leimbach metall

lehrstellen

Die «Schöpfer» der Kürbissuppen-Varianten an der Arbeit: Paulo Altamiranda (l.) und Kulturkommissionsmitglied Andreas Hunziker.

Schmeckt nach mehr: Suppenznacht kam gut an

Text und Bild: Thomas Moor

Tolle Idee, toller Event! Kurz: Das war ein Volltreffer! Der Suppenznacht auf dem Schulhausplatz, organisiert von der Kulturkommission Leimbach, kam bei der Bevölkerung sehr gut an. Die zweierlei Kürbissuppen waren am nebligen Novemberabend heissbegehrt.

Das kulturelle Leben in Leimbach ist um eine sympathische Attraktion reicher. Mit der Suppenznacht-Premiere hat die Kulturkommission mit Präsidentin Eveline Altamiranda, Hannelore Zingg und Andreas Hunziker ein goldenes Händchen bewiesen und den Nagel auf den Kopf getroffen. Die ehrenamtliche Arbeit wurde mit dem erfreulich grossen Aufmarsch von Jung und Alt entsprechend honoriert. Die Freude beim Organisations-Trio war natürlich entsprechend gross! Denn: Die Vorarbeit für diesen Anlass war nämlich nicht ohne.

Während Eveline Altamiranda zu Hause 18 Liter Kürbissuppe asiatischer Art (mit Ingwer und Kokosmilch) zubereitete, köchelten in den Pfannen bei Hannelore Zing 15 Liter Kürbissuppe traditioneller Art. «Die Kürbisse hat uns der Globi-­Puur gratis zur Verfügung gestellt», wie Hannelore Zingg sagte und sich für die grosszügige Geste herzlich bedankte. An Drei­beinstativen und über den Feuerschalen hingen die Kochkessel aus welchen Paulo Altamiranda und Andreas Hunziker die Suppe schöpften. Suppe, die übrigens – zusammen mit dem unvergleichlichen Globi-Puurebrot – gratis gereicht wurde. Einzig für die Getränke wurde ein moderater Preis erhoben, was viele dazu bewog noch einen «Extrabatzen» in die Kasse zu legen.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

 

20121 12 kulturkommission suppenznacht2Suppe und Stimmung gut: Janine Murer und Hannelor Zingg. Monika Bruderer, Hannelore Zingg und Eveline Altamirande (v. l.)

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.