lehrstellen

Ob Männer Anfang 2022 im Grasbogen der Damen zappeln werden, steht noch in den Sternen geschrieben.

Meitlitage «light»: Durchführung auf wackligen Beinen

Text und Bild: Thomas Moor

Corona macht auch vor der «Weiberherrschaft» – dem Meitlisonntagbrauchtum im Seetal – nicht Halt. Fielen die Meitlitage in Meisterschwanden in diesem Jahr auf Grund der ausserordentlichen Situation ins Wasser, steht eine Durchführung am 6. Januar 2022 ebenfalls auf wackligen Beinen.

Keine Frage: Die Planung eines Anlasses gestaltet sich als äus­serst schwierig. Was spricht dafür, was dagegen? Fragen über Fragen, mit welchen sich Vereine als Organisatoren auseinandersetzen müssen – immer natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Vorgaben von Bund und Kanton. Tatsache ist, dass die Unsicherheit omnipräsent ist. Auch unter wenig vielsprechenden Vorzeichen sind die Vorbereitungen für die Meitlitage in Meisterschwanden angelaufen.

Der Vorstand hat sich im Herbst – lange vor der neuesten Mutation – dafür entschieden, wenn überhaupt, eine abgespeckte Light-Version der traditionellen Meitlitage durchzuführen. «Wie schon der Villmergerkrieg gezeigt hat, erfordern ausserordentliche Situationen aus­serordentliche Massnahmen», wie der Vorstand der Meitlisonntagvereinigung Meisterschwanden verlauten liess. Konkret heisst das, dass der Anlass nur an einem Abend, statt wie traditionell an drei Tagen, stattfinden würde.

Geplant sind die Festivitäten am Donnerstagabend, 6. Januar 2022, wobei sich alle Aktivitäten auf die Mehrzweckhalle Eggen konzentrieren würden. Der traditionelle Grasbogen, mit welchem die Frauen auf Männerfang gehen, käme also nur dort zum Einsatz. Ein Festbetrieb in den Dorfrestaurants findet nicht statt. Für Unterhaltung würden eine Live-Band und ein DJ sorgen. Für den Gastrobereich würde sich die Schifffahrtsgesellschaft Hallwilersee verantwortlich zeichnen. «Der Verein als Organisator steht in engem Kontakt mit der Gemeinde und der SGH», wie Gemeindepräsident Ueli Haller erklärt. Ob der Anlass durchgeführt werden könne, hänge auch mit den Entscheiden des Bundesrates und des Kantons zusammen. Aktuelle Infos werden kurzfristig auf www.meitlisonntag.ch kommuniziert.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.