leimbach metall

lehrstellen

Gemeindenachrichten

Aus dem Gemeinderat

Liebe Leimbacherinnen, liebe Leimbacher

Erfreut konnte der Gemeinderat in den vergangenen Tagen informieren, dass mit Patrick Meyer der fünfte Sitz im Gemeinderat für die neue Amtsperiode besetzt werden konnte.
Herzlich willkommen Patrick!

Weitere «Good news» gibt es aus der Verwaltung zu berichten. Mit Dieter Vossen von der Gemeindehelp GmbH konnte die vakante Gemeindeschreiberstelle für die nächsten sechs Monate abgedeckt werden (Option auf Verlängerung besteht).
Herzlich willkommen Dieter Vossen!

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicke ich auf die nächsten Monate. Einerseits bedaure ich es ausserordentlich vom gewohnten Kollegium Abschied nehmen zu müssen, anderseits freue ich mich zusammen mit Benno Woodtli und mit drei topmotivierten Gemeinderatsmitgliedern als Team in die neue Amtsperiode zu starten.

Inzwischen hat der Herbst Einzug gehalten und die Tage werden kürzer. Durch die tieferen Temperaturen hält man sich automatisch mehr in den eigenen vier Wänden auf. Bei den meisten passt sich auch der Speiseplan an die kühlere Jahreszeit an.
Die Kulturkommission startet mit einem Novum und kocht für die Bevölkerung Kürbissuppe. Am 12. November 2021, ab 18.00 Uhr wird ein Suppenznacht auf dem Schulhausplatz offeriert. Geniessen Sie zusammen mit Ihren Nachbarn einen Teller frischgekochte Kürbissuppe im wärmenden Feuerschein. Getränke können vor Ort gekauft werden.
Der Anlass findet bei jeder Witterung statt.

Die Kulturkommission freut sich, in diesem Jahr auch wieder die traditionellen Adventsbegegnungstage durchzuführen. Dafür werden Haushalte gesucht, welche ein Adventsfenster gestalten (s. separates Inserat in dieser Ausgabe).

In der Hoffnung, dass es viele Anmeldungen gibt und diese wunderschöne vorweihnachtliche Tradition weitergeführt werden kann, verbleibe ich 

mit herzlichen Grüssen

Hannelore Zingg, Gemeinderätin


Gemeinderat vollzählig

Als fünftes Mitglied des Gemeinderats Leimbach für die Amtsperiode 2022/2025 konnte Patrick Meyer, Seebergstrasse 23, in stiller Wahl gewählt werden. Der Gemeinderat kann somit vollzählig in die neue Amtsperiode starten.
Wir danken allen Einwohnerinnen und Einwohnern, die sich in der neuen Amtsperiode für ein Amt in der Gemeinde Leimbach zur Verfügung stellen und wünschen Ihnen viel Freude.


Personelles: Neuer Gemeindeschreiber

Da sich die Anstellung für die Position des Gemeindeschreibers als schwierig erwies (keine geeigneten Bewerbungen) hat sich der Gemeinderat entschieden, dieses Amt einstweilen im Mandat mit einem Pen-sum von 40–50% zu vergeben. Seit 18. Oktober 2021 betreut nun Dieter Vossen von der GemeindeHelp GmbH, Aarau Rohr, die verwaiste Stelle. Bei Dieter Vossen handelt es sich um einen äusserst erfahrenen Gemeindeschreiber. Er ist in der Regel am Dienstag, Mittwoch und Donnerstagnachmittag im Gemeindehaus anwesend. Die Bevölkerung darf sich mit ihren Anliegen vertrauensvoll an Dieter Vossen wenden. Der Gemeinderat heisst ihn im Gemeindeteam herzlich willkommen und wünscht ihm viel Freude auf der Verwaltung Leimbach.

Der frühere Gemeindeschreiber Luca Zanatta hatte in verdankenswerter Weise die Überbrückung für den Gemeindeschreiber nochmals übernommen. Für diesen speziellen Einsatz wird ihm der beste Dank ausgesprochen.


