und Zigarrenmuseum in Menziken zeigt die thematisch zusammengetragenen Kostbarkeiten dieses Industriezweiges.

Sind Sie handwerklich begabt und haben Freude an Kunst im Allgemeinen sowie an regionaler Vergangenheit und Gegenwart? Möchten Sie unsere Gemeinde in der Vereinigung Museum Schneggli vertreten? Die Gemeindekanzlei Leimbach freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.


Kantonaler Alterskongress

Am 14. Mai 2022 fand in Suhr der 6. kantonale Alterskongress statt. Das Ziel der Alterspolitik ist es, dass die ältere Bevölkerung im Kanton Aargau selbstbestimmt und mit einer hohen Lebensqualität leben kann. Das vielschichtige Thema kann unterschiedlich bearbeitet werden. Die Fachstelle Alter und Familie hat den Auftrag, die Alterspolitik möglichst gut an den Bedarf der älteren Bevölkerung und der Gemeinden abzustimmen. Deshalb wird die Priorisierung der in einem partizipativen Prozess erarbeiteten Handlungsfelder durch die Öffentlichkeit gemacht. Die Bevölkerung ist daher eingeladen, bis zum 13. Juni 2022 mittels einer Abstimmung zu den Prioritäten der Alterspolitik mitzuwirken.

Welche Handlungsfelder der kantonalen Alterspolitik sind für Sie die wichtigsten für die nächsten vier Jahre? Sie gelangen mit nachfolgendem Link zur Umfrage: https://umfragen.ag.ch/alter

Neue Gemeindeschreiberin gefunden

Der Gemeinderat Leimbach hat Frau Marlène Möri, Dürrenäsch als neue Gemeindeschreiberin gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Mandatsleiter Dieter Vossen per 1. September 2022 an.

Frau Möri ist aktuell als Stellvertreterin des Gemeindeschreibers in einer Luzerner Gemeinde tätig. Aufgrund ihrer kürzlich erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung CAS Öffentliches Gemeinwesen – Fachkompetenz Gemeindeschreiber/in und ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich der öffentlichen Verwaltung bringt Frau Möri die besten Voraussetzungen mit für die Aufgaben in Leimbach.

Der Gemeinderat ist überzeugt, mit Frau Möri eine fachlich versierte, dynamische Persönlichkeit gefunden zu haben, welche sich bestens in das bestehende Team einfügt.

Bis zum Amtsantritt am 1. September 2022 wird die Verwaltung weiterhin von den drei bewährten Mitarbeiterinnen, welche die Pensen vorübergehend erhöht haben, geführt. An dieser Stelle bedankt sich der Gemeinderat bei den drei allseits geschätzten Damen ganz herzlich für ihren aussergewöhnlichen Einsatz.

Der Gemeinderat und die Verwaltung freuen sich auf Frau Möri und wünschen ihr bereits heute einen guten Start!

Freundliche Grüsse
Gemeinderat Leimbach AG

Aus dem Gemeinderat

Geschätzte Einwohnerinnen und Einwohner

Die Tage werden länger, wärmer und gemütlicher. Die Coronazeit ist vorbei und die Leute werden wieder aktiver. Auch die Rasenmäher und Gartenmaschinen sind wieder zu hören. Bald sind aber auch Baumaschinen am Dorfbach 2. Etappe Reutistrasse (ganz oben) zu hören. Über längere Zeit dauerte die Planung, den Dorfbach und die Seebergstrasse den neusten Anforderungen anzupassen. Gespräche mit den Anwohnern fanden statt, führen doch praktisch alle Leitungen, die für den alltäglichen Gebrauch benötigt werden, durch die angehende Baustelle. Auch zahlreiche Sitzungen mit Ingenieuren, dem Baumeister, dem AEW und der Swisscom sind vorgängig durchgeführt worden.

Während den Bauarbeiten ist auf der Seebergstrasse mit schwierigen, engen Platzverhältnissen zu rechnen. Die beteiligten Unternehmen sind bemüht, die Durchfahrt für die Anwohnerinnen und Anwohner einspurig aufrecht zu erhalten. Es ist jedoch mit Wartezeiten zu rechnen.

Weiter wird während den Ausführungsarbeiten versucht, den Zugang zu den Liegenschaften stets zu gewährleisten. Sollte dies ausnahmsweise nicht möglich sein, würden die betroffenen Liegenschaften frühzeitig durch die Bauleitung informiert.

Während den Arbeiten im Reuti muss die Strasse aufgrund der engen Platzverhältnisse für den Verkehr komplett gesperrt werden. Die Zufahrt zu den Liegenschaften im Reuti wird via Rebäcker und Baumgartenstrasse mittels provisorischer Überfahrt bei den Liegenschaften Baumgartenstrasse 7 und 10 sowie Rebäcker 11 ermöglicht. Dank unkomplizierten Leimbacherinnen und Leimbachern dürfen wir die Umfahrungsstrasse mitten durch private Gärten machen. Bei einem Gespräch mit den direktbetroffenen Anwohnern fanden wir mit wenigen Worten schnell und einfach eine gemeinsame Lösung, damit das ganze Quartier über die Bauzeit mit möglichst wenig Mehraufwand und Zeitverlust leben darf. Während den Arbeiten im Abschnitt oberhalb der Baumgartenstrasse, kann die Zufahrt für die Liegenschaften in diesem Abschnitt nicht mehr gewährleistet werden. Stattdessen werden Ersatzparkplätze an der Baugartenstrasse zur Verfügung gestellt, wo die Autos während dieser Zeit abgestellt werden dürfen.

