lehrstellen

Buchtipp

«Adria Mortale» und «Das grosse starke Buch»

Text und Bild: Eing.

In Zusammenarbeit mit den regionalen Bibliotheken stellen wir Ihnen an dieser Stelle monatlich eines oder mehrere Bücher etwas näher vor. Fragen Sie in Ihrer Bibliothek nach diesen oder anderen Büchern.

«ADRIA MORTALE – Bittersüsser Tod»
Margherita Giovanni, Lübbe 2021

Klappentext:
Sommer 1958. Für die deutschen Touristinnen Sonja und Elke ist es das grosse Abenteuer: Mit ihrem Roller fahren die jungen Frauen nach Italien in den Urlaub. In einem kleinen Dorf an der Adriaküste steigen sie in der Pension von Federica Pellegrini ab. Ein paar Tage später wird der Lehrer des Ortes tot aufgefunden, mit dem Elke zuvor geflirtet hat. Die beiden fürchten, unter Mordverdacht zu geraten. Zum Glück nimmt Federica sich des Falles an und ermittelt auf eigene Faust. Sehr zum Missfallen von Commissario Garibaldi, der anreist, um herauszufinden, wer den Naturliebhaber aus dem Weg räumen wollte. Und Garibaldi ist nicht der Einzige, dem Federica auf die Füsse tritt ...

Tipp von Sarah Deucher:
Von mutigen und abenteuerlustigen Frauen in einer Zeit, in der man sie in ihren Positionen nicht unbedingt erwarten würde. Von traditionsreichen und doch visionären Männern, die mit diesen Frauen nicht immer so gut klar kommen ... Und natürlich verpackt in die wunderschöne Küstenlandschaft an der italienischen Adria.

«Das grosse starke Buch»
Susanna Isern, Rocio Bonilla, Jumbo Verlag 2020

Klappentext:
Wir alle sind stark. Ob Humor, Kreativität oder Geduld – wir alle haben unsere Stärken. Das Buch hilft zum einen, Talente und Begabungen zu erkennen. Zum anderen ermutigt es dazu, die Dinge, die uns Spass machen oder die wir besonders gut können, zu vertiefen und als unsere Stärken zu betrachten. Die Geschichten mit verschiedenen Kindern als Identifikationsfiguren liefern einen Anstoss, um über die eigenen Fähigkeiten und Motivationsquellen nachzudenken und sie auszubauen – egal, ob es Mut, Mathematik oder Musik ist.

Tipp von Debora Wipf: 
Dieses Bilderbuch ermutigt Kinder dazu, über sich selbst nachzudenken. So können sie sich ihrer eigenen Stärken bewusst werden und erkennen, dass jeder Mensch einzigartig und unverzichtbar ist, sowie einen wichtigen Platz in der Welt hat. Eine herzliche Leseempfehlung von mir für Kinder und auch Erwachsene.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.