Gemeindeversammlungen vom 26. November 2021

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an den Gemeindeversammlungen vom 26. November 2021. Diese finden aufgrund der Covid-19-Epidemie in der Turnhalle Leimbach statt. Weitere Informationen zu den Corona-Schutzmassnahmen entnehmen Sie bitte den Einladungen, welche Ihnen anfangs November zuge-stellt werden.
Es werden folgende Traktanden behandelt:


Einwohnergemeindeversammlung

  1. Protokoll der letzten Gemeindeversammlung vom 18. Juni 2021
  2. Verpflichtungskredit von CHF 12‘400.00 für die Anschaffung digitaler Endgeräte an der Kreisschule aargauSüd
  3. Verpflichtungskredit von CHF 725‘000.00, zuzüglich teuerungsbedingte Mehrkosten, für die zweite Etappe des Neubaus Dorfbach mit Neuorganisation Strassenentwässerung und Sanierung Reuti
  4. Budget 2022 mit einem Steuerfuss von 122%
  5. Verleihung des Ehrenbürgerrechts an Janine Murer-Merz, abtretende Frau Gemeindeammann
  6. Verschiedenes und Umfrage

Ortsbürgergemeindeversammlung

  1. Protokoll der letzten Gemeindeversammlung vom 18. Juni 2021
  2. Wahl der Stimmenzählenden der Ortsbürgergemeinde für die Amtsperiode 2022/2025
  3. Erteilung einer Kompetenz an den Gemeinderat für den Kauf von Wald; Verlängerung für die Amtsperiode 2022/2025
  4. Budget 2022 der Ortsbürgergemeinde
  5. Verschiedenes und Umfrage

Prämienverbilligung 2022

Der Kanton Aargau gewährt Einwohnerinnen und Einwohnern in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen Verbilligungsbeiträge für die obligatorische Krankenversicherung.

Die SVA Aargau hat potenziell anspruchsberechtigten Personen einen Anmeldecode für die Antragsstellung zugestellt. Falls Sie keinen Code erhalten haben und trotzdem ein Gesuch einreichen möchten, können Sie Ihren Code direkt unter www.sva-ag.ch/pv bestellen. Bitte beachten Sie, dass die Antragsfrist am 31. Dezember 2021 abläuft. Danach können Sie keinen Antrag auf Prämienverbilligung 2022 mehr stellen.

Es besteht auch die Möglichkeit, vorgängig unter www.sva-ag.ch/rechner mittels einem Online-Rechner zu prüfen, ob Anspruch auf Prämienverbilligung besteht.


Gemeindeversammlungsdaten 2021

Die Gemeindeversammlungen finden im nächsten Jahr an folgenden Daten statt:

Rechnungsgemeindeversammlungen
am Freitag, 10. Juni 2022

Budgetgemeindeversammlungen
am Freitag, 25. November 2022

Für das Jahr 2022 sind folgende Termine für eidgenössische und kantonale Abstimmungen und Wahlen festgelegt worden:

13. Februar
15. Mai
25. September
27. November


Wir gratulieren …

… Daniela Roos und Daniel Bertschi, Möösliacker 58, herzlich zur Geburt ihres Sohnes David Emanuel Bertschi am 17. September 2021.


Kürbissuppen-Essen am 12. November 2021

Am Freitag, 12. November 2021, ab 18.00 Uhr, offeriert die Kulturkommission Leimbach Kürbissuppe auf dem Schulhausplatz. Getränke können vor Ort günstig erworben werden. Die Veranstalter freuen sich auf viele Suppen-Liebhaber. «Es het solang’s het.»


Adventsfenster

Die Kulturkommission organisiert auch in diesem Jahr wieder die traditionellen Adventsfenster. Die Ausschreibung können Sie der aktuellen Dorfheftli-Ausgabe entnehmen.


Vereinigung Museum Schneggli

Barbara Spielmann-Haldimann, Seebergstrasse 22, hat auf die nächste Generalversammlung der Vereinigung Museum Schneggli, im Frühling 2022, ihre Demission als Vertreterin der Gemeinde Leimbach bekannt gegeben. Frau Spielmann hat diese Aufgabe während 6 Jahren ausgeführt. Der Gemeinderat dankt ihr für das langjährige, grosse Engagement.
Wir suchen nun ein/e Einwohner/in, die/der die Gemeinde Leimbach wieder in der Vereinigung Museum Schneggli vertritt. Interessierte melden sich bitte bei der Gemeindekanzlei.


Pilzkontrolle

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Pilze durch Herbert Bolliger, Tel. 062 773 21 28, Gontenschwil, kostenlos kontrollieren zu lassen.


Baubewilligungen

In der Berichtsperiode wurden keine Baubewilligungen erteilt.

