lehrstellen

Gemeindenachrichten

Aus dem Gemeinderat

Geschätzte Menzikerinnen
Geschätzte Menziker

Juli und August haben oft nicht für eine allzu gute Laune bei Sommerliebhaberinnen und Sommerliebhabern gesorgt. Nach eineinhalb Jahren Corona hatte sich nun auch das Wetter gegen uns verschworen. Zwar sind wir von grossflächigen Überschwemmungen in unserer Gegend verschont geblieben, aber trotzdem haben die unzähligen Gewitter auch Narben in der Landwirtschaft hinterlassen, die wir als Konsument erst noch zu spüren bekommen. Es war sicherlich einer der schlechtesten Sommer aller Zeiten – oder zumindest seit Messbeginn – den wir erlebt haben. Auch die Badesaison ist buchstäblich ins Wasser gefallen. Ich selbst mag mich nicht daran erinnern, dass wir in den letzten Jahren eine so schlechte Saison erlebt haben.

Einen herzlichen Dank möchte ich den Ferienpassteilnehmer und ihren Betreuern aussprechen, die sich mit bunten Farben in der Badi zum 50-jährigen Jubiläum verewigt haben.

Ressort Feuerwehr
Die Feuerwehr Oberwynental hat bereits auch dieses Jahr mit vielen Einsätzen eine gute Einsatzleistung erbracht. Einen herzlichen Dank geht an die vielen Freiwilligen, die sich immer wieder für die Allgemeinheit einsetzen. Bei der Materialinspektion vom 24. Mai, durch die Gebäudeversicherung Abteilung Feuerwehr, hat sich einmal mehr gezeigt, dass sich bei unserer Feuerwehr Oberwynental Personell und Material in einem sehr guten Zustand befinden. Ein anderes Thema, dass seit der Zusammenlegung der Feuerwehren (2014) noch immer zur Diskussion steht, ist ein zentrales Feuerwehrmagazin. Trotz einem möglichen Standort, bei dem auch die Einsatzzeiten erfüllt wären, ist es noch nicht gelungen, alle Verbandsgemeinden von diesem zu überzeugen. Ein Streitpunkt sind wie bei vielen anderen Projekten, die Baukosten, die Im Vordergrund stehen. Oder sind es ev. nur Politische Argumente, die zu keinem Ziel führen?

Mit den Corona-Lockerungen auf den Sommer hin erhielten wir einen Schritt ins gewohnte Leben zurück. Leider hat uns aber diese Freiheit nach den Sommerferien etwas anderes aufgezeigt. Die Reiselust und grenzenlose Euphorie haben uns in eine andere Richtung gelenkt. Die Ansteckungszahlen sind in die Höhe geschnellt und schon wieder werden uns neue Massnahmen aufgezwungen, die uns wieder einige der gewonnen Freiheiten nehmen werden. Was ich aber in der jetzigen Lage nicht verstehe, dass gerade jetzt Impfcenter für eine Spontan-Impfung aufgelöst werden und somit die Impftermine an einigen Orten nur noch eingeschränkt angeboten werden. Wo sollen dann jetzt die restlichen Impfwilligen noch impfen, wenn die noch zur Verfügung stehenden möglichen Termine bereits überlastet sind? Die Zeit der Corona hat auch unser soziales Verhalten in Bezug auf die Kommunikation verändert. Zu schnell wird auf den Sozialen- und Printmedien der Unmut mitgeteilt. Jetzt erst recht sollte man wieder vermehrt aufeinander zu gehen und einander schätzen lernen und nicht andersdenkende ausgrenzen.

Kommunalwahlen vom 26. September 2021
Am Abstimmungstermin vom 26. September 2021 kann die Aargauer Stimmbevölkerung über zwei eidgenössische Vorlagen entscheiden. «99%-Initiative und Ehe für alle»

Zudem finden auch in Menziken Kommunalwahlen statt. Alle bisherigen Gemeinderäte stellen sich nochmals gemeinsam für eine Amtsperiode zur Verfügung. Die Kommissionen konnten fast vollständig in stiller Wahl bestätigt werden. Dabei liessen sich auch nach längerem Suchen nicht alle Mitglieder für die Finanzkommission finden. Der Gemeinderat hofft hinsichtlich der Themen auf eine grosse Wahlbeteiligung bei den eidgenössischen wie auch bei den Kommunalwahlen.

Hans-Heinrich Leuzinger
Gemeinderat

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.