Unser Ziel ist es, Mitte Mai mit den Bauarbeiten zu beginnen und diese – entsprechende Witterung vorausgesetzt – im Spätsommer zu beenden. Sobald die 2. Etappe fertig ist, beginnen wir mit der 3. Etappe Hauptstrasse-Milchhüsli. Auch dort wollen wir mit den Anwohnern das Gespräch suchen, um eine gemeinsame, schnelle und saubere Lösung für alle zu finden.

Mit den Bauarbeiten sind Unannehmlichkeiten leider nicht zu vermeiden. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die dem Baufortschritt angepassten Signalisationen zu beachten. Die Bauunternehmung und die Bauleitung werden sich um eine möglichst kurze und immissionsarme Bauzeit bemühen.

Ich bedanke mich im Namen des Gemeinderates für Ihr Vertrauen und Ihr Verständnis für die mit den Baumassnahmen verbundenen Unannehmlichkeiten.

Thomas Hunziker
Gemeinderat

2022 05 karte


Öffnungszeiten der Verwaltung über Auffahrt und Pfingsten

Die Gemeindeverwaltung bleibt über die Auffahrt vom 26. bis 29. Mai 2022 sowie am Pfingstmontag, 6. Juni 2022 geschlossen.

Auskünfte zum Pikettdienst des Bestattungsamtes sind über die Telefonnummer 062 765 81 60 erhältlich.


Papiersammlung

Die nächste Papiersammlung findet am Donnerstag, 5. Mai 2022, statt. Wir bitten Sie, das Altpapier am Sammeltag in handlichen Bündeln bis 07.30 Uhr – gut sichtbar an der Strasse vor dem Haus – bereitzustellen. Es wird keine separate Voranzeige zugestellt.


Baubewilligung

Es wurde folgende Baubewilligung erteilt:

  • Zürni Christoph, Baumgartenstrasse 5, für den Ersatz der Lorbeerhecke durch eine Sichtschutzwand auf Parzelle Nr. 626

Strassenaufbruch Markrain

Der AEW Energie AG, Aarau, wurde die Bewilligung zum Strassenaufbruch im Bereich Markrain im Zeitraum vom 30. Mai 2022 bis 03. Juni 2022 erteilt. Dies infolge Werkleitungsbau im Zusammenhang mit der neuen Transformatorenstation im Gebiet Stapfen. Die Strasse wird während dieser Zeit mehrheitlich nur einseitig befahrbar sein. Die Anwohnerschaft wird diesbezüglich noch direkt durch die Bauherrschaft orientiert werden.


Herrenlose Bienenschwärme

Der Bienenzüchterverein Wynental & Umgebung hat innerhalb des Vereinsgebietes in jeder Gemeinde einen zuständigen Imker für das Einfangen von herrenlosen Bienenschwärmen bestimmt.

Für Leimbach ist Herr Philipp Mosimann (Tel. 062 771 65 75 oder 079 332 58 83) zuständig.

Weitere Adressen sind auch auf www.bienen-ag.ch, Rubrik Wynental, zu finden.


Quartalsinformationen Regionalpolizei aargauSüd

Die Regionalpolizei Aargausüd hat im 1. Quartal 2022 in Leimbach total drei Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Übertretungsquote betrug 4%. Die höchste gemessene Geschwindigkeit lag bei 78 km/h (50er-Zone). Die Regionalpolizei Aargausüd musste während derselben Zeit einmal in Leimbach ausrücken.


Identitätskarten- und Pass-Anträge

Hoffen Sie auf die Möglichkeit, Ihre nächsten Ferien wieder am Meer verbringen zu können? Sind Ihre Identitätskarte und Ihr Pass noch aktuell? Sorgen Sie rechtzeitig für gültige Ausweise, damit Sie parat sind, wenn es ums Buchen geht. Die Verwaltungsangestellten geben Ihnen gerne Auskunft über die beiden Antragsverfahren.


Hilfe für die Ukraine

Im Zusammenhang mit der Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingen sind die Gemeindeverwaltung und der Gemeinderat aktuell an diversen Vorbereitungsarbeiten. Können Sie vielleicht gewaschene/gereinigte Bettanzüge, Duvet, Kissen, Küchentücher oder Frotteewäsche entbehren? Dann melden Sie sich doch bitte bei Gemeinderätin Yvonne Zsidi (Tel. 079 376 85 47 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!


Gemeindeversammlungen vom 10. Juni 2022

Der Gemeinderat hat für die kommenden Gemeindeversammlungen folgende Traktanden festgelegt:

Einwohnergemeinde:

  1. Protokoll der letzten Gemeindeversammlung vom 26. November 2021
  2. Rechnungen 2021
  3. Rechenschaftsbericht 2021
  4. Kreditabrechnungen:
    • Renovationsarbeiten an der Liegenschaft Hauptstrasse 59 (heute Hauptstrasse 12)
    • Rückbau Scheune, Gebäude Nr. 52 auf Parzelle 384
  5. Verschiedenes und Umfrage


Ortsbürgergemeinde:

  1. Protokoll der letzten Gemeindeversammlung vom 26. November 2021
  2. Rechnung 2021
  3. Rechenschaftsbericht 2021
  4. Verschiedenes und Umfrage

Die Einladung mit dem Traktandenbericht wird Ihnen rechtzeitig zugestellt werden. Wir freuen uns schon heute auf Ihre Teilnahme.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.