Aus dem Gemeinderat

Liebe Leimbacherinnen und Leimbacher, geschätzte Leserinnen und Leser

Mit grossen Schritten nähern wir uns dem Ende der laufenden Amtsperiode. Am letzten September-Wochenende wurde über nationale Vorlagen abgestimmt und gleichzeitig hätte ein noch fehlendes Gemeinderatsmitglied gewählt werden können. Es blieb, als Folge von fehlenden Kandidaten, beim «hätte». Eigentlich habe ich mir vorgenommen, Sie liebe Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, mit diesen Zeilen wachzurütteln … dies bleibt nun mir (und vor allem Ihnen) erspart. Es freut mich ausserordentlich, Ihnen mitteilen zu können, dass nach dem Wahlwochenende nun doch noch eine Kandidatur für das Gemeinderatsamt eingegangen ist. Herr Patrick Meyer, Jahrgang 1989 stellt sich zur Wahl als Mitglied des Gemeinderates für die Amtsperiode 2022/2025. Es freut mich riesig, dass sich ein junger Familienvater und Geschäftsmann bereit erklärt, sich für unser Dorf zu engagieren und die vier bereits gewählten Gemeinderäte ab dem neuen Jahr zu ergänzen. Bis gegen Mitte Oktober läuft jetzt die Nachmeldefrist, während welcher weitere Kandidatinnen und Kandiaten ihr Interesse für dieses Amt anmelden können.

Obwohl wir für die offene Stelle des Gemeindeschreibers einige Bewerbungen entgegen nehmen konnten, wurde die richtige Person noch nicht gefunden. Dafür konnte mit Brigitte Hodel eine erfahrene Verwaltungsangestellte gewonnen werden und Sie ergänzt unser Team fachlich wie auch menschlich hervorragend. Frau Hodel hat bei uns im Stundenlohn Anfang August die Arbeit aufgenommen. Der Gemeinderat hat sich nun entschieden, Brigitte Hodel per 1. Oktober in einem 40%-Pensum anzustellen. Ich heisse Frau Hodel an dieser Stelle nochmals herzlich willkommen in Leimbach!

Die vakante Stelle des Gemeindeschreibers wird zurzeit immer noch durch Luca Zanatta abgedeckt. Die Gemeinde Reinach und insbesondere natürlich Luca Zanatta haben sich sehr unkompliziert und unbürokratisch für diese Hilfe in der Not zur Verfügung gestellt. Eine dauerhafte Lösung kann dies aber nicht sein. Da auch die jüngste Stellenausschreibung nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat, haben wir uns entschieden, für mindestens sechs Monate eine externe Lösung auf Mandatsbasis zu suchen. Durch die Anstellung von Frau Hodel reduziert sich das Pensum des Gemeindeschreibers. Zurzeit läuft die Evaluation verschiedener Angebote für das Gemeindeschreibermandat in Teilzeit. Ziel ist es, dass zum Beginn der neuen Amtsperiode eine stabile Situation auf der Gemeindeverwaltung geschaffen werden kann.

Mir stehen nun noch drei spannende Monate als Gemeindeammann bevor. Mit vollem Elan packe ich die letzten Herausforderungen an und freue mich, wenn ich Ende Jahr ein gut funktionierendes, liebens- und lebenswertes Leimbach in die Hände meiner Nachfolge übergeben darf.

Ihr Gemeindeammann
Janine Murer-Merz

Arbeitsjubiläum

Am 1. Oktober 2021 darf Claudia Maritz, Leiterin der Abteilung Steuern, ihr 10-jähriges Arbeitsjubiläum bei der Gemeinde Leimbach feiern. Der Gemeinderat gratuliert Claudia Maritz zu diesem Jubiläum sehr herzlich und dankt ihr für die langjährige Treue und den grossen Einsatz. Wir wünschen ihr weiterhin viel Freude bei ihrer Arbeit in Leimbach.


Voranzeige: Kürbissuppen-Essen

Am Freitag, 12. November 2021, findet auf dem Schulhausplatz Leimbach ein von der Kulturkommission organisiertes Kürbissuppen-Essen statt. Der genaue Zeitpunkt wird in der nächsten Ausgabe bekannt gegeben. Die Kulturkommission freut sich bereits heute auf eine rege Teilnahme.


Voranzeige: Adventsfenster

Die Kulturkommission organisiert auch in diesem Jahr wieder die traditionellen Adventsfenster. Die Anmeldung dafür erfolgt in der November-Ausgabe.


Pferdemist auf Strassen

Im Gemeindegebiet sind immer wieder Pferde unterwegs und die Verunreinigung der Strassen und Trottoire hat zugenommen. Dies trägt nicht zur Freude der Einwohnerinnen und Einwohner in der Gemeinde bei. Der Gemeinderat möchte Reiter und Halter von Pferden darauf aufmerksam machen, im bewohnten Gebiet den anfallenden Pferdemist selber einzusammeln und vorschriftsmässig zu entsorgen.


Vereinigung Museum Schneggli

Barbara Spielmann-Haldimann, Seebergstrasse 22, hat auf die nächste Generalversammlung der Vereinigung Museum Schneggli, im Frühling 2022, ihre Demission als Vertreterin der Gemeinde Leimbach bekannt gegeben. Frau Spielmann hat diese Aufgabe während 6 Jahren ausgeführt. Der Gemeinderat dankt ihr für das langjährige, grosse Engagement.

Wir suchen nun ein/e Einwohner/in, die/der die Gemeinde Leimbach wieder in der Vereinigung Museum Schneggli vertritt. Interessierte melden sich bitte bei der Gemeindekanzlei.


Ergänzungswahl eines Mitgliedes des Gemeinderates

Am 26. September 2021 hat die Ergänzungswahl eines Mitgliedes des Gemeinderates für die Amtsperiode 2022/2025 stattgefunden. Dabei hat niemand das absolute Mehr erreicht, weshalb ein zweiter Wahlgang durchzuführen ist. Dabei ist nur wählbar, wer innert 10 Tagen dem ersten Wahlgang, d.h. bis Mittwoch, 6. Oktober 2021, 12.00 Uhr, durch mindestens 10  Stimmberechtigte angemeldet wird.


Pilzkontrolle

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Pilze durch Herbert Bolliger, 062 773 21 28, Gontenschwil, kostenlos kontrollieren zu lassen.


Bäume und Sträucher zurückschneiden

Äste von Bäumen und Sträuchern, die auf Gehwege und Strassen hinausragen, behindern die Fussgänger und gefährden den Strassenverkehr.

Die Eigentümer von Grundstücken an öffentlichen Strassen und Gehwegen sind verpflichtet, die in das Lichtraumprofil der Verkehrsflächen ragenden Bäume und Sträucher zurückzuschneiden. Einfriedigungen haben einen Abstand von 60 cm, gemessen ab Strassenmark, aufzuweisen. Die gesetzlichen Mindesthöhen, die frei sein müssen, betragen:

  • bei Fahrbahnen 4,50 Meter
  • bei Gehwegen und Trottoirs 2,50 Meter

Die Liegenschaftsbesitzer werden gebeten, die störenden Äste und Sträucher zurückzuschneiden. Sie werden gleichzeitig ersucht darauf zu achten, dass Verkehrssignale und Strassenbeleuchtungen nicht verdeckt werden.


Häckseldienst

Der nächste Häckseldienst auf Bestellung wird am Mittwoch, 3. November 2021, durchgeführt. Diese Dienstleistung ist grundsätzlich kostenlos. Bei grösseren Mengen, ab einer Häckseldauer von mehr als 10 Minuten, werden die Aufwendungen in Rechnung gestellt.

Das kompostierbare Material (Sträucher- und Baumschnitt, möglichst lang geschnitten, mit dickem Ende Richtung Strasse) muss ab 08.00 Uhr an der Strasse oder auf dem Hausvorplatz bereitgestellt werden.

Die Zufahrt mit Traktor und Häcksler muss gewährleistet sein. Das Häckselgut wird nicht mitgenommen. Es ist dafür ein Behälter und/oder eine Plastikunterlage bereitzustellen. Das Häckselmaterial eignet sich hervorragend zum Kompostieren.

Wer den Häckseldienst in Anspruch nehmen will, kann sich bei der Gemeindekanzlei bis Montag, 1. November 2021, anmelden:

062 765 81 60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Papiersammlung

Die nächste Papiersammlung findet am Donnerstag, 21. Oktober 2021, statt. Wir bitten Sie, das Altpapier in handlichen Bündeln bis 07.30 Uhr, gut sichtbar an der Strasse vor dem Haus, bereitzustellen.

Es wird keine separate Voranzeige mehr zugestellt.


Baubewilligung

Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Hunziker Thomas und Denise, Dörfli 249, für den Anbau einer Maschinenhalle und das Erstellen von drei Folientunnel auf Parzelle 434
  • Bütler Herbert und Holenweg Brigitte, Seebergstrasse 17, für den Einbau einer Schleppdach-Lukarne auf dem bestehenden Satteldach auf Parzelle 512

Ergänzungswahl eines Mitgliedes des Gemeinderates für die Amtsperiode 2022/2025 vom 26. September 2021; Ergebnis

Absolutes Mehr 30

Stimmen haben erhalten:

  • Meyer Patrick 12 Stimmen
  • vereinzelt gültige Stimmen 47 Stimmen

Es wurde damit im 1. Wahlgang der Ergänzungswahl niemand gewählt. Sofern keine stille Wahl zustande kommt, findet am 28. November 2021 ein 2. Wahlgang statt. Dabei ist nur wählbar, wer innert 10 Tagen nach dem 1. Wahlgang, d.h. bis am 6. Oktober 2021, 12.00 Uhr, durch mindestens 10 Stimmberechtigte bei der Gemeindekanzlei zuhanden des Wahlbüros angemeldet wird (§ 32 Abs. 1 GPR). Das entsprechende Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.

Sind im 2. Wahlgang weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, ist mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der noch zu vergebenden Sitze nicht, wird die vorgeschlagene Person vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt.

Wahlbeschwerden gegen Unregelmässigkeiten bei der Vorbereitung oder Durchführung einer Wahl sind innert 3 Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tag nach der Veröffentlichung des Ergebnisses, an den Regierungsrat des Kantons Aargau, Regierungsgebäude, 5001 Aarau, einzureichen.

Quartalsinformationen Regionalpolizei aargauSüd

Die Regionalpolizei aargauSüd hat im 2. Quartal 2021 in Leimbach total drei Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Übertretungsquote betrug 5%. Die höchste gemessene Geschwindigkeit lag bei 70 km/h (50er-Zone). Die Regionalpolizei aargauSüd musste während derselben Zeit fünf Mal in Leimbach ausrücken.


Provisorische Steuern 2021

Im September erhalten Sie die Verfallsanzeige für die provisorischen Kantons- und Gemeindesteuern des laufenden Jahres. Es wird Ihnen angezeigt, was Sie bereits bezahlt haben oder was Ihrem Konto gutge-schrieben wurde. Der Restbetrag ist per 31. Oktober 2021 zu begleichen. Offene Steuern werden im November gemahnt. Besteht im Januar 2022 noch ein Ausstand, kann die Forderung ohne weitere Vorankündigung betrieben werden.

Sollte der provisorisch fakturierte Betrag gemäss eigenen Berechnungen wesentlich zu hoch sein, dann wenden Sie sich an die Abteilung Steuern. Bei wesentlichen und begründeten Abweichungen wird Ihre Rechnung angepasst.

Zu viel bezahlte Steuern werden mit der definitiven Steuerveranlagung mit Zins zurückbezahlt oder an eine andere Steuerforderung angerechnet.

Ist eine gänzliche Bezahlung der offenen Steuern bis Ende Oktober 2021 nicht möglich, wenden Sie sich bitte frühzeitig an unsere Abteilung Finanzen, damit eine Mahngebühr verhindert werden kann.


Ersatzwahl eines Ersatz-Stimmenzählers vom 26. September 2021 für die Amtsperiode 2022/2025

Kurt Müller, Hübeliweg 243, konnte in stiller Wahl als Ersatz-Stimmenzähler für die Amtsperiode 2022/2025 gewählt werden. Wir gratulieren Kurt Müller herzlich zu dieser Wahl und danken ihm für sein Engagement.


Ergänzungswahl eines Mitgliedes des Gemeinderates vom 26. September 2021 für die Amtsperiode 2022/2025

Für die Ergänzungswahl eines Mitgliedes des Gemeinderates für die Amtsperiode 2022/2025, welche nach den Regeln für den ersten Wahlgang durchzuführen ist, sind bis zum Ablauf der Anmeldefrist keine Kan-didatin, kein Kandidat angemeldet worden.

Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet für die Mitglieder des Gemeinderates im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt. Wir weisen Sie darauf hin, dass im ersten Wahlgang vom 26. September 2021 alle Stimmberechtigten der Gemeinde Leimbach wählbar sind und gültige Stimmen erhalten können.


Baubewilligung

Es wurde folgende Baubewilligung erteilt:

  • Hunziker-Hunziker Markus, Seeberg 219, für die Erweiterung der Siloanlage auf Parzelle 55

Aus dem Gemeinderat

Liebe Leimbacherinnen und Leimbacher

Das Schöne zuerst: Wir dürfen tatsächlich unseren 500. Einwohner feiern. Schon seit längerem «kratzten» wir an dieser Marke. Nun ist sie erreicht. Hätten wir es steuern können, wäre uns dieses Ereignis wahrscheinlich zu kitschig geplant gewesen. Unsere 500. Einwohnerin ist nämlich nicht einfach zugezogen, sondern sie hat das Licht der Welt erst Ende Juni erblickt. Die Geburt der kleinen Malena Hunziker ist nicht nur für ihre Eltern ein grosses Geschenk, sondern auch für unser Dorf ein ganz spezieller Meilenstein. Schon fast als Zugabe dieser schönen Geschichte darf erwähnt werden, dass Malena nicht «nur» eine Leimbacher Einwohnerin ist, sondern auch das Ortsbürgerrecht Leimbach trägt. Der Gemeinderat gratuliert den stolzen Eltern Andreas und Maria Hunziker und freut sich, Malena bald persönlich in unserem Dorf begrüssen zu dürfen und ihr ein kleines Präsent der Gemeinde zu überreichen.

2021 08 500 einwohnerin rahmenEin kleiner Golbarren als Erinnerung; würdig in Szene gesetzt durch unsere kreative Finanzverwalterin Jeannine Zimmermann.

Neben dem leidigen Thema rund um das Corona-Virus, gibt uns auch das Wetter in diesem Sommer keinen Anlass zu Freudensprüngen. Von den ganz grossen Wasser- und Hagelschäden wurden wir zwar nicht in diesem Ausmass getroffen wie andere Regionen. Trotzdem gingen die Gewitterfronten auch in Leimbach nicht spurlos vorbei. Neben einigen überschwemmten Kellern, hat sich auch der Dorfbach nicht mehr durch die Leitungen zwängen können und hat sich zweimal seinen Weg über die Seebergstrasse gesucht.

2021 08 hochwasserDie Seebergstrasse wird zu einer Bach-Strasse.

 

Unser Bauamt und auch die Feuerwehr waren unermüdlich im Einsatz, um grössere Schäden zu verhindern und unseren Einwohnern Hilfe zu bieten, wo immer es möglich war. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Beteiligten für diesen Sondereinsatz.

Einen Sondereinsatz haben auch unsere beiden Mitarbeiterinnen im Gemeindehaus zu leisten. Auf der Gemeindekanzlei gibt es nochmals eine Veränderung. Der Gemeindeschreiber Fabrice Raetz hat uns gegen Ende der Probezeit wieder verlassen. Die Stelle wurde neu ausgeschrieben und ich bin zuversichtlich, dass wir kurzfristig eine gute Lösung finden konnten, die Zeit bis zur Neubesetzung zu überbrücken. Dies wäre aber unmöglich, ohne das grosse Engagement unserer Finanzverwalterin und Stellvertretenden Gemeindeschreiberin, zusammen mit der Leiterin Steueramt. Ein herzliches Merci an Jeannine Zimmermann und Claudia Maritz.

Wenn Sie dieses Dorfheflti in den Händen halten, vergeht keine Woche mehr bis zum Start unserer Kreisschule mit Reinach. Am 9. August wird der erste Schultag in dem neuen Verbund stattfinden. Ich bin überzeugt, dass mit dieser Zusammenarbeit eine wichtige Weiche für den Schulstandort Leimbach gestellt worden ist. Ich wünsche allen Kindern, Lehrern und Schulbehörden einen gelungen Start und eine gute gemeinsame Reise durch die Wogen der Schullandschaft.

Alles Gute möchte ich an dieser Stelle auch der Familie von Atzigen wünschen. Während vieler Jahre haben sie ihre Schreinerei in Leimbach geführt und sind eigentlich von unserer Gewerbeliste gar nicht wegzudenken. Die Schreinerei von Atzigen wird fehlen. Ich bedanke mich für die langjährige Standorttreue und wünsche den Gebrüdern von Atzigen nur das Beste für ihren neuen Lebensabschnitt als verdienter Rentner und für ihre neuen Herausforderungen. Für Leimbach wünsche ich mir, dass nach dem letzten Holzspan der gehobelt wird, wieder Leben in das Gebäude einkehren wird und wir wieder einen Gewerbebetrieb begrüssen dürfen.

Ihnen, liebe Leserinnen und Lesern wünsche ich nun einige sonnige, unbeschwerte Tage, die Sie geniessen können, bevor schon wieder der Herbstnebel über unser Tal zieht.

Janine Murer
Gemeindeammann

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.